Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Hamburg: News, Polizeimeldungen und Videos >

Hamburger SV: Gisdol will gegen Dortmund den 500. Heimsieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Hamburger SV: Gisdol will gegen Dortmund den 500. Heimsieg

20.09.2017, 06:28 Uhr | dpa

Fußball-Bundesligist Hamburger SV nimmt am Mittwoch (20.30 Uhr) gegen Borussia Dortmund einen erneuten Anlauf auf den 500. Heimsieg. Nach zwei Erfolgen und zwei Niederlagen stehen die Norddeutschen schon zum Saisonanfang unter Druck. Mit Stürmer Bobby Wood und wahrscheinlich auch Last-Minute-Zugang Sejad Salihovic in der Startelf soll die zuletzt schwache Not-Offensive wieder treffen. In Hannover (0:2) war der wegen der Personalnot nachverpflichtete Mittelfeldakteur Salihovic nach 60 Minuten eingewechselt worden. "Er ist bereit. Ob wir ihn in die Startelf setzen, werden wir noch sehen", sagte Coach Markus Gisdol, der das Abschlusstraining ins Stadion verlegte, um sich nicht in die Karten schauen zu lassen.

Dortmund ist bestens in die Liga gestartet. Das bislang letzte Heimspiel verlor der HSV am 80. Geburtstag von Idol Uwe Seeler mit 2:5. Die Hamburger Tore schoss damals der derzeit langzeitverletzte Nicolai Müller. In Dortmund gewann der BVB 3:0. Mit drei Niederlagen in Serie würde der HSV den Negativrekord unter Gisdol einstellen.

Dortmund sei "das Nonplusultra im deutschen Fußball derzeit", meinte Gisdol. Besonders das Tempo imponiere ihm. Dennoch: "Wir sind in der Lage, ihnen mit der Unterstützung der Zuschauer wehzutun", betonte der Trainer. Immerhin hat der HSV nach der Niederlage in Hannover zwei Tage länger frei als Dortmund, die erst am Sonntag mit 5:0 gegen Köln gewannen.

Beim BVB steht Mario Götze nach einer Kieferblessur wieder im Kader. Trainer Peter Bosz muss aber weiter auf Marc Bartra und Andre Schürrle verzichten. Die Borussia steht vor ihrem 750. Sieg in der Bundesliga - diese Marke erreichten bislang nur die Bayern (1046 Siege) und Werder Bremen (761). Dortmund hat in dieser Saison noch kein Gegentor hinnehmen müssen: Vor 16 Jahren fiel das erste Gegentor am fünften Spieltag beim 0:2 gegen die Bayern in der 22. Minute durch Hasan Salihamidzic - jetzt winkt den Dortmundern ein neuer Startrekord.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Dein neuer Lebensmittelpunkt“: Hanseatic Kühlschränke
gefunden auf OTTO.de

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017