Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Bernauer Hochtal Steig: Blick auf die Schwarzwaldgipfel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bernauer Hochtal Steig: Blick auf die Schwarzwaldgipfel

11.02.2013, 09:49 Uhr | fs (CF)

Bernauer Hochtal Steig: Blick auf die Schwarzwaldgipfel. Der Bernauer Hochtal Steig ist ein noch junger Wanderweg, der durch den Schwarzwald führt. (Quelle: bernau-schwarzwald.de)

Der Bernauer Hochtal Steig ist ein noch junger Wanderweg, der durch den Schwarzwald führt. (Quelle: bernau-schwarzwald.de)

Der Bernauer Hochtal Steig ist eins der jungen Wanderwege, der durch den Schwarzwald führt. Er wurde erst im Oktober 2012 eröffnet und ist schon als "Schwarzwälder Genießerpfad" und mit dem "Deutsches Wandersiegel Premiumweg" ausgezeichnet. Es bietet sich an, auf diesem Weg zu wandern, solange er noch als Geheimtipp gilt.

Bernauer Hochtal Steig: Acht Himmelsliegen zum Rasten

Wie man es vom Schwarzwald erwartet, so bietet auch der Bernauer Hochtal Steig ein traumhaftes Panorama beim Wandern: Sie gelangen durch die märchenhaften Wälder, erblicken die ausgedehnten Weidefelder und können in der Ferne die Schwarzwaldgipfel erkennen. Zeit genug dafür werden Sie haben: Der Wanderweg umfasst insgesamt 15,6 Kilometer und führt Sie über rund 700 Höhenmeter. Dabei gibt es ausreichend Möglichkeiten für eine Rast: An exponierten Stellen entlang der Strecke befinden sich etwa acht Himmelsliegen, bei denen Sie einen Moment einkehren können.

Wanderweg mit toller Aussicht über den Schwarzwald

Der Ausgangspunkt des Bernauer Hochtal Steigs findet sich an dem Wanderparkplatz Ankerbühl im Ortsteil Kaiserhaus. Von hier aus bewegen Sie sich gegen den Uhrzeiger über den Wanderweg und gelangen durch einen Wald und Bergweiden auf das Kleine Spießhorn.

Aus 1.330 Metern Höhe können Sie den Panoramablick über den Alpen genießen und einen Blick durch ein Viscope werfen – dieses intelligente Fernrohr blendet Ihnen automatisch die Namen der Gipfel ein, etwa vom Herzogenhorn (1.415 Meter) oder dem Belchen (1.414 Meter). Wenn die Sicht gut ist, können Sie sogar die Alpenkette mit Eiger, Mönch und Jungfrau in 140 Kilometer Entfernung erspähen.

Nach dem Zwischenstopp auf dem Kleinen Spießhorn ziehen Sie ein kleines Stück weiter und gelangen so auf den Spießhorn – mit seinen 1.349 Meter ist er der höchste Punkt des Bernauer Hochtal Steigs in Schwarzwald.

Bis zum Bernauer Panoramaweg wandern

Wenn Sie die Aussicht lange genug genossen haben, wandern Sie den Spießhorn hinunter und ziehen durch ein Weidefeld, bis Sie zu der Krunkelbach-Hütte gelangen – sie ist ein beliebtes Berggasthaus. Nach einer Rast oder auch einer Übernachtung können Sie dem Weg in Richtung Bernau folgen und wieder bergab wandern. Dabei gelangen Sie zum 1.052 Meter hohen Scheibenfelsen und von dort aus bei Bedarf auch auf den Bernauer Panoramaweg – sodass Sie den Schwarzwald weiter erkunden können.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal