Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Probefahrt – fahren, bremsen, holpern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Probefahrt – fahren, bremsen, holpern

16.10.2012, 15:00 Uhr | InterCaravaning

Eine ausgiebige Probefahrt verrät viel über den Zustand des Fahrzeuges. Kaufinteressenten sollten bei einem Reisemobil auf das Kaltstartverhalten, die Leistungsentfaltung sowie Fahrkomfort und Geräuschkulisse achten. Wichtig: Radio aus und auch eine holprige Straße befahren, damit Geräusche, die Anzeichen für eventuelle Schäden sind, bemerkt werden.
Ein kräftiger Tritt auf die Bremse zeigt, ob die Bremsen gut greifen und gleichmäßig verzögern.

Zurück zum Artikel: Caravan oder Wohnmobil im Herbst gebraucht kaufen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video



Anzeige
shopping-portal