Sie sind hier: Home > Politik > Regionales > Mecklenburg-Vorpommern: News, Polizeimeldungen und Videos >

1,33 Millionen in MV zu Stimmabgabe aufgerufen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wahlen  

1,33 Millionen in MV zu Stimmabgabe aufgerufen

24.09.2017, 09:38 Uhr | dpa

1,33 Millionen in MV zu Stimmabgabe aufgerufen. Wähler wirft Stimmzettel in Wahlurne

Ein Wähler wirft seinen Stimmzettel in die Wahlurne. Foto: Michael Kappeler (Quelle: dpa)

In Deutschland wird am Sonntag der Bundestag neu gewählt. Zum achten Mal können dabei auch die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern ihre Stimmen in die Waagschale werfen. 1,33 Millionen Wahlberechtigte sind im Nordosten zur Stimmabgabe aufgerufen. Das sind infolge der demografischen Entwicklung 20 000 weniger als vor vier Jahren.

Um 8.00 Uhr öffnen landesweit gut 1700 Wahllokale, in denen bis 18.00 Uhr gewählt werden kann. Schätzungsweise ein Viertel der Wahlberichtigten hatte sich aber schon vor dem Wahltag für die vorzeitige Stimmabgabe per Briefwahl entschieden. Seit Jahren nimmt dieser Trend zu.

Zur Bundestagswahl 2013 hatten im Nordosten insgesamt 65,3 Prozent der Einwohner ab 18 Jahren von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht. Die Quote lag damit unter dem Bundeswert. Neben Spitzenpolitikern hatte zuletzt auch Landeswahlleiterin Doris Petersen-Goes noch einmal an die Wähler appelliert, an der Abstimmung teilzunehmen und damit ein demokratisches Grundrecht zu nutzen.

In den sechs Wahlkreisen Mecklenburg-Vorpommerns bewerben sich 106 Kandidaten zahlreicher Parteien um eines der voraussichtlich 13 Mandate, die gemäß dem Bevölkerungsanteil auf den Nordosten entfallen. 2013 hatte die CDU als deutliche Wahlsiegerin alle Wahlkreise gewonnen und somit sechs direkt gewählte Abgeordnete nach Berlin geschickt. Nach dem Zweitstimmenergebnis konnten Linke und SPD vor vier Jahren je drei, die Grünen einen Politiker nach Berlin schicken. Umfragen zufolge gilt als sehr wahrscheinlich, dass die FDP in den Bundestag zurückkehrt und die AfD erstmals dort einzieht.

Bis zuletzt hatten Spitzenpolitiker aller Parteien um die Gunst der Wähler gerungen. Noch am Tag vor der Bundestagswahl waren unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Linken-Spitzenkandidat Dietmar Bartsch, AfD-Landeschef Leif-Erik Holm sowie Sonja Steffen von der SPD und Claudia Müller von den Grünen in ihren Wahlkreisen unterwegs, um die Werbetrommel für sich und ihre Parteien zu rühren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
50,- € "Wohnachtsgeld"* oder Gratisversand* für Sie
exklusiv im Onlineshop auf Höffner.de
Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017