Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Kurvenstars: Alpenpässe eröffnen früh die Saison

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kurvenstars: Alpenpässe eröffnen früh die Saison

19.04.2011, 11:05 Uhr | ADAC, mro, t-online.de

Kurvenstars: Alpenpässe eröffnen früh die Saison. Öffnet 2011 schon am 30. April: Die alte St. Gotthard-Passstraße bei Airolo (Schweiz) ist eine beliebte Route für Nostalgiker (Foto: dpa)

Öffnet 2011 schon am 30. April: Die alte St. Gotthard-Passstraße bei Airolo (Schweiz) ist eine beliebte Route für Nostalgiker (Foto: dpa)

Gute Nachrichten für Biker und Kurvenfreunde: Dank des milden Frühlingswetters öffnen viele Alpenpässe diese Jahr besonders früh. Schon am vergangenen Freitag (15. April) durften Autofahrer zum Beispiel über den Oberalppass zwischen Sedrun und Andermatt in der Schweiz fahren. In Österreich ist geplant, die Großglockner-Hochalpenstraße und die Kärntner Nockalmstraße am 30. April für den Verkehr freizugeben. Die Maltatal-Hochalmstraße soll am Sonntag nach Ostern (1. Mai) öffnen. Sehen Sie die schönsten Erlebnisrouten für Serpentinenfreunde in unserer Foto-Show.

Einige Pässe öffnen erst im Juni

Drei Pässe sind in Italien nun wieder für den Verkehr geöffnet: das Pordoijoch, der Fedaiapass und das Grödnerjoch. In der Schweiz können Autofahrer nun wieder auf dem Oberalppass das Hochgebirge überqueren. Anfang Mai soll der Verkehr nach ADAC-Angaben wieder über den Flüelapass zwischen Davos und St. Moritz und über den Splügenpass vom schweizerischen Hinterrheintal ins italienische Chiavenna fließen. Die meisten anderen im Winter gesperrten Alpenpässe öffnen erst in der zweiten Maihälfte. Das Timmelsjoch vom Ötztal ins Südtiroler Passeiertal und der Gaviapass zwischen Bormio und Ponte di Legno in Italien sind sogar meist erst Anfang Juni wieder befahrbar. Laut der Website des Auto Club Europa (ACE) sind zur Zeit noch 40 der 200 Alpenpässe gesperrt.

Alternative: Diese Pässe sind das ganze Jahr offen

Für einige Kurvenstars der Alpen wie den Grimselpass, die Silvretta-Hochalpenstraße oder das Timmelsjoch müssen sich Passfans also noch etwas gedulden. Wer das kurvige Vergnügen nicht erwarten kann, kann zum Beispiel ja schon einmal einen Ausflug auf einen der ganzjährig geöffneten Pässe wagen. Empfehlenswert wären hier etwa die Rundtour Sella Rondo in den Dolomiten, das sind 55 Kilometer "Pässesammeln" mit Aussicht. Auch der Reschenpass in Österreich und Italien bietet tolle Ausblicke. Vorher informieren ist allerdings Pflicht: Auf manchen der Pässe sollte Winterausrüstung mitgeführt werden.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Kaum zu glauben, wie der Hund den Zaun überwindet

Der Vierbeiner findet einen cleveren Weg, um zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal