Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Felsenweg 1: Wanderweg durch eine bizarre Gesteinslandschaft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Felsenweg 1: Wanderweg durch eine bizarre Gesteinslandschaft

06.06.2013, 08:56 Uhr | kg (CF)

Im NaturWanderPark delux erstrecken sich insgesamt 23 vielseitige Touren mit etwa 400 Wanderkilometern. Darunter befindet sich auch der Felsenweg 1. Der Rundweg gehört zu den schwersten, aber auch faszinierendsten Wanderwegen der Naturparks Südeifel, Our und Nordeifel.

Felsenweg 1: Abwechslungsreiche Tour

Die schwierige Streckencharakteristik führt Sie nicht nur an bizarren, aber beeindruckenden Felslandschaften, sondern auch an kulturhistorischen Höhepunkten vorbei – kein Wunder also, dass der Felsenweg 1 vom Deutschen Wanderinstitut (DW) als Premiumweg ausgezeichnet wurde. Das barocke Schloss Weilerbach in Bollendorf mit seinem ansehnlichen Schlossgarten ist zugleich der Startpunkt einer Tour durch das deutsch-luxemburgische Grenzgebiet.

Planen Sie für den 20 Kilometer langen Rundweg entlang Sauer am besten eine Gehzeit von mindestens fünf Stunden ein. Zudem bereichert die Liborius Kapelle den Felsenweg 1. Von der hoch gelegenen Kapelle aus können Sie den eindrucksvollen Blick auf Echternach genießen. Inmitten des Grüns führt Sie der Wanderweg durch die Felsenwelt zu einem weiteren kulturellen Schatz: zum Diana-Denkmal – der römischen Göttin für Waldschutz und Jagdglück.

Idyllischer Wanderweg an der deutsch-luxemburgischem Grenze

Nicht nur die bemoosten Felsen, auch Felsenhöhlen und ein natürliches Amphitheater sorgen für eine idyllische Abwechslung. Zudem gehört die Wolfsschlucht zu einer beliebten Station auf einem Weg, der ständig steil auf und ab geht. Neben den bizarren Felslandschaften hat der Felsenweg 1 auf Wiesen ein beeindruckendes Blütenmeer sowie einen seltenen Reichtum an Tierarten zu bieten. Ein Höhepunkt sind die sogenannten Schweineställe: eine imposante Schlucht. Nachdem Sie die von Felsen umrandete Schlucht durch den schmächtigen Eingang betreten haben, begeben Sie sich auf die Fährte der Schweinehirten. Diese fanden früher in der Schlucht einen Unterschlupf. Sollten Sie einen mehrtägigen Aufenthalt planen, finden Sie Ihren Unterschlupf in einem der zahlreichen Hotels.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal