Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Bergheidenweg: Wandern durch die Eifel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bergheidenweg: Wandern durch die Eifel

25.03.2013, 09:54 Uhr | me (CF)

Der Bergheidenweg gehört zu den sogenannten Traumpfaden im Rhein-Mosel-Eifel-Land, die nach strengen Kriterien für Premium-Wanderwege erarbeitet wurden. Diese Wanderwege wurden bereits mehrfach ausgezeichnet. Wen es auf den Bergheidenweg verschlägt, der hat eine zehn Kilometer lange Tour vor sich.

Bergheidenweg: Wandern durch die Wacholderheide

Die Tour beginnt beim Rastplatz Raßberg in der Nähe von Arft und führt zunächst durch das Naturschutzgebiet Heidbüchel. Dort geht es bergauf, und die Natur beeindruckt die fleißigen Wanderer durch große Kiefern und eine großflächige und zugängliche Heidelandschaft, die an südliches Gefilde erinnert. Auf dem Gipfel des Heidbüchels angekommen, erwartet Sie auf etwa 600 Höhenmetern ein wunderschöner Blick über die Eifel. Die Tour geht weiter durch den Wald, den Berg wieder hinunter. Hier kreuzt sich der Bergheidenweg mit dem Wacholderweg, ebenfalls einer der 27 Traumpfade. Wenn Sie noch etwas weiter wandern möchten, können Sie den Bergheidenweg und den Wachholderweg ganz einfach miteinander zu einer großen Rundstrecke kombinieren.

Schluchten und tolle Ausblicke

Am Waldrand geht es dann nach links in Richtung des Nettetals. Die Strecke führt zum kleinen Dorf Netterhöfe, hinter welchem der kleine Wasserlauf überquert wird. Der Wanderweg folgt dem Flüsschen ins Tal, wo das Wasser erneut überquert wird, da hier der kleine Selbach von der Nette abgeht. Der Bergheidenweg folgt dem kleinen Bach ins Selbachtal, welches durch hohe Klippen und einen schluchtenartigen Eindruck besticht. Durch die Hochwälder vorbei an einer Hütte mit einem imposanten Ausblick. Ein besonderes Highlight des Wanderweges bietet sich kurz vor Ende des Rundweges. Der Raßberg wird fast umrundet, bevor es wieder zum Ausgangspunkt geht. Dieser knapp 670 Meter hohe Berg gehört zu den höchsten Erhebungen in der Eifel und ist von Wacholderheide umgeben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal