Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Klettern am Schleierwasserfall: Am Wilden Kaiser in Österreich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Klettern am Schleierwasserfall: Am Wilden Kaiser in Österreich

28.02.2013, 09:52 Uhr | jb (CF)

Der Schleierwasserfall ist ein einmaliges Naturschauspiel zwischen Going am Wilden Kaiser und St. Johann in Tirol. Zum Wandern oder Klettern bietet die Gegend zahlreiche Routen, die sich an ambitionierte Wanderer und Extremkletterer richten.

Schleierwasserfall: Extremroute mit atemberaubendem Ausblick

Unterhalb der Maukspitze im Kaisergebirge stürzt der Schleierwasserfall über einen 60 Meter hohen Felsvorsprung – eben wie ein Schleier. Das Naturschauspiel liegt in der Ferienregion Kitzbühel und Umgebung, genauer gesagt zwischen St. Johann in Tirol und Going am Wilden Kaiser. Der Schleierwasserfall ist eines der schönsten Klettergebiete im Lande, sofern Sie ab dem oberen siebten Schwierigkeitsgrad im Fels zu Hause sind. Die mittelschwere und landwirtschaftlich eindrucksvolle Bergtour gilt als wahres Juwel der Kletterszene. Klettern können hier nur Profis oder mutige Amateure. Laut der regionalen Website "Wilderkaiser.info" gibt es an die 150 Klettertouren und noch einige ungekletterte Projekte.

Beim Klettern an die Grenzen kommen

Erreichbar ist der Schleierwasserfall über Going und St. Johann in Tirol. Von Going aus erreichen Sie ihn am besten über den Wanderweg über die Graspoint Niederalm. Die Wasserfälle sind ab hier beschildert. Insgesamt sollten Sie etwa 45 Minuten benötigen, um die Wasserfälle zu erreichen. Bei St. Johann in Tirol biegen Sie beim Stanglwirt ab und folgen dem Schild "Badesee" und dann dem Aschauer Weg bis zu einem Parkplatz im Wald. Von dort aus geht es zu Fuß weiter. Übrigens: Wenn Sie vom Schleierwasserfall aus eine Wanderung unternehmen möchten, dann folgen Sie den Schildern bis zur Ackerlhütte. Die unbewirtschaftete Hütte liegt auf 1.455 Meter Meereshöhe und bietet einen atemberaubenden Ausblick auf die Kitzbüheler Alpen und die Hohen Tauern.

Die Routenplanung ist individuell möglich

Soll es ans Klettern gehen, wandern Sie leicht Richtung Nord-Ost bis zu einem freien Gelände. Direkt unterhalb der Felswand führt ein kleiner Weg direkt in das Klettergebiet und zum Schleierfall. Der Abstieg erfolgt dann den Bach entlang abwärts, durch lichten Wald auf einen Forstweg. Auf dem Wanderweg zurück sollten Sie der sehr guten Beschilderung talwärts nach Going folgen. Alternativ und auch sehr empfehlenswert ist eine Rundwanderung, die zur Graspoint Hochalm führt und ungefähr eine Stunde zusätzlich in Anspruch nimmt. Dazu müssen Sie vom Schleierfall in östlicher Richtung aufwärts wandern, über eine seilversicherte Stelle und teilweisem steilem Waldweg auf das nächste Hochplateau klettern, wo Sie dann in westlicher Richtung über einen weiteren Aufschwung mit einem Hochleger zur Graspoint Hochalm absteigen. Zurück ins Tal geht es dann über den beschilderten Wanderweg nach Going.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal