Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Wandern im Vogtland: Panorama Weg gilt als Geheimtipp

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vogtland  

Geheimtipp: Panorama Weg

04.06.2009, 12:27 Uhr | t-online.de

Wanderregion Vogtland (Foto: Tourismusverband Vogtland)Wanderregion Vogtland (Foto: Tourismusverband Vogtland)

Der Vogtland Panorama Weg gilt als Geheimtipp: Von der Abwechslung und Vielfalt der überwiegend naturnahen Route zeugen über 80 bemerkenswerte Aussichten und Panoramablicke. Fast auf jedem Kilometer erwartet den Wanderer ein landschaftlicher Wechsel. Die 228 Kilometer lange Runde durch das sanft-hügelige Vogtland verbindet zudem auf einzigartige Weise die schönsten Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen der liebenswerten Region im Südwesten Sachsens - die beiden größten Ziegelsteinbrücken der Welt zum Beispiel.

#

#

Die besten Wandertouren in Deutschland finden Tourenplaner
Schneller ans Ziel kommen Mit dem Routenplaner
Unterkunft gesucht?

#

#

Wandersruh an 380 Raststellen

Damit sich die Wanderer am Vogtland Panorama Weg immer auf dem richtigen Weg befinden wurden knapp 290 Wegweiser aufgestellt und viermal so viele Markierungen angebracht. Und natürlich ebenso zahlreich Rastmöglichkeiten eingerichtet worden – um genau zu sein 380 an der Zahl. Und zum Schluss noch die wichtigsten Zahlen für die Genießer unter den Wanderern: 38 vogtländische Gasthäuser sorgen dafür, dass durchschnittlich nach spätestens zwei Wanderstunden ein kulinarischer Wanderstopp eingelegt werden kann.


Lust auf Urlaub in der Heimat?
Deutschland in Bild und Ton Deutschland Videos

Perlenkette der Sehenswürdigkeiten

Die Göltzschtalbrücke, als größte Ziegelsteinbrücke der Welt, bildet den spektakulären Ausgangspunkt der Tour. Vom Norden, über die im thüringischen Vogtland gelegene Stadt Greiz führt der Weg zur Talsperre Pöhl und umrundet westlich die für ihre Spitze bekannte Stadt Plauen. Durch das sagenumwobene Burgsteingebiet, dass sich an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze befindet, geht es bis in den Süden zu den traditionsreichen Kurbädern Bad Elster und Bad Brambach. Über die Höhenzüge des Elstergebirges führt die Rundtour zunächst in den vogtländischen Musikwinkel. Entlang der ersten Höhenzüge des Erzgebirges gelangt man über Erlbach, Klingenthal, Morgenröthe-Rautenkranz nach Schönheide und von dort geht es zurück in das beeindruckende Göltzschtal nach Auerbach, Rodewisch und Lengenfeld, bevor sich der Kreis wieder in an der Göltzschtalbrücke schließt.

Foto-Serie Schlösser in Deutschland

Weitere Informationen Tourismusverband Vogtland e.V., Göltzschtalstraße 16 · 08209 Auerbach, Tel.: (03744) 18 88 60, Fax: (03744) 1 88 86 59, Internet: www.wandern-vogtland.de, E-Mail: info@vogtlandtourist.de

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal