Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

La Réunion: Naturparadies mitten im Indischen Ozean

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

La Réunion  

Naturparadies mitten im Indischen Ozean

10.12.2009, 09:06 Uhr | S. Ewald

La Réunion: französische Insel im Indischen Ozean (Foto: Susanne Ewald)La Réunion: französische Insel im Indischen Ozean (Foto: Susanne Ewald) Circa 10.000 Kilometer vom Vaterstaat Frankreich entfernt, liegt das Überseedépartement La Réunion vor Madagaskar. "Leben wie Gott in Frankreich", zumindest einen Urlaub lang, La Réunion macht es möglich. Grüne Primärwälder in der Mitte der Insel, karge Vulkanlandschaft im Osten, sowie eine Mixtur der verschiedenen Kulturen, die sich nicht nur in den Speisen widerspiegeln: Urlauber lassen sich am besten über die eigenwillige Insel fahren, fliegen oder einfach nur treiben. Lassen auch Sie sich auf die grüne Insel entführen - in unserer Foto-Serie.

Spektakuläre Landschaften

Die Insel überzeugt, anders als die beliebte Nachbarinsel Mauritius, nicht nur mit Sandstränden, sondern auch mit atemberaubenden Landschaften: Die Naturschönheiten reichen vom üppigen Grün an der Küste bis hin zu den felsigen Berghängen in den Höhen, von Zuckerrohrfeldern bis hin zu Obstgärten. Die größte Attraktion jedoch wartet im Südosten mit dem aktiven Vulkan "Piton de la Fournaise". Dort kann es richtig heiß werden - bis zu dreimal pro Jahr bricht der Vulkan aus und hinterlässt eine spektakuläre Mondlandschaft. Die Lavamasse bahnt sich meist langsam ihren Weg den Berg hinunter bis ins Meer. Einheimische nennen das Spektakel auch "Volcan i pet", was so viel heißt wie "Der Vulkan furzt". Schwarzer Sand und jede Menge Lavafelsen machen den Strand im Südosten der Insel zum besonderen Hingucker.

Einzigartige Flora und Fauna

Insgesamt sind circa ein Drittel der Fläche von einheimischen Pflanzen förmlich überwuchert. 60 Prozent der gesamten Flora und Fauna sind weltweit nur auf La Réunion vorzufinden. Wer in die ursprüngliche Natur der Vulkaninsel tief eindringen will, wählt am besten einen Jeep mit Vollradantrieb, die eigenen Füße oder - etwas bequemer - den Helikopter. Jede Art der Fortbewegung hat seinen eigenen Reitz: Auf über 1000 Kilometern gut ausgeschilderter Wanderwege kann man die Natur hautnah erleben, zum Beispiel bei einer Klippenwanderung an der Südostküste über die Lavafelder oder durch den Regenwald Réunions zum "Trou de l'enfer" (deutsch: Höllenloch), das sich nur zu Fuß oder per Helikopter erkunden lässt. Wer weder Kosten noch Mühe scheut, den erwartet der Anblick eines Wasserfalls der sich seinen Weg durch die grüne Schlucht bahnt.

Unterwegs im "Garten Eden"

So üppig wie die Vegetation, auf Réunion gibt es mehr als 330 Tropenhölzer, ist auch die Auswahl an Obst, Gewürzen und anderen Lebensmitteln - vom Wegesrand lassen sich Vanillepflanzen, Litschi-Bäume, Bananenstauden, Kokospalmen, Tee,- und Kaffeepflanzen erkennen. Dem gemeinen Europäer weniger geläufig ist zum Beispiel das hellgrüne Chouchou-Gemüse, das man zwischen Avocado und Birne einordnen kann. Oft wird es warm als Gratin als Beilage zum traditionellen kreolischen Gericht Carri gereicht. Carri kommt von der indischen Bezeichnung Curry und besteht meist aus Reis, Linsen oder Bohnen sowie Fisch und gut gewürzten Würsten. Zum Abschluss hilft ein Rum "arrangé" (Rum, der mit verschieden Früchten und Kräutern versetzt ist) bei der Verdauung.

Weitere Informationen

Fremdenverkehrsbüro der Insel La Réunion c/o Atout France, Zeppelinallee 37, 60325 Frankfurt/Main, Tel.: 0049 (0) 69 - 97 59 04 94, Fax: 0049 (0) 69 - 97 59 04 95, E-Mail: insel-la-reunion@franceguide.com, Internet: www.insel-la-reunion.info

Zeitverschiebung: MESZ +2 Stunden/MEZ + 3 Stunden

Klima: tropisch feucht-warm, 300 Sonnentage im Jahr, trockene und kühle Jahreszeit von Mai bis Oktober; zwischen November und April fallen 2/3 des Niederschlags, im Januar und Februar sind Wirbelstürme möglich, Durchschnittstemperatur an der Küste 26 Grad;

Währung: Euro

Sprache: Französisch, Französisches Überseedepartment seit 1946

Anreise: Air Austral und Air France fliegen non-stop ab Frankreich nach Réunion (13 Flüge pro Woche, sieben ab Paris). Air Mauritius und Condor fliegen von München und Frankfurt nach Mauritius, von dort aus gibt es mehrmals täglich Verbindungen nach Réunion (Flugdauer 45 Minuten). Flugzeit ab Paris: 10 Stunden;

Hoteltipps: 4-Sterne: "Grand Hotel de Lagon" mit dem größten Pool der Insel (1100 Quadratmeter). Das Hotel liegt direkt am Strand mit der blauen Lagune in Saint Gilles. 147 Zimmer verteilt auf 23 kreolische Villen in einer großzügigen Parkanlage. 3-Sterne: "Le Récif" 146 Zimmer verteilt auf 17 kreolische Villen, drei Restaurants, Pool.
Weitere Informationen über Naiade Resorts Ltd., Goethestr. 18, 60313 Frankfurt am Main, tel.: +49 (0) 69 928 87 88 0, E-Mail: zentrale@naiade-resorts.de, Internet: www.naiade.com.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal