Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Berlin: News, Polizeimeldungen und Videos >

Union fällt weiter zurück: "Druck nicht erhöhen können"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Union fällt weiter zurück: "Druck nicht erhöhen können"

20.09.2017, 06:09 Uhr | dpa

Union fällt weiter zurück: "Druck nicht erhöhen können". Nejmeddin Daghfous (l) und Fabian Schönheim

Sandhausens Nejmeddin Daghfous (l) und Unions Fabian Schönheim. Foto: Thomas Kienzle (Quelle: dpa)

Der 1. FC Union Berlin kann seinen Aufstiegsambitionen in der 2. Fußball-Bundesliga weiterhin nicht gerecht werden. Die Köpenicker unterlagen am Dienstag beim SV Sandhausen mit 0:1 (0:0) und warten nun schon seit fünf Spielen auf einen Sieg. Die im Angriff ideenlos agierenden Berliner entfernen sich nach der zweiten Saisonniederlage immer weiter von der Tabellenspitze. Leart Paqarada erzielte vor 4893 Zuschauer im Sandhauser Hardtwald-Stadion den einzigen Treffer der Begegnung (55.).

"Das Spiel war in der ersten Hälfte ausgeglichen. In der zweiten haben wir zu viel auf Ballbesitz als in die Tiefe gespielt", bemängelte Union-Trainer Jens Keller: "Wir haben den Druck nicht erhöhen können." Angreifer Steven Skrzybski sah ein "typisches 0:0-Spiel". Es sei ärgerlich gewesen, dass der Rückstand erneut nach einem Einwurf gefallen sei.

Die auf fünf Positionen veränderte Union-Elf hatte in der 4. Minute Glück. Verteidiger Fabian Schönheim verhinderte den Unioner Rückstand, als er einen Schuss von Philipp Klingmann auf der Linie klärte. Sandhausen war auch im weiteren Verlauf des Spiels die gefährlichere Mannschaft. Die Unioner hatten zwar mehr Ballbesitz, gegen die früh störenden Gastgeber in der Offensive aber wenig anzubieten.

In der spielerisch schwachen Partie hatten die Gastgeber durch den Freistoß von Paqarada die zweite nennenswerte Chance im ersten Durchgang (39.). Berlins Torwart Jakob Busk parierte den ansehnlichen Schuss.

Und auch zu Beginn der zweiten Hälfte war das Glück aufseiten der Unioner: Die Grätsche von Marcel Hartel gegen Sandhausens Lucas Höler im Strafraum hätte durchaus mit einem Elfmeter geahndet werden können (49.). Sandhausen blieb dran und belohnte sich sechs Minuten später mit der Führung durch Paqaradas strammen Schuss aus 22 Metern zum 1:0.

Union-Trainer Jens Keller reagierte auf den Rückstand und brachte die beiden Stürmer Sebastian Polter und Simon Hedlund aufs Feld (64.). Durchschlagenden Erfolg brachte diese Maßnahme jedoch nicht. Die Berliner erhöhten zwar den Druck, die besseren Chancen hatte jedoch Sandhausen. Hartel rettete vor dem einschussbereiten Höler (77.).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt testen: 2 bügelfreie Hemden für nur 55,- €
bei Walbusch

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017