Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Benediktweg: Radweg auf den Spuren des Papstes

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Benediktweg: Radweg auf den Spuren des Papstes

27.08.2012, 09:50 Uhr | fs (CF)

Der Benediktweg, benannt nach Papst Benedikt XVI., wurde 2005 eröffnet und ist einer der wenigen deutschen Pilgerwege für Radfahrer. Der Radweg führt Sie durch Bayerns malerische Voralpenlandschaft, auf der Sie biografische Stationen aus dem Leben des Papstes besichtigen können. Doch nicht nur spirituelle Menschen kommen hier auf ihre Kosten.

Rundradweg als Pilgerstrecke

Der Benediktweg liegt in Oberbayern zwischen Inn und Salzach und führt Sie auf 248 Kilometern durch die Heimat Josef Ratzingers, in der er Kindheit und Jugend verbrachte. Da es sich um einen Rundweg handelt, starten und enden Sie mit Ihrer Tour in Altötting. Von dort aus radeln Sie in Bayerns Voralpenlandschaft durch historische Städte oder idyllische Dörfer und erblicken eindrucksvolle Naturpanoramen. "Diese Region, von der Natur mit reichen klimatischen, topografischen und ökologischen Vorzügen bedacht, zählt zu den ältesten Kulturlandschaften Mitteleuropas", bewirbt die Tourismusgemeinschaft Inn-Salzach die Strecke.

Benediktweg in sieben Etappen

Den Benediktweg können Sie in sieben Tagesetappen meistern. Dabei legen Sie täglich Strecken zwischen 28 und 51 Kilometer zurück und müssen insgesamt mehr als 2.000 Höhenmeter überwinden. Dennoch ist der gut befestigte Radweg leicht zu bewältigen und so für die ganze Familie geeignet. Wenn Sie längere Touren nicht scheuen, können Sie den Rundweg sogar innerhalb von drei Tagen abfahren.

Leider ist die Route nur im Uhrzeigersinn ausgeschildert – wenn Sie diese also in anderer Richtung umrunden wollen, sollten Sie gelegentlich einen Blick über die Schulter werfen. Einige Streckenabschnitte führen entlang der Straße, hier sollten Sie vor allem mit Kindern vorsichtig sein. An vielen Punkten der Strecke finden Sie Gaststätten mit Übernachtungsmöglichkeiten.

Strecke und Sehenswürdigkeiten

Bereits in Altötting gibt es mit der Papstlinde, die von Johannes Paul II. persönlich gepflanzt wurde, die erste Sehenswürdigkeit zu bestaunen. Von dort aus führt Sie der Radweg über den Inn nach Marktl, Josef Ratzingers Geburtsstadt. Über die Alte Poststraße, auf der einst Papst Pius VI. von Österreich nach Bayern reiste, gelangen Sie nach Hohenwart und können dort die Sankt-Martin-Pfarrkirche aus dem 15. Jahrhundert besichtigen.

Burghausen, das ebenfalls auf dem Benediktweg liegt, beherbergt Europas längste Burganlage. Entlang des Salzach bietet sich Ihnen vor allem Bayerns unberührte Natur, bis Sie mit Tittmoning einen der früheren Wohnorte des Papstes erreichen. Der Radweg führt Sie weiter nach Traunstein, wo Josef Ratzinger zur Schule ging, und von dort am Chiemsee entlang.

Auf diesem Teil der Strecke kommen vor allem Liebhaber der Schönen Künste auf ihre Kosten. Ab Wasserburg stoßen Sie wieder auf den Inn. Über Kloster Au und Aschau kehren Sie schließlich zum Ausgangspunkt Altötting zurück.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal