Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Bodensee Reisen aktiv: Die besten Outdoor-Tipps

...

Bodensee Urlaub: Reisen aktiv rund um das Seeufer

31.01.2012, 11:25 Uhr | Sabine Metzger/srt, srt

Bodensee Reisen aktiv: Die besten Outdoor-Tipps. Bodensee Reisen aktiv: Mit dem Fahrrad um den See. (Quelle: SRT /TI Wasserburg/srt)

Mit dem Fahrrad rund um den Bodensee fahren. (Quelle: TI Wasserburg/srt/SRT )

Bodensee Reisetipps für Aktive: Am Bodensee locken hunderte Kilometer lange, asphaltierte Uferwege zum Nordic Walking, Radfahren, Inline-Skaten und Wandern. Auf dem Wasser lassen sich die Ferien ebenfalls sportlich verbringen, zum Beispiel beim Segeln. Oder einfach abheben und vom Zeppelin aus die Aussicht über die Ferienregion Bodensee genießen. Sehen Sie in unserer Foto-Show die schönen Seiten des Bodensees für Ihren nächsten Aktivurlaub.

Segel setzen in Lindau

Das schönste "Happyend von Deutschland" nennen viele Lindau liebevoll. Und das zu Recht: Malerisch am bayerischen Bodenseeufer gelegen, verzaubert das Städtchen mit seinen verwinkelten Gassen und viel Charme jeden Besucher. Bester Startpunkt zum Segelsetzen, vor allem für diejenigen, die noch etwas unsicher sind, ist die Segelschule im Yachthafen von Lindau. Seit über 40 Jahren begeistert sie Klein und Groß für den Segelsport. Und schafft man es, seine Jolle in dem vom mächtigen Löwen bewachten Hafen zu manövrieren, ist die Segelwelt in Ordnung.

Dampfschifffahrt in Bregenz

Elegante Salons, maritimes Deck, eine Dampfmaschine als Antrieb - ein Genuss der historischen Art ist eine Fahrt mit dem Königlich Württembergischen Dampfschiff Hohentwiel ab Bregenz. Besonders für einen Opernabend ist eine "Festspielfahrt" die beste Einstimmung. Auf der dreistündigen Fahrt tafeln die Passagiere stilvoll im Salon und werden mit kulinarischen Köstlichkeiten in vier Gängen verwöhnt. Rechtzeitig zur Aufführung erreicht man dann "königlich" die malerische Seebühne. Die Hohentwiel startet übrigens auch zu Bodensee-Rundfahrten.

E-Bike-Most-Tour durchs Thurgauer Apfelland

Mostindien wird der Kanton Thurgau am südlichen Bodenseeufer genannt - seiner Obstplantagen wegen und aufgrund seiner spitz zulaufenden, an Indien erinnernden Form. Auf der extra für E-Bikes konzipierten Most-Tour lassen sich der Kanton und seine Highlights unter die Räder nehmen. In zwei Tagesetappen à 77 und 47 Kilometer führt die Route von Romanshorn unter dem Motto "Immer dem Apfel entlang" auf dem Seerücken über Steckborn am Untersee nach Weinfelden und über das Barockstädtchen Bischofszell wieder zurück.

Auf Inline-Skates rund um den Untersee

Der Bodensee ist ein wahres Mekka für Anhänger der schnellen, kleinen Rollen. Immerhin gibt es an die 260 Kilometer lange, asphaltierte Uferwege. Eine schöne Tour führt auf etwa 40 Kilometern Länge um den Untersee mit Start und Ziel in der lebendigen Universitätsstadt Konstanz. Kurz hinter der Schweizer Grenze besteigt man für etwa zehn Minuten den Zug nach Ermatingen. Ein kulturelles Highlight, für das man die Rollen abschnallen sollte, ist das Napoleonmuseum auf Schloss Arenenberg. Dann geht es über Asphaltstrecken direkt am See entlang durch mehrere malerische Dörfer nach Steckborn. Die Solarfähre bringt die Skater auf die andere Seeseite in das Hesse-Städtchen Gaienhofen und von dort nach Radolfzell. Wer müde ist, der nimmt den Zug zurück nach Konstanz, alle anderen skaten den Bodensee-Radweg weiter bis zum Ausgangspunkt.

Nordic Walking im Hegau

Liebliche Wälder, Streuobstwiesen und urtümliche Vulkane machen die Region Hegau, rund 20 Kilometer westlich vom Bodensee gelegen, zu einem Paradies für alle, die Erholung suchen. Neuerdings klappern hier die Stöcke der Nordic Walker. Der Trendsport hat in dem kleinen Städtchen Singen mit dem Nordic-Walking-Park Einzug gehalten. Auf vier Strecken, zwischen drei und sechs Kilometern Länge und zum Teil anspruchsvollen Höhenprofilen können sich die Fitness-Begeisterten austoben. Besonders beeindruckend ist die Tour in der Bohlinger Schlucht.

Wasserwandern ab Überlingen

Der Bodensee, vor allem der Überlinger- und Untersee, sind ein Dorado für Kajakfahrer. Zahlreiche Stationen versorgen Wasserwanderer mit Kajaks, Kanus und Kartenmaterial. Eine geführte Tour führt von Überlingen zu den Pfahlbauten von Unteruhldingen. Vor der "Einschiffung" sollte man unbedingt das südliche Ambiente, das pulsierende Leben in den schmalen Gassen Überlingens genießen. Überlingen ist übrigens das südlichste Kneippheilbad Deutschlands. Das Pfahlbaumuseum Unteruhldingen am Nordufer des Bodensees, mit Blick auf die Blumeninsel Mainau, erzählt vom Leben, der Kultur, der Religion in der Bronzezeit vor 3000 Jahren.

Zeppelinflug ab Friedrichshafen

Einen Logenplatz über dem Bodenseehimmel haben Passagiere des Zeppelin NT. Ohne Zweifel gehört ein Zeppelinflug zu den exklusivsten Erlebnissen während eines Bodenseeaufenthaltes. Eine besonders schöne Flugroute führt über Schloss Salem, den Affenberg Salem und Meersburg zurück nach Friedrichshafen. Nach der geglückten Landung sollte man nicht versäumen, das Zeppelinmuseum zu besuchen. Hier erfahren Besucher Interessantes zur Geschichte und Technik der Luftschifffahrt. Spannend ist ein simulierter Transatlantikflug in der Rekonstruktion eines Teils der "LZ 129 Hindenburg", der für einen unvergesslichen Abschluss einer abwechslungsreichen Bodenseeumrundung sorgt.

Weitere Informationen:

Internationale Bodensee Tourismus GmbH, Hafenstr. 6, 78562 Konstanz, Tel. 07531/909490, Fax 909494, info@bodensee.eu, www.bodensee.eu
Bodensee-Yachtschule, Schiffswerfte 2, 88131 Lindau, Tel. 08382/944588, Fax 944589, kontakt@bodensee-yachtschule.de, www.bodensee-yachtschule.de
Hohentwiel Schiffahrtsgesellschaft, Hafenstr. 15, A-6971 Hard, Tel. 0043/5574/63560, Fax 63560-33, office@hohentwiel.com, www.hohentwiel.com
Thurgau Tourismus, CH-8580 Amriswil, Tel.0041/71/4141144, info@thurgau-tourismus.ch, www.thurgau-tourismus.ch
Napoleonmuseum Thurgau, Schloss & Park Arenenberg, Tel. 0041/71/66332-62, Fax 66332-61, www.napoleonmuseum.ch
Pfahlbaumuseum Unteruhldingen, Strandpromenade 6, 88690 Uhldingen-Mühlhofen, Tel. 07556/92890-0, Fax 92890-10, mail@pfahlbauten.de, www.pfahlbauten.de
Zeppelin Museum, Seestr. 22, 88045 Friedrichshafen, Tel. 07541/3801-0, Fax 3801-81, www.zeppelin-museum.de
Tageskarte Euroregio Bodensee (TKEB): 4000 Kilometer Bus- und Bahnstrecken rund um den See sowie die Fährverbindungen Friedrichshafen-Romanshorn und Konstanz-Meersburg sind im Tarifverbund der länderübergreifenden Tageskarte eingeschlossen. Erwachsene zahlen für das gesamte Bodenseegebiet 29 Euro, Kinder im Alter von sechs bis 15 Jahren zahlen jeweils die Hälfte, unter sechs Jahren fahren sie kostenlos, www.euregiokarte.com.

Liebe Leserin, lieber Leser, wir haben die Kommentarfunktion zu diesem Thema bewusst nicht geöffnet oder bereits wieder geschlossen. Warum wir das tun, erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Anzeige 
Wie die Geissens bei der Stromrechnung sparen

Hier Stromanbieter vergleichen und bis zu 300 Euro sparen! Jetzt vergleichen

Video des Tages
Tier will entkommen 
Aktion mit Anakonda hat für Männer ein Nachspiel

Fischer jagen der Schlange hinterher und packen sie am Schwanz. Video

Anzeige


Anzeige