Getränke

Holsten-Brauerei zieht nach Süden: Bau gestartet

05.10.2017, 13:49 Uhr | dpa

Gelände der Holsten-Brauerei in Hamburg. Foto: Christian Charisius/Archiv

Mit einem Spatenstich ist am Donnerstag der Bau der neuen Produktionsstätte der Holsten-Brauerei eingeläutet worden. Hamburgs erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) bekräftigte am neuen Standort in Hamburg-Hausbruch, dass "das Brauen von Bier und die Entwicklung der Stadt Hamburg untrennbar miteinander verbunden" seien. Weil die Betriebsanlage in Altona veraltet ist, wird sie an den südlichen Stadtrand in ein Gewerbegebiet verlegt.

In der neuen Produktionsstätte sollen voraussichtlich vom ersten Quartal 2019 an rund eine Million Hektoliter des jährlich produziert werden, was 300 Millionen 0,33er Flaschen entspricht. Auf dem Gelände will der Immobilienentwickler Gerch-Group mit einer 750 Millionen Euro hohen Investition rund 1500 Wohnungen bauen.

Diesen Artikel teilen