Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Sachsen >

Märchenfilm-Fest "fabulix" feiert Premiere

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Film  

Märchenfilm-Fest "fabulix" feiert Premiere

22.08.2017, 11:08 Uhr | dpa

Die Premiere startet mit einer Uraufführung: Zum Auftakt des 1. Märchenfilm-Festivals "fabulix" an diesem Mittwoch wird der tschechische Film "Kronprinz" erstmals in deutscher Fassung gezeigt. Die Synchronisation wurde durch die Prämie finanziert, die der Streifen im vorigen Jahr für seinen Sieg beim Internationalen Kinderfilmfestival "Schlingel" in Chemnitz erhalten hatte. Dort hatte der Streifen den Europäischen Kinderfilmpreis 2016 gewonnen.

Zur Eröffnungsveranstaltung am Abend haben sich illustre Gäste angesagt. Neben Alexandra Prinzessin zur Lippe und Georg Prinz zur Lippe, die die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen haben, nimmt Festival-Ehrenpräsidentin Christel Bodenstein daran teil. Außerdem sollen der Sänger, Schauspieler und Moderator Michael Schanze sowie der Hauptdarsteller aus "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", Pavel Trávnícek, kommen.

Beim erstmals ausgetragenen Festival laufen bis zum Sonntag 28 Filme aus sechs Ländern im Wettbewerb. Jury ist das Publikum, das den Lieblingsfilm wählt. Dieser wird mit dem "fabulix"-Publikumspreis 2017 ausgezeichnet. Zudem sind im Rahmenprogramm acht DEFA-Kurzfilme aus den Bereichen Puppentrick- und Zeichentrickfilm zu sehen. Geplant sind 153 Veranstaltungen, darunter 78 Filmvorführungen. Eingebettet ins Programm sind eine Ausstellung von Kostümen oder auch ein Fachsymposium zur Zukunft des Märchenfilms.

Einer der Höhepunkte des Festivals soll das Galakonzert "Märchenhafte Sommernachtsmelodien" am Freitag werden. Als Ehrengast ist Schauspieler Rolf Hoppe geladen. Der 86-Jährige wird bei einer Gala-Veranstaltung mit einem Preis für sein Lebenswerk geehrt.

Hoppe, der international seinen Durchbruch mit dem oscar-prämierten Spielfilm "Mephisto" (1982) von Istvan Szabo feierte, trat in verschiedenen Märchenfilmen auf. Unter anderem spielte er den König in dem Klassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die tschechisch-deutsche Co-Produktion wird ebenso gezeigt wie "König Drosselbart" mit Manfred Krug oder "Die Goldene Gans".

Gleich in zwei Streifen ist Ehrenpräsidentin Bodenstein zu sehen: Sie spielt die Hauptrolle in "Das singende, klingende Bäumchen" von 1957 sowie in "Der kleine Prinz". Die DDR-Verfilmung des gleichnamigen Buches von Antoine de Saint-Exupéry war ein halbes Jahrhundert unter Verschluss.

Weil die Erben des Autors aus urheberrechtlichen Gründen keine Genehmigung erteilten, wurde der Film nach seiner Fertigstellung 1966 nur einige Male mit Ausnahmegenehmigung gezeigt. Seit 2015 sind die Urheberrechte an dem Buch erloschen und der Film von Regisseur Konrad Wolf kann auf die Leinwand kommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017