Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Gurkenradweg: Mit dem Rad durch den Spreewald

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gurkenradweg: Mit dem Rad durch den Spreewald

02.04.2013, 12:57 Uhr | jb (CF)

Hier dreht sich alles um die Spreewaldgurke: Bei einer Radtour auf dem Gurkenradweg gelangen Sie durch den Spreewald und lernen alles über das berühmte Gewächs. Erst am 6. März 2013 wurde der Gurkenradweg vom ADFC als Qualitätsroute ausgezeichnet.

Gurkenradweg: 260 Kilometer lang

Der 260 Kilometer lange Gurkenradweg wurde vom ADFC mit drei Sternen eingestuft und hat sich in den vergangenen zehn Jahren zu einem beliebten Themenradweg entwickelt. Er ist als Rundweg angelegt und führt dabei durch den Unter- und Oberspreewald nach Cottbus und ins Peitzer Land. Wenn Sie die Radtour in Ruhe angehen wollen, sollten Sie gut sieben oder acht Tage für die gesamte Strecke einplanen. Für die Anreise bieten sich Cottbus, Lübben, Lübbenau und Raddusch an, da es hier direkte Bahnverbindungen gibt. Aufgrund des Rundwegcharakters bleibt es aber ganz Ihnen überlassen, wo Sie mit Ihrer Radtour beginnen wollen – und wo sie ihr Ende nehmen soll.

Sehenswürdigkeiten auf dem Gurkenradweg

Das Panorama entlang der Strecke wird geprägt von den vielen Wasserarmen, den Gurken- und Getreidewiesen, den dichten Wäldern und den kleinen Dörfern. Der größte Teil der Fahrradroute führt dabei durch das Biosphärenreservat Spreewald, das von der UNESCO in den Rang einer Kulturlandschaft erhoben wurde. Auf Ihrem Wege können Sie so manches über die Geschichte der Spreewaldgurke lernen, etwa in den Museen der Spreewaldorte. Ein Beispiel hierfür ist das Gurkenmuseum in Ortsteil Lehde in Lübbenau. Daneben können Sie aber auch beispielsweise an einer Gurkeneinlegerei oder einer Gurkenverkostung teilnehmen.

Abseits der Gurkenthematik können Sie aber natürlich auch einige historische und touristische Sehenswürdigkeiten besichtigen, etwa das Lübbener Schloss, die Paul-Gerhardt-Kirche in Lübben, das Wendische Museum in Cottbus oder das Renaissanceschloss am See in Groß Leuthen.

Radtour durch den Spreewald: Auch für Anfänger geeignet

Der Gurkenradweg ist auch für Anfänger einfach zu bewältigen. Die Wegbeschaffenheit ist gut, da die Tour größtenteils über asphaltierte Wege führt. Nur vereinzelt müssen Sie mit dem Fahrrad über Feld-, Schotter- oder Plattenwege fahren. Damit Sie sich auch nicht so schnell verfahren, gibt es eine gute Beschilderung. Ganz getreu dem Namen des Wanderwegs zeigt das Schild des Gurkenradwegs eine radelnde Gurke auf gelbem Hintergrund.

Weitere Tipps und Informationen zu den schönsten Radtouren, Radreisen und Fahrradwege in Deutschland und weltweit finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal