Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Sächsische Weinwanderweg: Wandern durch das Elbland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sächsische Weinwanderweg: Wandern durch das Elbland

14.02.2013, 09:24 Uhr | ks (CF)

Der 92 Kilometer lange Sächsische Weinwanderweg durchzieht das Elbland, wo schon seit dem Mittelalter der kostbare Rebensaft gewonnen wird. Daher eignet sich der Weg besonders dann zum Wandern, wenn Sie einerseits die Landschaft erleben, andererseits aber auch etwas über den Weinanbau erfahren wollen.

Sächsische Weinwanderweg: Seit 2004 eröffnet

Auf dem Sächsischen Weinwanderweg gelangen beim Wandern durch das Elbtal, das sich im Großraum Dresden befindet und das mit seinen Hängen, Wäldern und Weinbergen punktet. Das Elbtal ist das nördlichste Weinbaugebiet Deutschlands und wird bereits seit dem Mittelalter für die Weinerzeugung bekannt. So ist für das 11. Jahrhundert belegt, dass Meißens Bischoff Benno sich dafür eingesetzt hatte, dass der Weinanbau an den Südhängen des Elbtales ausgeübt wird. Der Sächsische Weinwanderweg ist natürlich deutlich jünger: Er wurde erst im Oktober 2004 eröffnet und bietet Weinkennern die Möglichkeit, den einen oder anderen Winzer in seiner Kellerei besuchen – oder direkt einen Urlaub bei ihm buchen.

Eine Woche durch die Weinlandschaft wandern

Der Sächsische Weinwanderweg lässt sich bequem in einer Woche bewandern: Die 92 Kilometer lange Strecke wird üblicherweise auf sechs Etappen zu je 15 bis 18 Kilometer unterteilt, die als Tagesetappen angesetzt sind. Bei einer reinen Wanderzeit von fünf bis sechs Stunden pro Tag hätten Sie also ausreichend Zeit, um die Landschaft zu erleben und die eine oder andere Rast bei einem der zahlreiche Winzer einzulegen. Das Schöne an der Route ist: Sie können eigentlich von jeder Etappe aus direkt einsteigen und mit dem Wandern anfangen.

Historische Stadtkerne und Sehenswürdigkeiten

Zu einem klassischen Ausgangspunkt für eine Wanderung auf dem Sächsischen Weinwanderweg hat sich jedoch die Stadt Pirna entwickelt. Sie ist gleichzeitig das Tor in die Sächsische Schweiz, die insbesondere für das Elbsandsteingebirge berühmt ist. Von Pirna aus gelangen Sie Etappe für Etappe nach Pillnitz, Wilder Mann, Zitschewig, Oberau und Meißen bis zum Seußlitzer Schloss. Gerade die historischen Stadtkerne von Pirna, Dresden und Meißen üben abseits der Weinberge einen besonderen Reiz aus. Auch können Sie während Ihrer Tour Sehenswürdigkeiten wie etwa das Schloss Pillnitz, die Dresdner Frauenkirche oder die Porzellan-Manufaktur Meissen bestaunen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal