Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Westweg: Beliebter Wanderweg vom Schwarzwald nach Basel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Westweg: Beliebter Wanderweg vom Schwarzwald nach Basel

12.06.2012, 16:51 Uhr | ah (CF)

. Seit mehr als 100 Jahren existiert der Westweg und ist somit der älteste Fernwanderweg Deutschlands. (Quelle: imago)

Seit mehr als 100 Jahren existiert der Westweg und ist somit der älteste Fernwanderweg Deutschlands. (Quelle: imago)

Der Westweg bietet die perfekte Möglichkeit, um beim Wandern die idyllische Landschaft Süddeutschlands zu erkunden. Sein Ausgangspunkt befindet sich in Pforzheim im Schwarzwald. Von dort gelangen Sie über den 280 Kilometer langen Fernwanderweg bis nach Basel.

Der älteste Fernwanderweg Deutschlands

Bereits seit mehr als 100 Jahren existiert der Westweg – er ist somit der älteste Fernwanderweg Deutschlands. Der Schwarzwaldverein ließ ihn 1900 erschließen, bis heute kümmert er sich auch um den Erhalt des Weges. Damit der Wanderweg auch den Bedürfnissen moderner Wanderer entspricht, ließ der Verein ihn 2006 entsprechend ausbauen. Nicht zuletzt deshalb darf der Westweg seit 2007 das Gütesiegel "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" tragen, das vom Deutschen Wanderverband verliehen wird.

Westweg: Wandern in zwölf Etappen

Den Ausgangspunkt des Westwegs bildet die Goldstadt Pforzheim, die sich am Nordrand des Schwarzwalds befindet. Am Titisee mündet er in zwei Routen – eine östliche und eine westliche –, die beide nach Basel führen. Laut dem "Südwestrundfunk" können trainierte Menschen es schaffen, den Weg in sechs Tagen zu wandern. Die "Schwarzwald Tourismus GmbH" hingegen empfiehlt, dass Sie sich beim Wandern an insgesamt zwölf Tagesetappen orientieren sollten.

Sehenswürdigkeiten im Schwarzwald

Ganz gleich, für welche Route Sie sich entscheiden: Gerade naturverbundene Outdoor-Freunde können beim Wandern auf dem Westweg viel erleben. Dazu zählt natürlich das idyllische Panorama des Schwarzwalds mit seinen märchenhaften Tannenwäldern, den vielleicht schönsten Gipfel Süddeutschlands und den historischen Kirchen, Klöstern und Burgen. Daneben bietet der Wanderweg die perfekte Gelegenheit, die badische Küche kennenzulernen, die Sie entlang der Wanderroute in typischen Berggasthöfen und Versperstuben genießen können. Der "Südwestrundfunk" empfiehlt kulturell interessierten Wanderern, dass Sie die Schwarzwald-Modellbahn in Hausach besichtigen können – auch die Rangerwanderung auf dem Feldberg, die vom Haus der Natur veranstaltet wird, ist einen Abstecher wert.

Markenzeichen: Die rote Raute

Entlang der gesamten Wanderroute von Pforzheim nach Basel können Sie kleine, weiße Schilder mit einer roten Raute entdecken. Sie dienen als Wegmarkierung und gelten mittlerweile als Wahrzeichen des Westwegs. Sie wurden ursprünglich von Philipp Bussemer und Julius Kaufmann errichtet – sie erkundeten den Höhenweg vor mehr als 100 Jahren im Auftrag des Schwarzwaldvereins. Die Rauten weisen damals wie heute den sicheren Weg von Pforzheim nach Basel.

Andenken an die Wanderroute

Wanderer sollten allerdings darauf verzichten, ein solches Schild zu entfernen und als Andenken mitzunehmen. Es gibt eine deutlich fairere Möglichkeit, mit der Sie sich und Ihre Mitmenschen etwas beweisen können: Wenn Sie den Westweg komplett gewandert sind, erhalten Sie vom Schwarzwaldverein auf Wunsch und gegen eine kleine Gebühr eine Urkunde mit Höhenwegzeichen. Dafür müssen Sie mit einem Wanderpass nachweisen können, dass Sie alle Etappen des Westwegs absolviert haben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal