Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Abu Simbel: Gigantischer Tempel des mächtigsten Pharaos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Abu Simbel"  

Gigantischer Tempel des mächtigsten Pharaos

25.03.2008, 14:57 Uhr | Zeljka Tomsic

Abu Simbel: Gigantischer Tempel des mächtigsten Pharaos. Einen Ausflug wert ist die gigantische Tempelanlage von Abu Simbel. (Quelle: AFP)

Einen Ausflug wert ist die gigantische Tempelanlage von Abu Simbel. (Quelle: AFP)

"In Stein gehauen für die Ewigkeit" lautet eine Schrift in der ägyptischen Tempelanlage "Abu Simbel" , und man glaubt es sofort. Allein die 22 Meter hohen Kolosse, die den Eingang flankieren, scheinen unangreifbar. Alle vier stellen den Bauherren dar: Ramses II., den zweifellos produktivsten Architekten der Pharaonen, der diese Anlage für sich und seine Lieblingsfrau erbauen ließ. Wie königlich er es nach seinem Tod haben sollte, können Besucher heute noch erahnen, während sie das Tempelinnere erkunden und sich in die Zeit einer längst vergangenen Kultur zurückversetzen. Ägyptens Vorzeigetempel sowie weitere Sehenswürdigkeiten sehen Sie auch in unserer Foto-Show.

Eine Tempelanlage für die Ewigkeit

Die Anlage besteht aus einem großen und kleinen Felsentempel. Den größeren säumen vier gigantische Statuen: zwei links und zwei rechts vom Eingang, die allesamt den Pharao darstellen. Im Inneren befinden sich Darstellungen der berühmten Schlacht von Kadesch und anderer Kriege. Interessant sind vor allem Darstellungen des Pharao, die ihn vor dem Gott Ramses, also im Grunde vor sich selbst, zeigen. Im hinteren Bereich der Großen Halle zweigen insgesamt sechs Seitenkammern ab, die wohl der Aufbewahrung von Vorräten dienten. Den kleineren Tempel der Göttin Hathor, den er für seine Lieblingsfrau errichten ließ, beherrschen sechs 10 Meter hohe Statuen - jeweils zwei stellen Göttin Hathor, Ramses den II. und Nefertari, seine Gemahlin, dar. Im Inneren wurde nicht nur Göttin Hathor verehrt, sondern auch Nefertari.

Zwei Mal im Jahr lockt ein unvergessliches Schauspiel

Entdeckt wurde die Anlage 1813, damals waren nur die Köpfe der Kolossalstatuen im Sand sichtbar. Ausgegraben wurde der Tempel 1816. Jahre später, durch den Bau des Assuan-Staudammes, war der gigantische Felsentempel an seinem ursprünglichen Standort gefährdet und drohte in den Fluten zu versinken. Zum Glück ist es den Zuständigen gelungen, das Baudenkmal in einer dramatischen Rettungsaktion Stein für Stein abzutragen und versetzt aufzubauen. Mehr als das. Es ist ihnen sogar geglückt die Anlage so auszurichten, dass Besucher auch heute noch ein Schauspiel der besonderen Art erleben können. An zwei Tagen im Jahr fallen die Strahlen der aufgehenden Sonne in das Innere des Tempels und beleuchten die dort aufgestellten Götterfiguren. Konstruiert wurde dies für den 21. Oktober und 21. Februar; nach dem Umbau geschieht dies nun am 20. Februar und am 20. Oktober.

Weitere Informationen
Auch wenn "Abu Simbel" rund 850 Kilometer südlich von Kairo am linken Nilufer liegt, lohnt sich ein Abstecher dorthin. Bei Ägypten-Rundreisen und Nilkreuzfahrten steht die Anlage oft auf dem Programm. Am bequemsten lässt sich die Strecke per Flugzeug bewältigen. Die beste Reisezeit ist zwischen Oktober und April.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal