Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Saar-Hunsrück-Steig: Anspruchsvoller Weitwanderweg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Saar-Hunsrück-Steig: Anspruchsvoller Weitwanderweg

13.05.2013, 09:27 Uhr | fs (CF)

Wandern auf dem Saar-Hunsrück-Steig ist ein Naturerlebnis pur. Der Wanderweg schlängelt sich durch Fluss- und Weinlandschaften und den gleichnamigen Naturpark, dazu gibt es Höhenzüge und Bergkämme. Wer nichts gegen ein bisschen Anstrengung beim Wandern hat, wird bei dieser Tour ganz auf seine Kosten kommen.

Wanderweg quer durch den Naturpark

Der Saar-Hunsrück-Steig liegt im gleichnamigen Naturpark. Der Wanderweg führt durch schöne Fluss- und Weinlandschaften an Saar, Mosel und Nahe und durch tiefe Täler und Moorlandschaften. Dazu kommen Höhenzüge und Bergkämme in der Mittelgebirgsregion Hunsrück. Wegen seiner schönen Landschaft wurde die Tour durch den Naturpark im Jahr 2009 vom "Wandermagazin" als "Deutschlands schönster Wanderweg" ausgezeichnet. Begründet wurde dies mit dem einmaligen Wandervergnügen, das der Saar-Hunsrück-Steig bietet. Der Weg, der fast gänzlich auf natürlichen Untergrund verläuft, bringt Sie durch die vielen Bachtäler des Saarländer Hochwaldes oder des Hunsrücks und spielt dabei gekonnt mit den verschiedenen Elementen der Natur.

Sehenswürdigkeiten am Saar-Hunsrück-Steig

Neben der Natur hat der Wanderweg noch einiges mehr zu bieten: Das Europamuseum liegt gleich am Anfang der Tour durch den Naturpark und lädt zu einer Besichtigung ein, ebenso wie der Archäologiepark "Römische Villa Borg". Weiter entlang des Saar-Hunsrück-Steigs haben Sie die Möglichkeit, den Park der Vierjahreszeiten oder ein Eisenbahnmuseum zu besichtigen. Wenn Ihnen das noch nicht genug Kultur war, liegen auch noch ein Museum für Mechanische Musik und Kuriosa und ein Flugzeugmuseum auf dem Weg. Das sind allerdings nicht alle Sehenswürdigkeiten, die es an diesem Wanderweg gibt. Durch Ihre Wanderkarte oder durch Hinweisschilder auf dem Weg werden Sie auf alle Besonderheiten aufmerksam gemacht, sodass Sie nichts verpassen.

In zwölf Etappen von Saarland bis nach Rheinland-Pfalz

Der Saar-Hunsrück-Steig beginnt in Orscholz/Mettlach an der Saar und endet in Idar-Oberstein oder Trier. Sie wandern also in zwölf Etappen von Saarland bis nach Rheinland-Pfalz. Den Weg finden Sie, indem Sie der Markierung folgen: einem grün-blauem Viereck mit stilisiertem SH in Weiß. Der Wanderweg ist insgesamt 180 Kilometer lang und der einzige europäische Fernwanderweg, der 70 Prozent an Naturwegen aufweist und nur fünf Prozent an asphaltierten Straßen. Das hat aber auch zur Folge, dass die Tour, die eigentlich einen mittleren Schwierigkeitsgrad hat, nach Regenperioden zum Teil sehr schwer begehbare Streckenabschnitte bekommt. Wenn Sie das beachten, können Sie aber das ganze Jahr über auf dem Saar-Hunsrück-Steig wandern gehen und die Ruhe des Naturparks genießen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal