Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

66-Seen-Wanderweg: Einmal rund um Berlin wandern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

66-Seen-Wanderweg: Einmal rund um Berlin wandern

28.01.2013, 10:02 Uhr | ah (CF)

Der 66-Seen-Wanderweg gilt als der wichtigste Wanderweg in Brandenburg. Als Rundweg führt er einmal um Berlin herum, ohne dass Sie dabei einen Blick auf die Hauptstadt werfen. Dafür können Sie beim Wandern jedoch die idyllische Natur genießen.

66-Seen-Wanderweg: Auch für Anfänger geeignet

Der Name des 66-Seen-Wanderwegs ist Programm: Er führt auf insgesamt 416 Kilometern an unzähligen Tümpeln, Teichen, Seen und Flüssen entlang – allerdings sind es deutlich mehr als nur 66. Als Rundweg können Sie natürlich jederzeit von einem beliebigen Punkt des Wanderwegs mit Ihrer Tour beginnen, traditionell hat sich Potsdam als Ausgangspunkt und Ziel entwickelt. Von hier aus gelangen Sie in 17 Etappen zu jeweils rund 30 Kilometern über Falkenberg und Fürstenwalde zurück in die brandenburgische Landeshauptstadt. Da Sie die ganze Strecke über nur einen geringen Höhenunterschied überwinden müssen, bietet sich der 66-Seen-Wanderweg auch für Anfänger an. Von Vorteil ist auch die gute Ausschilderung: Den Weg säumen Schilder mit einem blauen Kreis auf weißem Grund.

Berlin: So nah und doch so fern

Zu welcher Jahreszeit Sie auf dem Weg wandern wollen, ist ganz Ihnen überlassen: Im Frühling beeindruckt der 66-Seen-Wanderweg mit einer blühenden Landschaft, hingegen Sie während der Sommermonate viele Möglichkeiten zum Baden haben. Im Herbst können Sie die beeindruckende Laubfärbung bestaunen, der Winter lockt mit einer Eis- und Schneelandschaft. Markant sind die regionalen Unterschiede, die Sie rund um Berlin ausmachen können: Im Norden des 66-Seen-Wanderwegs wimmelt es nur so von ausgedehnten Laubwäldern, hingegen im Süden Nadelwälder dominieren. Prunkvolle Schlösser und weitläufige Parks finden Sie im Westen, während der Osten mit seinen unberührten Landschaften, den Auwäldern und malerischen Dörfern mit historischem Kern punktet. Von Vorteil ist außerdem: Trotz der Nähe zu Berlin werden Sie während Ihrer Tour keinen Blick auf die Hauptstadt werfen, da sie außer Sicht liegt. Dennoch gelangen Sie in kürzester Zeit nach Berlin, wenn Sie wollen.

Für Vogelfreunde: Wandern auf dem Rundweg

Daneben lassen sich den Rundweg entlang acht Regionalparks und Kulturgüter aufsuchen, zu denen unter anderem die römischen Bäder, der Park von Sanssouci mit seinen Naturschutzgebieten sowie Schloss Marquart zählen. Der 66-Seen-Wanderweg bietet aber auch besonders für Vogelfreunde eine hervorragende Gelegenheit zum Wandern: Denn aufgrund der vielen Gewässer und Wälder bietet die Region ideale Lebensbedingungen für zahlreiche Vogelarten, etwa für Wildgänse, Störche oder Kraniche. Sogar seltene Arten wie den Seeadler können Sie an manchen Orten entlang des Wanderwegs entdecken.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal