Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Nordrhein-Westfalen: News, Polizeimeldungen und Videos > Düsseldorf >

Wohnmobil niedergebrannt - Feuerwehr verhindert die eine weitere Ausbreitung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Düsseldorf  

Wohnmobil niedergebrannt - Feuerwehr verhindert die eine weitere Ausbreitung

01.06.2017, 07:27 Uhr | presseportal.de, presseportal.de

Düsseldorf (ots) - Mittwoch, 31. Mai 2017, 20.35 Uhr, Bayreuther Straße, Benrath

5.000 Euro Schaden durch Brand an einem Wohnmobil entstanden. Feuerwehr setzte zwei Löschrohre ein und konnte mit 9.000 Liter Wasser das Feuer bekämpfen. Es wurde niemand verletzt.

Passanten meldeten der Feuerwehr Leitstelle am Mittwochabend ein brennendes Wohnmobil auf einem Privatgelände an der Nürnberger Straße. Sofort entsendete der Leitstellendisponent die Einheiten der Feuerwachen Frankfurter Straße und Hüttenstraße sowie den Rettungsdienst zu der gemeldeten Adresse. Als die ersten Einheiten vier Minuten nach der Alarmierung an der Einsatzstelle eintrafen, brannte das Fahrzeug bereits lichterloh. Durch die große Hitzeentwicklung hatte in der Nähe abgelegter Unrat sowie ein Teil der Vegetation angefangen zu brennen.

Sofort ließ der Einsatzleiter zwei Löschrohre vornehmen, um die Flammen zu bekämpfen. Dabei setzten die Profis von der Feuerwehr ein spezielles Netzmittel dem Löschwasser zu, umso schneller die tiefer gelegenen Brandherde zu erreichen. Schon nach wenigen Minuten zeigten die Löschmaßnahmen erste Erfolge. Da im weiteren Verlauf der Löschmaßnahmen über 9.000 Liter Wasser benötigt wurden, verlegten die Einsatzkräfte eine Wasserleitung von einem Hydranten auf der Straße zu den Einsatzfahrzeugen.

Nach kurzer Zeit konnten der Einsatzleiter "Feuer aus" melden, die Nachlöscharbeiten gestalteten sich als zeitintensiv da einige Glutnester im Fahrzeug und an der Vegetation noch abgelöscht werden mussten.

Die Löschmaßnahmen wurden durch einen Mitarbeiter des Umweltamts der Stadt Düsseldorf begleitet. Die Brandursache ist bisher unklar, der Sachschaden wird vom Einsatzleiter auf ungefähr 5.000 Euro geschätzt. Es kamen keine Personen zu Schaden.

Nach rund zwei Stunden war der Einsatz für die 19 Wehrmänner beendet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017