Sie sind hier: Home > Regionales > Schleswig-Holstein: News, Polizeimeldungen und Videos >

Verletzte Robbe in Travemünde durch Robbenjäger getötet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Notfälle  

Verletzte Robbe in Travemünde durch Robbenjäger getötet

21.04.2017, 16:38 Uhr | dpa

Verletzte Robbe in Travemünde durch Robbenjäger getötet. Kegelrobbe im Sonnenaufgang

Eine Kegelrobbe. Foto: Owen Humphreys (Quelle: dpa)

Eine schwer verletzte Kegelrobbe ist am Strand von Lübeck-Travemünde angespült worden. Ein Seehundjäger untersuchte das Tier und stellte fest, dass es schwere Verletzungen an der rechten Flosse und am Rücken aufwies. Der Jäger habe die Robbe erlöst, weil sie die Nacht vermutlich nicht überlebt hätte, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Spaziergänger hatten die junge, etwa 85 Zentimeter lange Robbe am Donnerstag am Strand vor dem Brodtener Ufer entdeckt. Nach ersten Erkenntnissen des Seehundjägers stammen die Verletzungen der Robbe von einem Fischernetz. Zur näheren Untersuchung wurde das Tier in das Institut für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung (ITAW) in Büsum gebracht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Es hätte viel schlimmer enden können 
Dieser Lkw-Fahrer ist nur knapp dem Tod entronnen

Sein Fahrzeug steht auf der Kippe und droht in die Tiefe zu stürzen. Video


Shopping
Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping


Anzeige
shopping-portal