Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Winterwandern im Zillertal: Vielzahl an Routen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Winterwandern im Zillertal: Vielzahl an Routen

29.10.2012, 09:46 Uhr | fs (CF)

Winterwandern im Zillertal: Vielzahl an Routen. Das Zillertal im österreichischen Tirol besitzt ein großes Netz an Wanderwegen. (Quelle: imago)

Das Zillertal im österreichischen Tirol besitzt ein großes Netz an Wanderwegen. (Quelle: imago)

Das Zillertal im österreichischen Tirol besitzt ein großes Netz an Wanderwegen, von denen sich viele auch zum Winterwandern anbieten. Von den insgesamt knapp 1.000 Kilometern sind rund 400 in der kalten Jahreszeit und bei Schnee zu nutzen, da sie geräumt werden. Daneben gibt es auch unverspurtes Gelände, das sich für eine Schneeschuhwanderung anbietet.

Winterwandern auf die Eggalm

Zum Winterwandern im Zillertal bietet sich beispielsweise der Wanderweg auf die Eggalm an, deren Name gleichzeitig für ein Skigebiet im Hintertuxer Gletscher steht. Hier, in einer Höhe von 1.300 bis 2.300 Metern, können Sie das atemberaubende Panorama der Tiroler Alpen erleben. Der Aufstieg eignet sich für Anfänger, auch wenn Sie schon über eine gewisse Kondition verfügen sollten. Ausgangspunkt der etwa 12 Kilometer langen Wandertour ist der Aufstieg von Vorderlanersbach oder Lanersbach über den Weiler Gemais. Dabei kommen Sie an mehreren denkmalgeschützten Bauernhöfen vorbei, die mehrere Jahrhunderte alt sind. Von hier aus gelangen Sie bis zu Lattenalm und zur Bergstation der Eggalmbahnen. Für den Rückweg können Sie also auch entspannt mit der Gondel ins Tal zurückkehren – ansonsten benötigen Sie insgesamt rund vier Stunden für diese Tour.

Am Ziller entlang

In Zill wiederum können Sie sich zum Winterwandern für die Zillerpromenade entscheiden: Ausgangspunkt ist die Zillerbrücke in Zell am Ziller. Diese Strecke führt entlang des rechten Inn-Nebenflusses nach Hippach, wofür Sie rund vier Kilometer zurücklegen müssen, oder aber in das acht Kilometer entfernte Mayrhofen; dort können Sie einige denkmalgeschützte Gebäude besichtigen, etwa den Floriansbrunnen, den Waldfriedhof oder aber die katholische Pfarrkirche Unsere Liebe Frau. Sie können jedoch auch in die andere Richtung wandern, dann gelangen Sie bis nach Aschau, Kaltenbach oder Strass – hierfür sollten Sie jedoch ausreichend Zeit einplanen, da letztere Strecke 23 Kilometer misst.

Lebendiges Zillertal

In Fügen am Zillertal wiederum können Sie auch eine etwas abenteuerlichere Form des Winterwanderns unternehmen, nämlich geführte Schneeschuhwanderungen. Insgesamt haben Sie somit eine riesige Auswahl von mehr als 45 Winterwanderwegen im Zillertal – in manchen Orten wie etwa Bruck gibt es nur gut 20 Kilometer an geräumten Wegen, hingegen Orte wie Mayrhofen oder Tux mit jeweils rund 40 bis 45 Kilometern aufwarten können. Egal, für welches Gebiet und welchen der zahlreichen Winterwanderwege Sie sich entschieden: Sie haben größtenteils die Möglichkeit, die wunderschöne Alpenregion und denkmalgeschützte Bauen zu genießen sowie in urigen Hütten einzukehren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal