Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Niedersachsen: News, Polizeimeldungen und Videos >

Bestatterin soll Särge doppelt abgerechnet haben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Prozesse  

Bestatterin soll Särge doppelt abgerechnet haben

19.05.2017, 16:08 Uhr | dpa

Eine Bestatterin aus Salzgitter soll von Hinterbliebenen doppelt Geld für Särge kassiert haben. Am Freitag begann im Landgericht Braunschweig der Prozess gegen die 41-Jährige, sie schwieg aber zu den Vorwürfen. Ihr Anwalt habe mitgeteilt, dass sie sich nicht äußern werde, sagte eine Gerichtssprecherin am Freitag.

Der Bestatterin wird vorgeworfen, von 2012 bis 2014 in 265 Fällen Geld für Einäscherungssärge verlangt zu haben. Der Betrag war aber bereits in einer der Pauschale des Krematoriums enthalten, diese Information soll die Frau den Hinterbliebenen jedoch vorenthalten haben. Die Bestatterin soll durch diesen gewerbsmäßigen Betrug mehr als 130 000 Euro eingenommen haben. Ein Urteil soll am 9. Juni fallen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Bundesländer > Niedersachsen: News, Polizeimeldungen und Videos

    Anzeige
    shopping-portal
    © Ströer Digital Publishing GmbH 2017