Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

St. Rupert Pilgerweg: Wandern von Altötting nach Salzburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

St. Rupert Pilgerweg: Wandern von Altötting nach Salzburg

30.05.2013, 10:06 Uhr | sj (CF)

Von Altötting in Bayern bis nach Salzburg in Österreich führt der St. Rupert Pilgerweg, der die Verbundenheit dieser beiden Städte und der dazwischen liegenden Landschaft wieder bewusst machen soll. Wenn Sie nicht nur wandern, sondern pilgern gehen wollen, bietet sich dieser Weg an. Für ihn müssen Sie nicht einmal eine weite Anfahrtstrecke in ein anderes Land in Angriff nehmen.

Geschichte des St. Rupert Pilgerwegs

Der namensgebende Rupert war der erste Bischof von Salzburg. Im Jahr 718 nach Christi verstarb er. Zu seinen Lebzeiten initiierte er die Re-Christianisierung und die kulturelle Erschließung des Landes rund um Salzburg und in Südostbayern. Aus diesem Grund wird das Gebiet zwischen Alz und Salzach auch als "Rupertiwinkel" bezeichnet. Ihm zu Ehren wurde der St. Rupert Pilgerweg erschlossen und im September 2012 eingeweiht, wie die Münchener "Tageszeitung" berichtet. Der Wanderweg wurde von der EU gefördert und zusammen von touristischen und kirchlichen Organisationen geplant. Mit dem St. Rupert Pilgerweg haben Sie nun also die Möglichkeit, von Bayern nach Österreich zu wandern, wie dies auch schon die Wege Via Nova und WolfgangWeg möglich machen.

Wandern zwischen Bayern und Österreich

In Alttötting in Bayern beginnt der St. Rupert Pilgerweg, der Sie bis nach Salzburg in Österreich führt und die Verbundenheit der beiden Länder wieder bewusst machen soll. Insgesamt können Sie 160 Kilometer auf ihm wandern, empfohlen werden sieben Tagesetappen, so der Bayerische Rundfunk (BR). Auf Ihrem Weg kommen Sie unter anderem am Traunstein und dem alten Soleleitungsweg nach Bad Reichenhall und natürlich am "Rupertiwinkel" vorbei. Am Ende Ihrer Pilgerung stehen Sie dann in Salzburg am Grab des Heiligen Rupert.

Wenn Ihnen der Weg zu lang ist, haben Sie auch die Möglichkeit, Teilstrecken zu wählen und den St. Rupert Pilgerweg auf drei Tagesetappen verkürzen. Die Route vermeidet übrigens fast vollständig asphaltierte Straßen, sodass Sie meistens über Waldwege laufen und mit sich und Ihren Gedanken allein sein können, wie das bei einer Pilgerreise üblich ist. Wenn Ihnen das allerdings zu viel Einsamkeit ist, können Sie auch an einer geführten Pilgerwanderung teilnehmen; die findet allerdings nur auf der Teilstrecke des St. Rupert Pilgerwegs von Waging nach Gaden statt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal