Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Titlis Cliff Walk: Riesige Hängebrücke im Skigebiet Titlis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Titlis Cliff Walk: Riesige Hängebrücke im Skigebiet Titlis

03.01.2013, 09:37 Uhr | ac (CF)

Mit dem Titlis Cliff Walk besitzt das Skigebiet Titlis in der Zentralschweiz eine Hängebrücke der Superlative. Sie spannt sich in einer Höhe von mehr als 3.000 Metern und ist somit Europas höchstgelegene Hängebrücke. Erst Anfang Dezember 2012 wurde sie eröffnet.

Titlis Cliff Walk: Über einen 500 Meter tiefen Abgrund hinweg

Der Titlis Cliff Walk liegt auf dem Berg Titlis bei Engelberg im Schweizer Kanton Obwalden. Die Nordseite des 3.228 Meter hohen Berges zählt unter Wintersportlern zu den beliebtesten Skigebieten der Zentralschweiz. Touristen haben mit der 100 Meter langen Hängebrücke nun einen weiteren Grund, sich auf den Weg in diese Region zu machen. Bei dem Gang über den nur einen Meter breiten Titlis Cliff Walk überqueren Sie einen 500 Meter tiefen Abgrund – Sie sollten daher schwindelfrei sein, auch wenn Sie bei nebeligem Wetter nicht weit sehen können. Allerdings ist die Hängebrücke eh nur bei gutem Wetter passierbar, die Nutzung ist kostenlos.

Nicht unumstrittene Hängebrücke

In die Attraktion wurden insgesamt rund 1,5 Millionen Franken (umgerechnet 1,24 Millionen Euro) investiert. Bis zur Fertigstellung vergingen mehr als vier Monate, was auch an dem Wetter lag. Denn aufgrund der niedrigen Temperaturen und starkem Eisregen musste etwa der Beton mit warmem Wasser angemischt werden, wie das Nachrichtenmagazin "Stern" berichtet. Nun jedoch steht Wintersportlern nichts mehr im Wege, um den Nervenkitzel zu spüren. Allerdings sehen nicht alle Menschen in dem Titlis Cliff Walk eine positive Attraktion: Umweltschützerin Katharina Conradi von der Alpenschutzorganisation Mountain Wilderness Schweiz etwa spricht sich gegen den Ausbau solch künstlicher Attraktionen aus und sagte dem Nachrichtenmagazin "Stern": "Wer die Schönheit unserer einzigartigen Alpenlandschaft erleben will, braucht dazu weder Cliff- noch Skywalk, weder Rodelbahn noch Kunstkletterturm."

Zugang über die Titlis-Gletscher-Sesselbahn

Sie erreichen den Titlis Cliff Walk, indem Sie von der Bergstation der Titlis-Gletscher-Sesselbahn aus durch einen 140 langen Stollen gehen, der unterirdisch verläuft. Damit Sie überflüssige Wintersportausrüstung nicht über die schmale Brücke schleppen müssen, können Sie diese in der Bergstation lagern. Wem der Titlis Cliff Walk etwas zu hoch ist – oder wer aber eine weitere Hängebrücke begehen möchte –, der kann auf dem nahen Berg Salbitschijen die Salbitbrücke nutzen. Sie ist seit Dezember die zweithöchste Hängebrücke Europas.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal