Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Klettersteige in den Alpen: Herausforderung in großer Höhe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Klettersteige in den Alpen: Herausforderung in großer Höhe

26.04.2012, 09:46 Uhr | md (CF)

Klettersteige in den Alpen: Herausforderung in großer Höhe. Die Alpen erstrecken sich in einem mehr als 1.200 Kilometer langen sowie 150 bis 200 Kilometer breiten Bogen. Entsprechend groß ist die Vielfalt an Klettermöglichkeiten. (Quelle: imago)

Die Alpen erstrecken sich in einem mehr als 1.200 Kilometer langen sowie 150 bis 200 Kilometer breiten Bogen. Entsprechend groß ist die Vielfalt an Klettermöglichkeiten. (Quelle: imago)

Es gibt viele gut ausgebaute Klettersteige in den Alpen, die eine Tour wert sind. Mit den folgenden Tipps erleben Sie die Faszination Berg von ihrer schönsten Seite.

Alle Schwierigkeitsgrade vertreten

Die Alpen erstrecken sich in einem mehr als 1200 Kilometer langen sowie 150 bis 200 Kilometer breiten Bogen. Entsprechend groß ist die Vielfalt an Klettermöglichkeiten. Einige der besten Tipps liegen – das ist sicherlich keine Überraschung – in den Österreichischen Alpen. Soll es mäßig schwierig sein, reisen Sie zum Klettersteig auf den Koppenkarstein.

Vor allem durch die lange Seilbrücke über die Austrascharte ist diese Route ein attraktives Ziel für Kletterer. Der Startschuss für die Tour fällt in Ramsau.

Profis verschlägt es derweil zum Grandlspitz Klettersteig in den Berchtesgadener Alpen. Sie starten in Dienten (1128 Meter) und kämpfen sich bis zum Gipfel in 2307 Meter Höhe. Angesichts der Einstufung als „sehr schwierig“ und der Notwendigkeit eines Sicherungsseils sollten Anfänger von dieser Route Abstand nehmen.

Stattdessen sollten Frischlinge eher den Aufstieg entlang des Innsbrucker Klettersteigs wagen. Die als „mäßig schwierig“ eingestufte Strecke eröffnet zur Belohnung eine besonders schöne Aussicht auf die namensgebende Stadt.

Weitere empfehlenswerte Klettersteige in den Alpen

Ein weiterer Tipp für Anfänger ist der Klettersteig Freiungen Türme (Reither Spitze – Karwendel), der als „einfach bis mäßig schwer“ klassifiziert ist. Die gut gesicherten Passagen gewähren einen traumhaften Ausblick und fallen vergleichsweise kurz aus.

Der Crazy Eddy Klettersteig im Mieminger Gebirge ist ein sogenannter Fun-Klettersteig. Von dieser Kategorisierung dürfen Sie sich allerdings nicht beirren lassen, wurde doch auch diese Route als „sehr schwierig“ eingestuft.

Am Klettersteig Nackerter Hund geht es dagegen „mittelschwierig bis schwierig“ zu. Nach dem Start in St. Ulrich am Pillersee bezwingen Sie knapp 200 Höhenmeter.

Eine gute Ausrüstung ist gerade bei schlechter Witterung Pflicht. Weitere empfehlenswerte Klettersteige in den Alpen sind der Steig an der Reichspitze und Stuibenfall.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal