Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Pilgerweg Via Nova: Traumpfad im 21. Jahrhundert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pilgerweg Via Nova: Traumpfad im 21. Jahrhundert

11.03.2013, 08:03 Uhr | sk (CF)

Die Via Nova ist ein konfessionsübergreifender Pilgerweg, der im Jahr 2005 eröffnet wurde. Das Streckennetz umfasst etwa 600 Kilometer und setzt sich aus zwei Haupt- und mehreren Nebenstrecken zusammen. Auf diese Weise gelangen Sie vom tschechischen Pribram bis nach Regensburg. Sie können die Routen alleine oder in Begleitung erfahrener Pilgerführer bewandern.

Via Nova: Pilgern für die Seele

Der eine Hauptweg der Via Nova führt von Mettern über Vilshofen an der Donau bis Aigen am Inn, bevor es über Erring weiter nach Österreich geht. Entscheiden Sie sich für diese Wanderroute, haben Sie Gelegenheit, sich nicht nur an den malerischen Landschaften, sondern auch am Klosterwinkel im Passauer Land zu erfreuen. Hier finden Sie eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, unter anderem das Kloster Aldersbach – es rühmt sich damit, die schönste Marienkirche Bayerns zu beherbergen. Das Kloster Fürstenzell zeichnet sich insbesondere durch seine imposante Rokoko-Bibliothek aus, während die Wallfahrtskirchen Sammarei und Grongörgen ihren ganz eigenen Charme verbreiten.

Sitzsteine: Die künstlerische Kraft der Ruhe

Der zweite Weg führt Sie über Passau und den oberösterreichischen Hausruck in das Salzburger Seengebiet. Ferner wurde 2010 ein neuer Teilabschnitt fertiggestellt, der in Vilshofen beginnt und im tschechischen Pribram endet. Die zu bewältigende Entfernung beträgt etwa 250 Kilometer. Wenn Sie sich für künstlerische Belange interessieren, kommen Sie auf der Via Nova auf Ihre Kosten. So wird Künstlern die Möglichkeit geboten, Sitzsteine für den Pilgerweg zu entwerfen. Sie sollen einerseits an das Pilgern als raue Angelegenheit erinnern, zum anderen einen Bezug zu der Region herstellen. Denn auf Ihrem Weg gelangen Sie im Bayernwald durch eine klassische Granit-Gegend.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Common Remotely Operated Weapon Station 
Ferngesteuerte Waffenstation der Army tötet per Joystick

Nicht nur die Killerdrohne aus der Luft, auch Landfahrzeuge der US-Armee sind bereits mit ferngesteuerten Waffen ausgestattet. Video



Anzeige
shopping-portal