Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Kitesurfen lernen in Miami: Mit dem Drachen über Palmen fliegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mit dem Kite über Palmen fliegen

10.04.2012, 11:36 Uhr | Norbert Eisele-Hein, srt

Kitesurfen lernen in Miami: Mit dem Drachen über Palmen fliegen. Ein noch junger, aber trendiger Wassersport: Kitesurfen in Miami. (Quelle: SRT /N. Eisele-Hein)

Tempo, Höhe, Wellenrausch: Mit mit bis zu 60 Stundenkilometern fliegen Kitesurfer über das Meer in Miami. (Quelle: N. Eisele-Hein/SRT )

Sie rauschen mit bis zu 60 Stundenkilometern über das Meer. Nutzen Wellen als Sprungschanze für eine ausgedehnte "airtime". Versuchen sich an haarsträubenden Kunststücken in der Luft. In Miami zeigen Kitesurfer, was sie drauf haben. Bei passendem Wind steigen sie hoch in die Lüfte, bei Flaute wird am Strand kräftig gefeiert. Eindrucksvolle Bilder der Key Biscayne im Crandon Park von Miami finden Sie in unserer Foto-Show.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Noch junger Wassersport in Florida

Die zugige Nordspitze Key Biscaynes, ein Teil des Erholungsgebiets Crandon Park, wurde längst von der schnell wachsenden Fangemeinde der Kitesurfer erobert. Hier bläst der Wind konstant ablandig von Coconut Grove aus dem Westen herüber. Schüttelt die Palmen der kleinen Insel ordentlich durch und verfängt sich auf seinem Weg Richtung Atlantik in den Kites, den Schirmen oder Drachen der Surfer.

Dass die Kitesurfer nun seit geraumer Zeit ein echtes Sahnestück Strand offiziell ihr Revier nennen können und die Stadtverwaltung dabei auch noch wohlwollend mitspielt, ist vor allem Christophe Ribot zu verdanken. Der 38-jährige Franzose ist ein Kitesurfer der ersten Stunde. Zusammen mit anderen Surfaholics hat er diese Landspitze Key Biscaynes als Kiterevier entdeckt. Und er ist der Ecke bis heute treu geblieben. Bereits 2001 organisierte er vom strandnahen Parkplatz aus Kurse, gab Ausrüstungstipps und begeisterte mit seinen Kunststücken immer mehr Leute für den Kitesport.

Eigens aus Chicago angeflogen

Debbie Ehrhardt, Angestellte einer Beraterfirma, kommt eigens zum Kitesurfen aus Chicago angeflogen. "Ich war schon immer stark an Wassersport interessiert, wollte mich aber nie von einem Boot abhängig machen. Als ich erst vor ein paar Wochen meine Freundin in Miami besuchte und hier im Park die Kiter zum ersten Mal sah, war mir sofort klar: Bingo - das ist es! Heute habe ich meinen ersten Kurstag. Ich bin total aufgeregt, aber was soll's? Mein Lebensmotto lautet ohnehin: "face your fears" (Anmerkung der Redaktion: Stell dich deinen Ängsten). Und heute ist wieder so ein Tag, wo ich meinen Schweinehund überwinden muss!"

Tech-Talk bei Flaute

Auch Loic Chiquillo hängt fest an der Leine. "Ich habe es zum Glück nicht so weit. Ich arbeite im Kundendienst bei Airbus Miami. Ich gehe jedes Wochenende kiten. Wenn der Wind richtig gut abgeht, dann nehme ich Gleitzeit und komme gleich nach dem Job her. Ein Kollege hatte mir von den Verrückten auf Key Biscayne erzählt. Ich habe sofort bei Christophe einen Kurs gebucht und hänge seither jede freie Minute am Schirm - bin also mittlerweile auch ein Verrückter! Ich genieße die gesamte Beach-Szene und die familiäre Gemeinschaft hier. Auch nach dem Kurs kriege ich noch jede Menge Tipps, und selbst bei Flaute bleibt uns immer noch der Tech-Talk und der Strand zum Baden!"

Kitesurfen ist nicht ungefährlich

Doch Kiten ist kein ungefährlicher Sport. Die "lines", die Schnüre, die den Kite steuern, werden ab einer gewissen Geschwindigkeit zu scharfen Waffen. Und wenn Anfänger ihr Board verlieren und es hochkant aus den Fluten katapultiert wird, sollte auch kein unwissender Badegast in der Nähe sein. An einem überfüllten Badestrand zu kiten, wäre also fahrlässig. "Ein Verbot lag in der Luft, aber die Stadtverwaltung von Miami bewies Augenmaß und Sportsgeist und belohnte unsere Beharrlichkeit. Seit 2007 haben wir eine höchst offizielle Konzession. Das bringt natürlich auch Regeln mit sich. Die Einhaltung gewisser Grenzen und Vorgaben muss ja schließlich auch überwacht werden. Nur so lässt sich unser Kitesport an einem öffentlichen Strand sicher ausüben", erzählt Christophe. Auch heute noch markiert ein roter Truck auf dem Parkplatz die Schaltzentrale der Kiteschule, die inzwischen von sämtlichen Kitesurfverbänden wie zum Beispiel der International Kiteboarding Organization (IKO) zertifiziert wurde.

Grillen, Musik und Südkaribikflair am Strand

Ein Besuch des Crandon Parks lohnt sich vor allem an den Wochenenden: Dann wird das riesige Areal zu einer einzigen Partyzone. Im Norden schwirren die Kiter durch die Lüfte. Im direkten Anschluss feiern zahllose aus Kuba immigrierte Großfamilien eine unglaubliche Grillparty. Ghetto Blaster, I-Pod Docking Stations und Live-Musiker sorgen dabei für ein fantastisches Gewirr aus Salsa-, Merenque- und Calypso-Rhythmen. Ein Fest für alle - auch wenn der Wind mal nicht bläst.

Weitere Informationen

Kurse und Leihausrüstung: Crandon Park, Miami Kiteboarding, P.O. Box 454423, US-33245 Miami, FL, USA, Tel. 001/305/3459974, info@miamikiteboarding.com, www.miamikiteboarding.com. Beste Zeit zum Kiten: Oktober bis April, beste Windbedingungen ab Februar;
Tourismuszentrale: Greater Miami Convention & Visitors Bureau, 701 Brickell Avenue, Suite 2700, US-33131-Miami, FL, USA, Tel. 001/305/539-3000, www.miamiandbeaches.com;
Flug: Air Berlin, Saatwinkler Damm 42-43, 13627 Berlin, www.airberlin.com, Flüge zum Beispiel ab Frankfurt ab 700 Euro (zur Hauptsaison im Sommer deutlich teurer).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal