Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Frühjahrsputz für Wohnmobile und Wohnwagen: Checkliste

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Frühjahrscheck für Wohnmobile und Wohnwagen

08.05.2014, 12:46 Uhr | trax.de

Frühjahrsputz für Wohnmobile und Wohnwagen: Checkliste. Wohnmobil und Wohnwagen fit für den Camping-Urlaub machen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Nach der Winterpause beschwingt in den Urlaub starten mit der ADAC-Checkliste. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Frühjahrsputz für Wohnmobile und Wohnwagen – damit können alle Camping-Fans spätestens nun beginnen: Mit den Sonnenstrahlen lockt der Frühling wieder zum Camping und die "Häuser auf Rädern" können endgültig aus dem Winterschlaf geholt werden. Mit der Checkliste zum Auswintern Ihrer Camping-Mobile fahren Sie entspannt in den Urlaub. Sehen Sie die 10 ADAC-Tipps für den Frühlingscheck von Wohnmobil oder Wohnwagen in unserer Artikel-Show.

Frühjahrsputz für Wohnmobil und Wohnwagen: Nicht nur von innen

Gerade bei im Freien überwinterten Fahrzeugen bedarf es einer gründlichen Reinigung von außen: Überprüfen Sie die Außenhaut beim Säubern auch gleich auf Risse, undichte Stellen und Feuchtigkeitsschäden. Auch im Innenraum kann sich Schimmel gebildet haben. Und vergessen Sie bloß nicht das Dach - wer weiß, was oder wer sich da über den Winter alles eingenistet hat.

Wohnwagen Frühjahrscheck: Batterie prüfen, Lichtkontrolle, Reifendruck

Falls eine Batterie vorhanden ist, könnte diese im Winter Schaden genommen haben. Überprüfen Sie die Batterie und ihre Spannung. Klemmen Sie die Batterie gegebenenfalls an und laden Sie sie auf.

Auch die elektrischen Anlagen sollten durchgecheckt werden. Besonders wichtig sind die lichttechnischen Anlagen wie Rückleuchten, Blinker sowie das Brems- und Standlicht. Überprüfen Sie, ob diese gehen!

Nicht nur der Reifenluftdruck sollte gemessen und gegebenenfalls korrigiert werden - gesetzlich sind 1,6 mm vorgeschrieben, empfohlen sind 4 mm. Auch auf sprödes Material und kleinste Risse in der Bereifung sollte man achten. Schauen Sie doch mal nach: Wie alt sind Ihre Reifen schon? Sie dürfen höchstens sechs Jahre alt sein und zwar ab Produktionsdatum, das Sie aus den letzten vier Ziffern der DOT-Nummer auf der Reifenflanke herauslesen können: Das vorletzte Ziffernpaar steht für die Kalenderwoche, das letzte Ziffernpaar gibt das Jahr an.

Caravan oder Wohnmobil: Bremsen und Seilzüge testen, Flüssigkeiten checken

Sind Sie Besitzer eines Wohnanhängers oder Caravans? Dann sollten Sie vor dem Neustart in die Frischluftsaison die Freigängigkeit der Auflaufbremse und der Seilzüge kontrollieren.

Sie sind Besitzer eines Wohnmobiles? Dann kontrollieren Sie zusätzlich den Motorölstand, die Frostschutz-Flüssigkeit im Kühler und in der Scheibenwaschanlage. Für Wohnwagen-Besitzer gilt natürlich das gleiche für das Auto, das den Anhänger ziehen soll.

Zum Wohnwagen Frühjahrscheck gehört auch der Wasseranlagen-Check

Nach längerer Standzeit könnte die Wasseranlage verschmutzt oder verkalkt sein. Spülen Sie sie einmal komplett durch und prüfen Sie Dichtigkeit und Funktion. Falls notwendig, sollten Sie sie mit Reinigungsmitteln aus dem Campingfachhandel behandeln. Nach der Reinigung nicht vergessen: Die Wasseranlage wieder befüllen! Und da Sie schon bei Flüssigkeiten sind: Prüfen Sie die Betriebsflüssigkeiten (zum Beispiel Spritzwasser, Kühlflüssigkeiten oder Klimaanlagenbefüllung).

Gasanlage prüfen

Ähnliches gilt für die Gasanlage: Schließen Sie sie wieder an die Gasflasche an und testen Sie auf einwandfreies Funktionieren. Auch alle Gas-Endverbraucher wie Kocher, Heizung und Warmwasserboiler gehören zum Check dazu.

Werfen Sie einen Blick in das Bordhandbuch: Wann sind TÜV, Gas- oder Feuchtigkeitsprüfung fällig? Liegen die Termine im Urlaubszeitraum, sollten Sie die Inspektion deutlich vorziehen.

Hat Ihr Wohnmobil den Frühjahrscheck überstanden?

Winterpause überstanden, das Fahrzeug fit für den Frühling gemacht und nun? Der ADAC empfiehlt, auch während der Saison von Zeit zu Zeit den einwandfreien Zustand der Technik und den richtigen Reifendruck zu prüfen. Damit der schönste Camping-Urlaub auch der schönste Camping-Urlaub bleibt...

Hier erfahren Sie, worauf Sie achten müssen, wenn Sie ein gebrauchtes Wohnmobil kaufen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal