Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Wohnmobil kaufen: Welcher Typ passt zu Ihnen?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Welcher Wohnmobil-Typ sind Sie?

28.06.2013, 12:05 Uhr | trax.de

Wohnmobil kaufen: Welcher Typ passt zu Ihnen?. Alter VW Bulli als Wohnmobil. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Für manche ist einzig der Kultfaktor entscheidend, in der Regel entscheiden aber andere Kriterien über die Wahl des geeigneten Wohnmobils. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wohnmobile gibt es in zahlreichen Varianten, was die Größe und die Ausstattung betritt. Entsprechend schwierig gestaltet sich vor dem Kauf die Frage, welcher Typ am besten zu Ihnen passt. Denn Wohnmobil ist nicht gleich Wohnmobil. Vorab sollten Sie daher einige Überlegungen anstellen, worauf es Ihnen beim Camping ankommt. Wohnmobil kaufen - lesen Sie unsere Tipps in der Artikel-Show!

Generell lassen sich alle Wohnmobile und Reisemobile in verschiedene Kategorien einsortieren. Man unterscheidet ausgebaute Kastenwagen, Alkovenmobile, Teilintegrierte und Integrierte. Außerdem gibt es Sonderformen wie Fernreisemobile, Pick-ups mit fest montierten oder absetzbaren Wohnkabinen.

Wohnmobil kaufen: Ausstattungspakete bieten Preisvorteile

Der Traum vom eigenen Wohnmobil beginnt bei der Kalkulation des verfügbaren Geldes. Der Kauf eines Reisemobils ist alles andere als eine billige Investition. Bereits für ein Einsteigermodell müssen rund 40.000 Euro einkalkuliert werden - und nach oben hin gibt es keine Grenze. Achten Sie darauf, dass viele Hersteller nur eine Basisausstattung anbieten. Auf großen Ausstellermessen gilt es, die Gesamtpakete zu beachten: Die Ausstellungsobjekte dort sind meist mit den höchsten Ausstattungen versehen. Anschließend werden Paketpreise angeboten die deutliche Preisvorteile bieten.

Wer allerdings nur ein paar Extras zum Basismodell möchte, sollte seine eigene Kalkulation machen: Nur wenn sich der Paketpreis am Ende günstiger gestaltet, wird auch wirklich Geld gespart. Dennoch können Sie sich von den dargestellten Modellen auch für Ihre persönliche Gestaltung inspirieren lassen. Wichtig: Wird ein gesamtes Paket gekauft, ist die spätere Nachrüstung oft kompliziert.

Nicht an der falschen Stelle sparen, wenn Sie ein Wohnmobil kaufen

Versteckte Kosten lauern besonders im Detail: Elektrische Spiegel oder sogar Airbags werden teilweise gesondert berechnet. Sparen Sie hier nicht an der falschen Stelle - Geld steht in keinem Verhältnis zur Sicherheit. Aufwendungen für die Zulassung des neuen Boliden sollten beim Kauf ebenfalls einkalkuliert werden.

In der Praxis verzichten nur wenige Leute auf die angebotenen Pakete. Viele Camper halten die Ausstattung ohnehin für das wichtigste Gut im Wagen. Beachten Sie zudem, dass es sich um Anschaffungen für die nächsten Jahre handelt - es sollte alles in die passende Relation gesetzt werden.

Welche Wohnmobil-Größe ist die richtige?

Je nach Anzahl der Personen, die mit dem Reisemobil unterwegs sind, sollte auch die Größe ausgewählt werden. Mit Kindern ist ein langes Modell zu empfehlen, bei dem im hinteren Teil ein abgetrennter Kinderbereich enthalten ist. Wer zu zweit reist kann ein kleineres Modell, wie zum Beispiel den Kompakttyp wählen, der zwar nicht sehr lang aber trotzdem mit allem Notwendigen ausgestattet ist.

Die Größe des Reisemobils sollten Sie auch in Bezug auf die gewünschte Mobilität vor Ort auswählen. Kleinere Modelle oder Fahrzeuge, die man von der Schlafkabine abtrennen kann, sind für mehr Flexibilität am Urlaubsort bestens geeignet. Große Wohnmobile sind deutlich schwerer zu steuern und sollten am Urlaubsort nicht auf gefährlichen Straßen bewegt werden.

Wohnmobil kaufen: Erfahrenen Rat einholen

Bevor Sie ein Wohnmobil kaufen, sollten Sie zusätzlich Beratung vom Fachmann einholen. Aber auch Kauftipps vom Campingnachbarn können hilfreich sein. Die Entscheidung kann Ihnen letztendlich allerdings niemand abnehmen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal