Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer

22.03.2013, 15:49 Uhr | trax.de

Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer. Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer: Mit dem Wattwagen durch das Wattenmeer von Cuxhaven zur autofreien Insel Neuwerk. Natur pur! (Quelle: imago)

Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer: Mit dem Wattwagen durch das Wattenmeer von Cuxhaven zur autofreien Insel Neuwerk. Natur pur! (Quelle: imago)

Das Wattenmeer an der Nordsee ist gekennzeichnet durch grenzenlose Weite. Mittendrin liegt Neuwerk – die autofreie Insel mit nur etwa 40 Einwohnern. Ruhe und Entspannung sind hier garantiert. Und Natur sowieso. Denn die Insel Neuwerk gehört zusammen mit den Düneninseln Scharhörn und Nigehörn zum Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer, der gleichzeitig auch ein Biosphärenreservat und Weltnaturerbe der UNESCO ist. Ein echter Geheimtipp zum Wandern und natürlich zum Wattwandern inmitten der unberührten Weite der Nordsee.

Der Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer: Hintergrund

Der Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer gehört zwar zur Freien und Hansestadt Hamburg, die nächstgelegene Stadt ist jedoch Cuxhaven. Der Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer wurde 1990 gegründet und liegt eingebettet in die Elbemündung zur Nordsee, etwa 105 Kilometer Luftlinie von Hamburg entfernt. Auf einer Gesamtfläche von 13.750 Hektar empfängt der Nationalpark bis zu 120.000 Besucher jährlich und präsentiert sich in märchenhafter Naturpracht.

Der Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer: Landschaft

Die weitläufigen Sandbänke und Dünen des Nationalparks formen im Wechsel mit freien Wattflächen und Salzwiesen eine malerische Landschaft. Durch die Lage an der Elbemündung gibt es hier ein hohes Nahrungsangebot für Jungfische und Seevögel. Der Nationalpark gehört zu den vogelreichsten Gebieten in Mitteleuropa – denn er ist Teil des zentralen Rast- und Mausergebietes auf dem  Ostatlantischen Zugweg der Küstenvögel. Außerdem leben hier auch viele Seehunde, Kegelrobben und Schweinswale, die man aus sicherer Entfernung beobachten kann.

Der Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer: Wanderwege

Der Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer bietet zahlreiche Erlebnispfade zum Wandern und ein reiches Veranstaltungsprogramm mit geführten Wanderungen und Wattführungen. Aber auch wenn Sie die Gegend auf eigene Faust erkunden möchten, bieten der Nationalpark eine Fülle schöner Wanderwege. Im Sommer kann man hier übrigens auch wunderbar schwimmen gehen.

Im Frühjahr lohnt sich eine Wanderung über die Wattfläche des Kleinen Vogelsandes. Denn hier kann man echte Bernsteine finden, die von der nahen Elbrinne freigespült werden. Versuchen Sie Ihr Sammlerglück! Und wenn Sie schon mal da sind, lassen Sie sich nicht die Seehunde entgehen, die um die Insel Neuwerk zu Hause sind.

Im Mai und Juni ist auch eine Wanderung über die Salzwiesen im Vorland empfehlenswert, denn zu dieser Zeit beginnen zahlreiche Wat- und Wasservögel mit dem Brutgeschäft. Ab Ende Mai sind überall im Vorland die Küken unterwegs. Da Eier und Küken besonders gut getarnt sind, sollte man sich im Vorland aufmerksam bewegen.

Neuwerk und vor allem Scharhörn sind auch bekannt für ihre Seeschwalbenkolonien mit mehreren tausend Brutpaaren. Beim Wandern sieht man oft die Seeschwalben im Flug rüttelnd über dem Wasser stehen, um kleine Fische zu erspähen, die sie im Sturzflug erbeuten. Doch Vorsicht beim Beobachten, denn Seeschwalben verteidigen ihren Nachwuchs gegen alles, was ihnen zu nahe kommt. Je nach Wetterlage kann man auch eine Inselrundfahrt machen

Der Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer: Besonderheit

Das Wattenmeer wird jedes Jahr im Frühjahr und Herbst als Zwischenstopp zur Nahrungsaufnahme von Watvögeln genutzt. Auf ihrem Zug zwischen den südlichen Überwinterungsgebieten und den nordischen Brutarealen ist der Rastplatz zum “Auftanken” für die Tiere überlebensnotwendig. Die Vogelscharen lassen sich vor allem zur Hochwasserzeit auf Neuwerk gut beobachten. Besonders eindrucksvoll, wenn ein Trupp von Gänsen markant rufend heranfliegt.

Eine weitere Besonderheit stellt die Kutschfahrt mit dem Wattwagen über den bei Ebbe trockenfallenden Meeresboden dar. Die etwa zwölf Kilometer lange Strecke führt von Cuxhaven zur Insel Neuwerk und wieder zurück. Der Ausflug dauert etwa vier Stunden, bedingt durch die Dauer der Ebbe. Davon verbleibt  etwa eine Stunde Aufenthalt auf der Insel Neuwerk. Diesen Weg kann man natürlich auch zu Fuß zurücklegen, aber vergessen Sie dabei nicht, auf die Flutzeiten zu achten!

Der Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer: Einrichtungen

Das Nationalpark-Haus auf Neuwerk informiert seine Besucher über den Nationalpark. Interaktive Ausstellungen über die Inselgeschichte, die Entstehung des Wattenmeers bis hin zur typischen Tier- und Pflanzenwelt des Nationalparks bieten den Besuchern lehrreiche wie eindrucksvolle Momente. So kann man beispielsweise im Tidebecken Ebbe und Flut erleben, kleinste Wattorganismen unter einem Binokular unter die Lupe nehmen oder Naturfilme und die beiden berühmten Neuwerker Tatort-Krimis ansehen.

Der Leuchtturm Neuwerk ist das bedeutendste Bauwerk der Insel Neuwerk und bietet einen einmaligen Rundblick über den gesamten Nationalpark und noch weit darüber hinaus. Der „Herrengarten“ unterhalb des Turms und der „Friedhof der Namenlosen“ sind ebenso wie der Turm selbst beeindruckende Zeugnisse vergangener Tage.

Der Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer: Unterkunft

Der Nationalpark bietet ein reiches Unterkunftsangebot an Ferienwohnungen oder Appartements. In den Betrieben geht es sehr familiär zu.

Ein Erlebnis der besonderen Art ist eine rustikale Übernachtung im Strohlager (in der Regel mit Frühstück). Hierfür bieten 4 Betriebe insgesamt circa 230 Schlafplätze. Für Wattwanderer bieten die Wattwagenunternehmen als besonderen Service den Gepäcktransport an.

Auch der Camping-Freund kommt auf Neuwerk nicht zu kurz. 3 Betriebe bieten Zeltplätze bei den Höfen.

Weitere Informationen:

Die Website des Nationalparks Hamburgisches Wattenmeer mit weiteren Informationen erreichen Sie unter: www.nationalpark-wattenmeer.de/hh

Mehr Informationen zum Thema Wandern

Mehr Informationen zum Thema Aktivurlaub Deutschland

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal