Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Bischofstour: Radweg auf den Spuren seiner Eminenz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bischofstour: Radweg auf den Spuren seiner Eminenz

29.11.2013, 10:06 Uhr | ah (CF)

Wallfahrtsorte, Burgen und viele Kirchen – die Bischofstour hat für Freunde der Kirchengeschichte und Liebhaber von sakralen Gebäuden einiges zu bieten. Hier finden Sie Informationen zur Route, zu den Sehenswürdigkeiten und zur Beschaffenheit der Wege.

Route der Bischofstour

Von Havelberg in Sachsen-Anhalt aus verläuft die etwa 110 Kilometer lange Strecke der Bischofstour bis nach Wittstock/Dosse in Brandenburg. Im Verlauf der Radtour kommen Sie durch Bad Wilsnack, Plattenburg, Kletzke, Lindenberg und Pritzwalk. Weitere Stationen des Radwegs sind Heiligengrabe, Papenbruch und Scharfenberg, bis Sie schließlich Wittstock erreichen, das Ziel der Bischofstour. Von Wittstock aus können Sie die Tour noch um einige Kilometer verlängern: zum Beispiel auf der Schmugglertour über Wredenhagen und Bollewick nach Röbel.

Attraktionen des Radwegs

In der Kurstadt Bad Wilsnack können Sie das Thermalbad, den Salzsee oder den großen Kurpark besuchen. In Plattenburg gibt es die einzige erhaltene Wasserburg Norddeutschlands zu besichtigen, die früher als Sommerresidenz der Havelberger Bischöfe diente. Eine bedeutende Sehenswürdigkeit des Radwegs ist das "Kloster Stift zum Heiligengrabe" aus dem 13. Jahrhundert in Heiligengrabe. In Groß Woltersdorf erwartet Sie ein Waldpark mit Ruheplätzen und eine Sommerrodelbahn. In Pritzwalk sollten Sie neben dem Stadt- und Brauereimuseum auch die Kirche St. Nikolai im Stadtzentrum besichtigen. In Wittstock schließlich sollten Sie das Museum der Alten Bischofsburg und das Museum des 30-jährigen Krieges besuchen.

Hinweise für die Radtour

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) hat die Bischofstour mit vier von fünf möglichen Sternen ausgezeichnet. Das bedeutet, dass die Radtour eine "ADFC-Qualitätsradroute" ist. Diese findet überwiegend auf asphaltierten und gut befahrbaren Wegen statt, auf denen außerdem eine geringe Verkehrsbelastung herrscht. Die Radwege der Bischofstour sind zumeist auf ebenem Gelände angelegt, weshalb die Radtour für Familien mit Kindern gut geeignet ist. Entlang der Strecke gibt es neben einer Vielzahl an Übernachtungsmöglichkeiten etliche Orte, an denen Sie Fahrräder leihen oder reparieren lassen können.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal