Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Fernwandern auf dem E6 von Finnland in die Türkei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fernwandern auf dem E6 von Finnland in die Türkei

25.02.2013, 09:38 Uhr | mb (CF)

Ein ehrgeiziges Projekt ist die Strecke des Fernwanderwegs E6. Dieser Weg führt vom nördlichen Finnland bis in die Türkei, sodass sie einmal quer durch Europa kommen. Auf dem deutschen Abschnitt wandern Profis mit allmählich zunehmenden Steigungen von Nord nach Süd.

Auf bis zu 8.000 Kilometern quer durch Europa

Der Fernwanderweg E6 führt von der Ostsee, beginnend in Finnland, über die österreichische Wachau an die Adria und weiter zu den Dardanellen in der Türkei. In Teilabschnitten ist der Fernwanderweg identisch mit der Nordvariante des Goldsteigs. Er verläuft hier parallel zur deutsch-tschechischen Grenze und reiht sich in eine Perlenschnur von Tausender-Bergen ein. Einsame Wälder und Schachten, atemberaubende Felsformationen und einfache Berghütten bestimmen den urtümlichen Charakter der Strecke durch Europa.

Fernwanderweg E6: Höhepunkte des deutschen Abschnitts

Der Grenzübergang Kupfermühle markiert den Beginn des deutschen Abschnitts des E6. Von Flensburg über Schleswig, Eckernförde und Kiel wandern Sie auf flachen Etappen nach Lübeck und erleben dabei zahlreiche schöne Küstenabschnitte. Vorbei am Ratzeburger See und ein kurzes Stück entlang der Elbe geht es in südliche Richtung weiter durch Braunschweig und den waldreichen Harz. Hier erwarten Sie die ersten Steigungen. Doch die einmaligen Naturerlebnisse und die schönen Ausblicke belohnen die anstrengenden Passagen. Die nächste Station führt über die Rhön in Richtung Osten, um über Coburg, den Frankenwald und das Bayerische Vogtland zum Fichtelgebirge zu gelangen. Entlang der deutsch-tschechischen Grenze durch den Böhmerwald und zum Dreiländereck von Deutschland, Tschechien und Österreich endet der fast 1.600 Kilometer lange deutsche Abschnitt des E6.

Ganzjähriges Abenteuer durch Europa

Weitere Länder, die der Fernwanderweg in Europa durchquert, sind Dänemark, Schweden, Österreich, Slowenien und Griechenland. Von den geplanten 8.000 Kilometern sind bislang erst etwa 5.200 Kilometer markiert und beschrieben. Offizielle Ausschilderungen sind grüne Dreiecke, die nach links zeigen. Doch aufgepasst: In Norddeutschland gilt ein weißes "X" auf schwarzem Grund als offizielle Beschilderung. Die beste Jahreszeit zum Passieren befindet sich zwischen Mai und Oktober. Die empfohlene Reisezeit bezieht sich aber auf die südlichsten Mittelgebirge mit Höhenlagen über 1.000 Meter. Die nördlichen und mitteldeutschen Etappen können dagegen problemlos ganzjährig bewandert werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal