Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

E3: Einer der längsten Wanderwege der Welt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

E3: Einer der längsten Wanderwege der Welt

31.01.2013, 09:44 Uhr | wp (CF)

E3: Einer der längsten Wanderwege der Welt. In Spanien angekommen, führt der E3 auf weiten Teilen parallel zum bekannten Jakobsweg nach Santiago. Am Kap Finisterre, im Mittelalter als das Ende der Welt bekannt, enden beide Wege.   (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

In Spanien angekommen, führt der E3 auf weiten Teilen parallel zum bekannten Jakobsweg nach Santiago. Am Kap Finisterre, im Mittelalter als das Ende der Welt bekannt, enden beide Wege. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der E3 ist einer der längsten Wanderwege der Welt und soll nach seiner Fertigstellung vom Schwarzen Meer bis an die Atlantikküste in Spanien führen. Unterwegs kreuzt er sich mit zahlreichen anderen europäischen Fernwanderwegen.

Ein Fernwanderweg in der Mache

Gleich zu Beginn ist der Fernwanderweg E3 noch etwas wild und unfertig. Eigentlich beginnt die Strecke nämlich am Schwarzen Meer bei Istanbul – dort gibt es aber noch keine Markierungen oder Hinweisschilder, der Weg selbst muss erst noch fertig gestellt werden. So beginnt der E3 momentan noch an der bulgarischen Schwarzmeerküste. Dort ist die Route zunächst flach, steigt aber in den Gebirgen des Ostbalkans schnell und heftig an, über mehr fast 20 Pässe, die es zu überwinden gilt. Auch hier, in Bulgarien und Rumänien, ist die Streckenführung noch in der Mache, sodass Sie als Wanderer durchaus mal improvisieren müssen. Überhaupt ist dieser Teil des E3 eher für Profis geeignet. Denn die Schluchten und Wälder in dieser Gegend sind sehr einsam, und es könnte Ihnen durchaus passieren, dass Sie hier Wölfen begegnen.

Von Ungarn über Polen nach Deutschland

Über ein eher flaches Streckenstück geht es einmal durch Ungarn, immer nördlich bis zur slowakischen Grenze. Hier trifft der E3 auf den EB-Weg, den "Internationalen Bergwanderweg der Freundschaft Eisenach und Budapest", der der einzige große Fernwanderweg im ehemaligen Ostblock ist. In den Bergen der Tatra in Polen steigt der Fernwanderweg wieder etwas an – Höhen von 1.100 Metern und mehr werden erreicht. 160 Kilometer lang zieht sich die Route durch Polen, bevor sie in Mähren Tschechien erreicht. In der Sächsischen Schweiz erreicht der E3 Deutschland und führt sodann durch den Thüringer Wald nach Eisenach, durch die Wälder Frankens nach Coburg, zur Bischofsstadt Fulda, über viele Bauerndörfer bis ins Taunusgebirge und am Rheinufer entlang nach Luxemburg.

E3: Durch die Weinberge der Mosel und der Champagne

Entlang der rot-weißen Markierungen geht es durch die Weinberge der Mosel, über die Höhenzüge der Ardennen ins belgische Arlon und von dort aus nach Frankreich. Paris wird östlich weiträumig umgangen, der Fernwanderweg führt dann durch die liebliche Champagne. Entlang der Strecke nach Le-Puy-en-Velay liegen La Verenne, Andelaroche und Arfeuilles. In Spanien angekommen, führt der E3 auf weiten Teilen parallel zum bekannten Jakobsweg nach Santiago. Am Kap Finisterre, im Mittelalter als das Ende der Welt bekannt, enden beide Wege.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal