Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Speedklettern: Gegen die Zeit Wände erklimmen

...

Speedklettern: Gegen die Zeit Wände erklimmen

12.03.2012, 12:41 Uhr | sk (CF)

Speedklettern: Gegen die Zeit Wände erklimmen. Beim Speedklettern geht ein Wettkampf über mehrere Runden, in denen jeweils zwei Kletterer gegeneinander antreten, um in der Regel eine 10, 12 oder 15 Meter hohe Wand zu erklimmen. (Quelle: imago)

Beim Speedklettern geht ein Wettkampf über mehrere Runden, in denen jeweils zwei Kletterer gegeneinander antreten, um in der Regel eine 10, 12 oder 15 Meter hohe Wand zu erklimmen. (Quelle: imago)

Auch im Klettersport lässt sich ein Wettkampf um die Bestzeit führen, wie das Speedklettern zeigt. Hier geht es darum, sich gegen seine Konkurrenten durchzusetzen und in kürzester Zeit eine Kletterwand zu erklimmen. Gemeinsam bilden Speedklettern, Sportklettern und Bouldern die drei Disziplinen des Wettkampfkletterns.

Speedklettern: Neue Trendsportart

Beim Klettern muss es nicht immer das oberste Ziel sein, einfach nur den Gipfel eines Berges oder das Ende einer Kletterroute zu erreichen – und sich somit etwas zu beweisen. Das Speedklettern zeigt, das ein "Sprint" unter Zeitdruck auch in der Vertikalen möglich ist. Besonders in Osteuropa ist diese Trendsportart verbreitet, doch finden sich mittlerweile auch in Deutschland immer mehr Anhänger, die gegen das Ticken der Uhr klettern. Dabei richtet sich der Extremsport vornehmlich an erfahrene Kletterer: Denn neben einer erhöhten Konzentrationsfähigkeit müssen die Sportler auch über Tritt- und Griffsicherheit verfügen.

Ablauf eines Wettkampfs

Beim Speedklettern geht ein Wettkampf über mehrere Runden, in denen jeweils zwei Kletterer gegeneinander antreten, um in der Regel eine 10, 12 oder 15 Meter hohe Wand zu erklimmen. Zum Vergleich, wie schnell die Weltrekordhalter ihre Hindernisse erklommen haben: Bei den Herren liegt der Rekord über 15 Meter bei 6,26 Sekunden, bei den Frauen sind es 9,04 Sekunden. Um faire Bedingungen zu schaffen, werden standardisierte Kletterwände eingesetzt, bei denen die Griffe in einer festen Abfolge angeordnet sind. Gesichert werden die Wettkämpfer die ganze Zeit über durch ein Kletterseil von oben.

Liebe Leserin, lieber Leser, bei t-online.de können Sie die meisten Artikel kommentieren. Einige Themen sind allerdings nicht kommentierbar. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Anzeige 
SofortKredit von CreditPlus

Die günstige Alternative zum teuren Dispokredit. Jetzt Angebot berechnen. Weiter

Video des Tages
Hightech-Klinge 
Von so einem Messer träumt wohl jeder Koch

Die handgeschmiedete Spezialanfertigung ist nach dem "Abledern" extrem scharf. Video



Anzeige