Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Kajak: Deutsche umrundet Südamerika

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutsche umrundet Südamerika im Kajak

03.05.2013, 15:03 Uhr | Marlen Benen, sid

Kajak: Deutsche umrundet Südamerika. Umrundung Südamerikas im Kajak: Freya Hoffmeister. (Quelle: dpa)

Eine Strecke von insgesamt 24.000 Kilometern legt die Husumerin Freya Hoffmeister rund um Südamerika im Kajak zurück. (Quelle: dpa)

Die erfolgreiche Umrundung Südamerikas im Kajak, das ist das ehrgeizige Ziel von Freya Hoffmeister. Im August 2011 ist die Husumerin aufgebrochen, enden soll die Extremtour an ihrem 50. Geburtstag - dem 10. Mai 2014. Insgesamt 24.000 Kilometer entlang der Küsten von zwölf Ländern wird sie dann in ihrem Kajak zurückgelegt haben, zweimal quert sie auf der ungewöhnlichen Bootspartie den Äquator.

Im Kajak auf zwei Ozeanen unterwegs

Die Entschlossenheit ist auch durch die knackende Telefonverbindung vom anderen Ende der Welt zu hören. 'Aufgeben? Was ist das denn?', fragt Freya Hoffmeister, und irgendwelche Zweifel, dass sie ihre Reise zum geplanten Zeitpunkt beenden wird, erlaubt sie weder sich noch anderen.

Sie hat nur ausnahmsweise Zeit für ein Gespräch, legt gerade zwei Ruhetage ein. 'Man merkt natürlich die Qualen in den Knochen. Jünger wird man ja auch nicht, da muss ich mir die Erholung nehmen, die ich brauche', sagt Hoffmeister. Gerade der Atlantik mit dem ständigen Gegenwind kann zermürbend sein. Und dennoch paddelt sie am liebsten ganz allein.

Zwar lässt es sich die kolumbianische Küstenwache derzeit nicht nehmen, sie ganz gentlemanlike per Boot zu begleiten, eigentlich nervt Hoffmeister das aber eher: 'Was soll ich mit anderen Leuten auf dem Wasser? Wenn ich in den großen Wellen in Gefahr gerate, holt mich da keiner raus.' Anders als auf dem Atlantik sei eine Begleitung auf der Pazifikseite aber schon notwendig: 'Da gibt es dermaßen viele Gangster...'

Hoffmeister hat Hochsee-Erfahrung

Ihr Kajak hat sie mit ihrem 'ganzen Hausstand' beladen. Etwa 100 kg wiegt die Ausrüstung, Lebensmittel kauft sie alle zwei, drei Wochen frisch ein. Meist schläft sie im Zelt, mal bieten ihr die Küstenwache oder Privatleute eine Unterkunft. Pro Tag sitzt sie durchschnittlich mehr als neun Stunden im Boot und schafft dann etwa 46 km. Sie hat reichlich Erfahrung im Hochseebereich, es begann 1996 nach der Geburt ihres Sohnes, den sie im Kajak besser mitnehmen konnte als bei ihrem damaligen Hobby Fallschirmspringen.

Mit dem Schirm war sie schon über dem Nordpol abgesprungen. Mit dem Kajak schaffte sie 2007 in 33 Tagen die schnellste Island-Umrundung, umfuhr später als erste Frau die Südinsel Neuseelands und umrundete 2009 als erste Frau und zweiter Mensch überhaupt Australien.

Silvester am Kap Hoorn

Hoffmeisters Südamerika-Abenteuer begann am 30. August 2011 in Buenos Aires. Silvester umpaddelte sie Kap Hoorn, und nach gut 7670 km auf dem Wasser beendete sie ihre erste Etappe in Valparaiso/Chile. Es folgte ein Heimaturlaub in Husum, wo sie Eigentümerin von Eisdielen und einem Weihnachtsshop ist und der 15-Jährige Sohn und eine alte Mutter warten, ehe sie im August 2012 ihre Reise in Valparaiso fortsetzte. Diese zweite Etappe wird nach etwa 8000 km ebenfalls im Mai im Georgetown/Guyana enden. Nach einem erneuten Heimaturlaub will sie die Reise ab August 2013 bis zu ihrem Geburtstag am Zielort Buenos Aires vollenden.

Und wenn sie dann wieder zu Hause ist? Aus dem ausführlichen Blog zu ihrer Reise soll irgendwann ein Buch entstehen. Und vielleicht nimmt sie sich ja auch noch einen neuen Kontinent vor. 'Vielleicht mache ich dann aber auch eine ganz andere Sportart', sagt Hoffmeister. 'Auf dem Hintern sitzen werde ich bestimmt nicht.'

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal