Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Vennbahn: einer der längsten Bahntrassen-Radwege Europas

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vennbahn: einer der längsten Bahntrassen-Radwege Europas

19.02.2014, 10:19 Uhr | trax.de

Vennbahn: einer der längsten Bahntrassen-Radwege Europas. Radfahren auf der Vennbahn. (Quelle: vennbahn.eu)

Radfahren, wo ehemals Züge fuhren: Die Vennbahn ist einer der längsten Bahntrassen-Radwege Europas. (Quelle: vennbahn.eu)

Einer der längsten Radwege Europas, der auf einer ehemaligen Bahntrasse entlang führt, hat jüngst fast alle verbleibenden Lücken geschlossen. Auf der Strecke der 125 Kilometer langen Vennbahn von Aachen bis in den Norden Luxemburgs sind bis auf 1,5 Kilometer alle Abschnitte mit einem ausgebauten Radweg erschlossen worden. Wie idyllisch das Radfahren an der ehemaligen Bahnstrecke im deutsch-belgischen Grenzgebiet ist, können Sie sich in unserer Foto-Show: Vennbahn, der grüne Bahntrassen-Radweg ansehen.

So entstand der Bahntrassen-Radweg auf der Vennbahn

Mehr als ein Jahrhundert lang war die Vennbahn die wichtigste Bahnverbindung zwischen den Kohlerevieren rund um Aachen und den Hütten in Lothringen und Luxemburg, verband sie doch zwei Drei-Länder-Knoten und brachte so Wohlstand in das deutsch-belgische Grenzgebiet. Züge fahren hier nun nicht mehr, dafür aber Fahrräder: In den 90er Jahren wurden in Belgien Radtouren auf ehemaligen Eisenbahnlinien immer beliebter, auch bekannt als RAVeL (übersetzt „Autonomes Netz für langsam fließenden Verkehr“ in den wallonischen Regionen). Die Belgier steckten ihre deutschen und luxemburgischen Nachbarn mit ihrer Begeisterung schnell an - der grenzüberschreitende Radweg wurde etabliert.

Mit der 125 Kilometer langen Vennbahn wurde so einer der längsten Bahntrassen-Radwege Europas erschaffen, der jetzt fast durchgängig befahrbar ist. Erst im Juli dieses Jahres konnten Lücken auf dem Teilstück Kalterherberg/Leykaul-Sourbrodt geschlossen werden - leider noch nicht alle: An diesem Knotenpunkt sind es noch 1,5 Kilometer, die nicht an der Bahntrasse entlang führen, sondern bis Ende Oktober 2013 über eine etwa sieben Kilometer lange Umleitung umfahren werden müssen. Allerdings ignorieren viele Radfahrer diese Umleitung gekonnt und radeln das kurze Stück auf eigene Gefahr über einen mittlerweile ausgetretenen und rege genutzten Trampelpfad.

Was die Vennbahn heute kennzeichnet 

Auf dem Bahntrassen-Radweg erleben Radler das einmalige Moor Hohes Venn von vielen Seiten. Dabei passieren sie nicht nur einmal die deutsch-belgische Grenze, die in den Landschaften von Eifel und Ardennen nicht zu existieren scheint. Von Aachen aus geht es radfahrend Richtung Monschau mit seinen herrlichen Fachwerkhäusern, man passiert den Signal de Botrange, mit 694 Metern die höchste Erhebung Belgiens, und gelangt dann über St. Vith und das malerische Ourtal zum luxemburgischen Ziel Troisvierges (zu deutsch: Ulflingen).

Da sich Eisenbahnschienen und steile Anstiege nicht allzu gut vertragen, verläuft der Radweg weitgehend eben: Durchschnittlich liegt die Steigung gerade mal bei zwei Prozent, Radfahren ist auf dieser Strecke also auch für weniger fitte Radler möglich. Der größtenteils asphaltierte Bahntrassen-Radweg verläuft über sanft gewellte Hügel und stille Talsperren, vorbei an glucksenden Wasserläufen und mit Hecken besetzten Grünflächen - die Vennbahn ist daher nicht nur offiziell ein "Grüner Weg" (europäische Bezeichnung für Infrastrukturen, die dem nicht motorisierten Verkehr vorbehalten sind), sondern auch landschaftlich ein grünes Idyll.

Radweg mit grenzüberschreitendem Flair

Am Rand des Bahntrassen-Radwegs wird natürlich überall an die Zeiten des einstigen Vennbahn-Betriebs erinnert: So erzählen an den aufgelassenen Bahnhöfen von Raeren, Walheim oder Sourbrodt abgestellte Waggons oder erstarrte Signalanlagen noch heute von der glorreichen Vergangenheit. Ebenso geschichtliche Ausstellungen mit Bahnrelikten, die man aber auch immer wieder auf dem Radweg selbst passiert. 

Darüber hinaus tauchen Radfahrer in das besondere Flair des Grenzlandes ein: Mehrheitlich wird entlang der Strecke Deutsch gesprochen, zur Hälfte jedoch Französisch als Amtssprache verwendet und Wallonisch als romanischer Dialekt gepflegt. Hinzu gesellen sich noch die Luxemburger mit ihrer moselfränkischen Sprachvarietät „Lëtzebuergesch“.

Dieser Sprach- und Dialektmix zeugt von dem ständigen Hin und Her, dem die Vennbahn seit ihrer Inbetriebnahme 1889 ausgesetzt war - führte sie doch vom belgischen Hoheitsgebiet aus insgesamt elf Mal durch deutsches Territorium. Am Grenzübergang von Burg-Reuland nach Lützkampen trennte die Staatsgrenze sogar Gastraum und Küche eines Restaurants! Diese Grenzverhältnisse luden nach dem Zweiten Weltkrieg geradezu zu einem Katz- und Maus-Spiel zwischen Schmugglern und Zöllnern ein. Am Radweg, vor allem in Mützenich und der Exklave Ruitzhof, erzählen die sogenannten „Vennbahn-Stories“ lustige Anekdoten aus der Schmuggler-Zeit und unterhaltsame Eigenheiten der Region. Grenzübergreifende Erfahrung erleben die Radfahrer auch kulinarisch: die regionale Küche der Eifel auf der einen, belgische Köstlichkeiten auf der anderen Seite. 

Weitere Informationen unter www.vennbahn.eu

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal