Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Spreeradweg: Auf nach Berlin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spreeradweg: Auf nach Berlin

28.11.2013, 15:18 Uhr | kb (CF)

Parallel zur Neiße verläuft der Spreeradweg quer durch den Osten der Republik. Seine Beschaffenheit macht das Radfahren recht leicht und die meisten Streckenabschnitte sind sehr gut für Anfänger geeignet. Hier finden Sie Hinweise zur Strecke und den Sehenswürdigkeiten, um Ihre Radtour optimal zu planen.

Route des Spreeradwegs

Die Radtour beginnt an der Quelle der Spree in Eibau und folgt zunächst dem Flusslauf durch die Oberlausitz bis nach Bautzen. Ab Bautzen fahren Sie durch die Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft über Spremberg bis nach Cottbus. Anschließend führt die Strecke durch den Spreewald, vorbei an Peitz, Lübbenau und Beeskow. Nach einem weiteren Zwischenstopp in Fürstenwalde erreichen Sie schließlich nach 420 Kilometern den Großraum Berlin, wo Sie zum Beispiel Anschluss an den Dahme-Radweg oder den Europaradweg haben.

Sehenswertes an der Strecke

In Bautzen sind die Umgebindehäuser und die Ortenburg Sehenswürdigkeiten, die Sie besuchen können. In Spremberg sollten Sie vor allem die Talsperre und das Spremberger Schloss besichtigen. Das Fürst-Pückler-Museum ist eine Sehenswürdigkeit, die in Branitz zu einer Pause einlädt und viel über das Leben des exzentrischen Park-Gestalters verrät. Weitere spannende Anlaufstellen sind das Biosphärenreservat Spreewald mit seinen vielen Holzbrücken, die Wasserburg Breeskow, der Dom in Fürstenwalde und das Gerhard-Hauptmann-Museum in Erkner.

Hinweise zum Radfahren

Die Strecke des Spreeradwegs wurde vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) mit vier Sternen ausgezeichnet. Sie ist überwiegend asphaltiert, weist aber gelegentlich Oberflächenmängel auf. Insgesamt führt sie zumeist über ebenes Gelände, außer im ersten Teil der Radtour bis Bautzen, wo es teilweise hügelig ist. Aufgrund der geringen Verkehrsbelastung ist der Spreeradweg gut für das Radfahren mit Kindern geeignet. Der Spreeradweg ist bis auf den sächsischen Teil durchgängig beschildert, sein Logo zeigt die Spree und das Brandenburger Tor. An der Wegstrecke gibt es zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten und auch Orte für eine Fahrradreparatur.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal