Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Deutschlands schönste Regionen zum Freeclimbing - Vom Schwarzwald zur Sächsischen Schweiz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Klettern  

Deutschlands schönste Regionen zum Freeclimbing

09.08.2011, 14:06 Uhr | Sabine Metzger, SRT, srt

Deutschlands schönste Regionen zum Freeclimbing - Vom Schwarzwald zur Sächsischen Schweiz. Freizeitklettern ist beliebt wie nie. (Foto: Frank Richter/SRT)

Freizeitklettern ist beliebt wie nie. (Foto: Frank Richter/SRT)

Abgesichert mit Haken und Seil ist das Freeclimbing unter mutigen Sportfans eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Dabei kann man nicht nur sein Können in Punkto Körperbeherrschung, Beweglichkeit, Gleichgewichtssinn und Konzentration unter Beweisstellen - man kann auch ganz nebenbei spektakuläre Aussichten und fast unberührte Natur erleben. Deutschlands schönste Regionen zum Klettern, sehen Sie auch in unserer Foto-Show.

Sport für geübte Klettermaxe und Einsteiger

Das Felsband, auf dem die Füße einen festen Tritt gefunden haben, ist schmal. Tastend suchen die Finger den nächsten Griff. Jetzt bloß keinen Blick in die Tiefe riskieren. Geübte Klettermaxe finden an jedem Felsen eine interessante Route. Dieses abenteuerliche Vergnügen ist aber nicht nur Profis vorbehalten: Ob im Schwarzwald, dem Pfälzer Wald oder in der Sächsischen Schweiz: In zahlreichen reizvollen Revieren bieten Tourismusverbände zusammen mit Kletterschulen Pauschalpakete für Einsteiger an.

17.000 Kletterwege im Elbsandsteingebirge

Die Top-Destination unter den deutschen Kletterrevieren ist das Elbsandsteingebirge. Die einzigartige Landschaft aus weit mehr als 1000 freistehenden Felstürmen bietet sage und schreibe 17.000 unterschiedliche Kletterwege. Um diesen sensiblen Naturraum nicht zu zerstören, müssen Kletterfans einige Regeln beachten. So ist Schuhwerk verboten, das den weichen Sandstein beschädigen könnte. Auch Magnesia, das den Schweiß der Hände aufsaugt, dürfen die Sportler nicht verwenden. Geklettert wird ausschließlich mit Seil und Schlingen, also weichen Sicherungsmaterialien, Haken als Zwischensicherung dürfen die Kletterfans nicht anbringen.

Wandern und Klettern in der Sächsischen Schweiz

Die schönsten Kletterregionen konzentrieren sich in der Nähe von Bad Schandau, südöstlich von Dresden: das Rathener Gebiet, die Schrammsteine und die Affensteine, der Kleine und Große Zschand und das Bielatal. Kurse für jeden Geschmack bietet beispielsweise der Extremkletterer Bernd Arnold an. Wer sich für weitere "Bergbegleiter" oder Schnupperkurse interessiert, der ist beim Tourismusverband Sächsische Schweiz gut aufgehoben. Die viertägige Pauschale "Wandern und Klettern" enthält vier Übernachtungen mit Frühstück, geführte Wanderungen im Nationalpark mit Picknick und einen zweitägigen Klettergrundkurs und kostet ab 300 Euro pro Person.

Im Grundkurs lernen Neulinge die wichtigsten Knoten

Die weitläufige Felsregion des Pfälzer Waldes ist ebenfalls ein abwechslungsreiches Kletterrevier. Die besten Kletterfelsen befinden sich im Gebiet Wasgau in der Südpfalz. Die Massive um die Orte Annweiler, Rinntal, Lug, Hauenstein, Vorderweidenthal, Dahn und Erfweiler ragen bis zu 60 Meter hoch. Für Einsteiger veranstaltet die Kletterschule Südpfalz Adventures/Wasgau einen Grundkurs über die wichtigsten Knoten, Materialkunde und Sicherungstechniken. Der Kurs kostet 138 Euro.

Die Schwierigkeitsgrade reichen von eins bis elf

Nach diesen eineinhalb Tagen ist schnell herausgefunden, ob man am Ball - oder besser: am Felsen - bleiben möchte. Die Kletterführer haben zudem jede Menge Tipps parat, welcher Felsen der Südpfalz für welche Könnensstufe geeignet ist. Eine realistische Selbsteinschätzung ist wichtig: Schon bei leichten Schwierigkeitsgraden - die Skala reicht von eins (leicht) bis elf (sehr anspruchsvoll) - werden dem Kletterer eine gute Portion Körperbeherrschung, Beweglichkeit, Gleichgewichtsgefühl und Konzentrationsfähigkeit abverlangt.

Bei schlechtem Wetter klettern die Sportler drinnen

In der Rhön kann man Gleichgewicht und Körperbeherrschung mit den Profis der Bergsportschule Rhön trainieren. Wenn das Wetter einmal nicht mitspielt, dann weichen die Kletterlehrer mit ihren Schützlingen ins Hallen-Kletterzentrum in Poppenhausen aus. Dort gibt es eine 200 Quadratmeter große Kletterfläche, einen Indoor-Klettersteig und einen Indoor-Seilgarten. Ansonsten lockt der Klettergarten Steinwand mit bis zu 20 Meter hohen Felsen. Ein Wochenendkurs mit Bergführer und Ausrüstung kostet 99 Euro.

Klettern während Schnupperwochenende

Auch im Schwarzwald warten auf Sportkletterer Reviere aller Schwierigkeitsgrade. Mit Felsen bis 35 Meter Höhe punktet das Klettergebiet Todtnau im südlichen Schwarzwald. Für Kinder und Einsteiger geeignet ist der Windbergfelsen bei St. Blasien im südlichen Schwarzwald. Zu den schönsten Klettergebieten zählen die säulenartigen Battertfelsen nördlich von Baden-Baden. Für alle, die das Klettern erst einmal kennen lernen möchten, veranstaltet dort die Kletterschule Alpinsport TS ein Kletterkurs-Schnupperwochenende. Zunächst steht Klettertechnik auf dem Lehrplan: Die wichtigsten Knoten- und Anseilarten, die unterschiedlichen Sicherungstechniken und das Abseilen sollten nach zwei Tagen keine Fremdworte mehr sein. Kostenpunkt: 180 Euro pro Person inklusive Leihausrüstung.

Felsmassive und löchrige Kalkfelsen im Frankenjura

Beliebt bei Jugendlichen - und leider auch immer schnell belegt - sind die Kurse des Deutschen Alpenvereins. Unter Gleichaltrigen macht das Lernen einfach am meisten Spaß. Wer schon etwas mehr Erfahrung, Sicherungs- und Abseiltechniken beherrscht und bereits eine eigene Kletterausrüstung hat, der ist beim einwöchigen "Hard Move Sportkletter- und Bouldercamp" im Frankenjura gut aufgehoben. Eine schier unendliche Auswahl an Felsmassiven, der löchrige Kalkfelsen und nicht zuletzt die liebliche Landschaft scheinen wie geschaffen für den Kletter- und Boulderfan.

Erholung im Schwimmbad

Ausgangspunkt für die Klettereien ist die Selbstversorger-Hütte Haus Egerland mitten in der Fränkischen Schweiz. Per Kleinbus geht es von dort zu den Topfelsen der Gegend. Heißgekletterte Fingerspitzen finden im Schwimmbad oder beim Slacklinen, einer Mischung aus Gummitwist und Seiltanzen, eine Ruhepause. Fränkische Spezialitäten füllen abends den Kohlenhydratspeicher wieder auf. Das Abenteuer kostet 310 Euro inklusive Übernachtung und Vollpension.

Weitere Informationen:

Elbsandsteingebirge: Tourismusverband Sächsische Schweiz, Bahnhofstr. 21, 01796 Pirna, Tel. 03501/470147, Fax 470148, info@saechsische-schweiz.de, www.saechsische-schweiz.de. Bergsport Arnold, Obere Str. 2, 01848 Hohnstein, Tel. 035975/81246, Fax 80631, bergsport-arnold@t-online.de, www.bergsport-arnold.de.
Pfälzer Wald: Südpfalz Adventures/Wasgau Kletterschule, Prälat-Sommer-Str. 46,, 76846 Hauenstein, Tel. 06392/2390, Fax 7106, kletterschule@aol.com, www.kletterschule.de.
Rhön: Bergsportschule Rhön, Ahornweg 9, 36145 Hofbieber, Tel. 06657/60137, Tel. 0171/5324343, bergsportschule@aol.com, www.bergsportschule-rhoen.de. Informationen über weitere Reviere und Anbieter sind über den Fremdenverkehrsverband Rhön, Wasserkuppe 1, 36129 Gersfeld, Tel. 06654/918340, Fax 9183420, tourismus@rhoen.de, www.rhoen.de erhältlich.
Schwarzwald: Schwarzwald Tourismus, Ludwigstr. 23, 79104 Freiburg, Tel. 0761/896460, Fax 8964670, mail@schwarzwald-tourismus.info, www.schwarzwald-tourismus.info, www.battertfelsen.de. Sportkletter-Schnupperwochenenden bietet beispielsweise Alpin Sport TS, Eckbergstr. 15, 76534 Baden-Baden, Tel. 07221/72831, Fax 73231, info@alpinsport-ts.de, www.alpinsport-ts.de.
Fränkische Schweiz: Jugend des Deutschen Alpenvereins, Von-Kahr-Str. 2-4, 80997 München, Tel. 089/1400377, Fax 1400329, jdav@alpenverein.de, www.jdav.de. Einwöchige Einsteiger-Kurse kosten etwa 300 Euro. Das beschriebene Angebot "Hard Move Sportkletter- und Bouldercamp" ist ab 28. August und 3. September zu buchen, teilnehmen können 15- bis 18-Jährige.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal