Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Wandern: Die besten Wanderwege in Deutschland 2014

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sieben neue Qualitätswanderwege in Deutschland

11.04.2014, 12:24 Uhr | trax.de

Wandern: Die besten Wanderwege in Deutschland 2014. Lahntalweg: Neuer Qualitätswanderweg Deutschland. (Quelle: Lahntal Tourismus Verband e. V.)

Ausgezeichnet wandern geht in Deutschland seit Neuestem auch auf dem Lahntalweg. (Quelle: Lahntal Tourismus Verband e. V.)

Ausgezeichnet wandern lässt es sich auf den vom Deutschen Wanderverband (DWV) zertifizierten Qualitätswegen "Wanderbares Deutschland": Die Wanderwege sind nicht nur gut markiert und möglichst naturbelassen, sondern bieten landschaftlich wie kulturell viel Abwechslung. Auf der Reisemesse CMT in Stuttgart sind neben sechzehn Wanderwegen, die zum wiederholten Mal prämiert wurden, sieben Routen erstmals ausgezeichnet worden. Damit gibt es jetzt 105 Qualitätswege mit einer Gesamtlänge von fast 12.000 Kilometern. Die sieben neuen Qualitätswanderwege sehen Sie in unserer Foto-Show.

Wandern in Deutschland - vielfältig und beliebt

Deutschland-Urlaub ist beliebt wie nie: Die Zahl der Übernachtungen dürfte nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes 2013 einen neuen Rekord erreicht haben. Und dass nicht nur ausländische Erholungssuchende, sondern gerade wir die Heimat besonders gerne zum Wandern nutzen, das überrascht bei den vielfältigen Landschaften, die Deutschland zu bieten hat, wohl nicht. Die zahlreichen Wanderwege - von der Eifel über den Harz bis hin zur Sächsischen Schweiz, vom Schwarzwald über das Allgäu bis zur Pfalz - sie lassen keine Wünsche offen.

Wer die Qual der Wahl hat, dem gibt der Deutsche Wanderverband (DWV) in regelmäßigen Abständen eine Hilfe an die Hand, indem er an besonders empfehlenswerte Wanderwege das Siegel "Wanderbares Deutschland" vergibt. Die Qualitätsinitiative des Verbandes ist mehr als zehn Jahre nach der Zertifizierung des ersten Wanderweges zu einem Aushängeschild geworden, auf das sich viele Wanderer verlassen.

Erstzertifizierte Wanderwege "Wanderbares Deutschland"

Auf der Reisemesse CMT in Stuttgart im Januar war es wieder so weit: Der DWV zeichnete sieben neue Qualitätswanderwege aus, die erstmals das begehrenswerte Wander-Siegel erhielten. Für neun weitere Wanderwege in Deutschland war es bereits die dritte Auszeichnung - darunter wahre Klassiker wie der Schluchtensteig im Schwarzwald oder der Donauberglandweg -, für sieben andere Qualitätswege die zweite. Nach den 23 Neu-Auszeichnungen gibt es jetzt insgesamt 105 Qualitätswege mit einer Gesamtlänge von fast 12.000 Kilometern in Deutschland. Außerdem sorgen fast 1000 nach den Kriterien von "Wanderbares Deutschland" geschulte Wegeexperten bundesweit für nachhaltige Qualität beim Wandern.

Gesundheitswandern - Touren im Kommen

Im Vergleich zur Qualitätsinitiative "Wanderbares Deutschland" sind die ebenfalls vom Deutschen Wanderverband zertifizierten Gesundheitswanderungen noch recht jung. Die Touren, bei denen kurze Wanderungen mit ausgewählten Übungen aus der Physiotherapie und Informationen rund um das Thema "Gesundheit" kombiniert  werden, erfreuen sich dennoch schon jetzt großer Beliebtheit. Beim Schwäbischen Albverein etwa werden diese Wandertouren stark nachgefragt. Allein in dessen Vereinsgebiet stehen etwa 50 zertifizierte Gesundheitswanderführer zur Verfügung.

Wer dieses Jahr beim Wandern Deutschland entdecken will, dem stellen wir hier die aus der zweiten Jahreshälfte 2013 neu erstzertifizierten, sieben Wanderwege "Wanderbares Deutschland" vor: 

Bergischer Weg, 262 Kilometer, Bergisches Land

Auf den Spuren des historischen Weges X29 führt der Bergische Weg auf 262 Kilometern in 13 Etappen vom Ruhrgebiet durch das Bergische Land und weiter bis ins Siebengebirge. Es geht zwar lediglich über niedrige Erhebungen, insgesamt läppern sich die Höhenmeter aber schon. Wer den ganzen Wanderweg gehen will, sollte konditionsstark sein und zum Teil steilere Anstiege nicht scheuen. Dafür führt der Bergische Weg dann aber auch durch bunte Mischwälder und sanft geschwungene Hügel, vorbei an kleinen idyllischen Fachwerkdörfern. Er streift daneben industriegeschichtlich geprägte Städte und andere bedeutende Orte der Kulturgeschichte. Es gibt also genug Gründe während der Wandertour eine kleine Pause einzulegen. 

Weitere Informationen: www.bergisches-wanderland.de

Regionale Wandervereine: Sauerländischer Gebirgsverein www.sgv.de, Kölner Eifelverein www.koelner-eifelverein.de, Westerwaldverein www.westerwaldverein.de

Geroldsecker Qualitätsweg, 35 Kilometer, Schwarzwald

Der 35 Kilometer lange Geroldsecker Qualitätsweg startet in Lahr-Reichenbach und führt über den Eichberg hoch hinauf zur Burgruine Hohengeroldseck. Anschließend geht es über die Burgruine Lützelhardt, den "Aktiv-Park" Wittelbach, die Wolfersbacher Wand, die Geroldsecker Waffenschmiede hinauf zum Hasenberg und über das Nationale Naturerbe "Langenhard" hinunter bis nach Seelbach und zurück zur Hammerschmiede in Reichenbach. Auf dem Rundwanderweg liegen acht regionale Einkehrmöglichkeiten mit bester badischer Küche. 

Weitere Informationen: www.seelbach-online.de

Regionaler Wanderverein: Schwarzwaldverein e.V. www.schwarzwaldverein.de

Gustav-Ströhmfeld-Weg, 22 Kilometer, Schwäbische Alb

Eine Reise durch die Landschaftsgeschichte in Baden-Württemberg: Der Gustav-Ströhmfeld-Weg gilt als einer der schönsten und geologisch interessantesten Wanderwege auf der mittleren Schwäbischen Alb. Einmalige Aussichtspunkte entlang des Wanderweges reihen sich aneinander wie die Perlen einer Kette. Doch jeder Aussichtspunkt bietet einen neuen Ausblick hinaus auf das Albvorland oder tief hinein in die eingeschnittenen Täler der Schwäbischen Alb. Der 22 Kilometer lange Gustav-Ströhmfeld-Weg beginnt am Bahnhof in Metzingen und endet am Bahnhof in Neuffen, zudem sind entlang des Gustav-Ströhmfeld-Weges sieben Rundwanderwege unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrade angelegt. 

Weitere Informationen/Regionaler Wanderverein: Schwäbischer Albverein www.wege.albverein.net/hauptwanderwege/gustav-stroehmfeld-weg

Lahnwanderweg, 274 Kilometer, Lahntal

Wandern entlang der Lahn, von der Quelle im Rothaargebirge bis zur Mündung in den Rhein: Der Lahnwanderweg lädt zur Erkundung des schönen Lahntals ein. Er führt auf seinem Weg nicht nur durch abwechslungsreiche Landschaftsbilder, sondern verbindet diese auch mit den kulturellen Höhenpunkten der Orte im Lahntal. Immer wieder geht es auf die Höhen, wo sich wunderschöne Weitblicke präsentieren. Kleine Klettersteig-Abschnitte kann man ebenfalls genießen. Die besonders gut für Strecken-Wandertouren geeignete Bahnanbindung ermöglicht auch eine entspannte Wanderung.

Weitere Informationen: www.daslahntal.de

Regionale Wandervereine: Sauerländischer Gebirgsverein www.sgv.de, Oberhessischer Gebirgsverein e.V. www.ohgv.de, Taunusklub e.V. www.taunusklub.de, Westerwald-Verein e.V. www.westerwaldverein.de

Lauterbacher Wandersteig, 34 Kilometer, Schwarzwald

Ein weiterer Qualitätsweg der zahlreichen Wanderwege im Schwarzwald: Steile Anstiege führen zu Hochflächen mit grandioser Aussicht über Lauterbach, die Schweizer Alpen, einen Teil der Vorarlberger Berge und die Vogesen. Weiter geht es über kleine Bachläufe und Sumpfwiesen, vorbei an Biotopen und am Hochmoor. Versteckte Kleinode wie die "Bergkapelle" oder das "Kapfhäusle", die "Stemmer Kapelle" und das "Weberhäusle" werden wandernd entdeckt. Durch den Wald, vorbei an Grenzsteinen der ehemaligen Grenze zwischen Baden und Württemberg und ein Stück den Fernwanderweg Pforzheim-Waldshut entlang, führt der Lauterbacher Wandersteig bis dorthin, wo die Köhler einst ihr Handwerk betrieben.  

Weitere Informationen: www.lauterbach-schwarzwald.de

Regionaler Wanderverein: Schwarzwaldverein e.V. www.schwarzwaldverein.de 

Romantisches Wildbachtal, 21 Kilometer, Taubertal

Der Rundwanderweg LT 2 Wildbach bei Boxtal führt auf rund 20,5 Kilometern durch die herrliche Landschaft der Ferienregion "Liebliches Taubertal". Während der Wanderung können die Waldszenerie und lange Strecken mit natürlicher Stille genossen werden. In Boxtal, Rauenberg und Wessental warten romantische Dörfer mit sehenswerten Kirchen, kleinen Kapellen und Bildstöcken. Einkehrmöglichkeiten bestehen in Boxtal und Rauenberg, in deren Nähe Wanderer auch auf herrliche Streuobstwiesen mit altem Baumbestand stoßen. Oberhalb von Boxtal können wunderschöne Aussichten in das Maintal, in den Spessart und ins Wildbachtal genossen werden.  

Weitere Informationen: www.liebliches-taubertal.de

Regionale Wandervereine: Odenwaldklub e.V. www.odenwaldklub.de, Spessartbund e.V www.spessartbund.de

Taunus-Schinderhannes-Steig, 38 Kilometer, Naturpark Taunus

Direkt vor den Toren Frankfurts führt der Taunus-Schinderhannes-Steig über Pfade und Wege durch ein einzigartiges Mittelgebirge, das Natur mit Gastlichkeit und Erreichbarkeit verknüpft. Der 38 Kilometer lange Wandersteig startet in Kelkheim und führt durch Wälder und Wiesen über den Taunuskamm vorbei an geschichtlichen Höhepunkten wie dem Limes und der Burg Eppstein. Der Wanderweg verspricht eine schöne Zweitagestour. Liane Jordan, Koordinatorin der Qualitätsinitiative: "Der Steig bietet 38 Kilometer Wandergenuss mit wunderschönem alten Baumbestand und tollen Aussichten. Dabei geht es ausschließlich durch Naturparkgebiete."

Weitere Informationen: www.naturpark-taunus.de

Regionaler Wanderverein: Taunusklub e.V. www.taunusklub.de 

Nachzertifizierungen: Wanderwege mit mehrfacher Auszeichnung

Wanderwege, die im zweiten Halbjahr 2013 zum dritten Mal zertifiziert wurden und damit dauerhaft nachhaltige Qualität beweisen:

Donauberglandweg (57 Kilometer, Schwäbischen Alb), Erzweg (160 Kilometer, Fränkische Alb), Fränkischer Gebirgsweg (Kilometer, Franken), Heide-Biber-Tour (30 Kilometer, Dübener Heide), Jurasteig (230 Kilometer, Bayerischer Jura), Kyffhäuserweg (37 Kilometer, Kyffhäuser), Rodalber Felsenwanderweg (44 Kilometer, Pfälzer Wald), Schluchtensteig Schwarzwald (119 Kilometer, Südschwarzwald), "Von Bach zu Goethe" (25 Kilometer, Thüringer Wald und Thüringer Becken).

Wanderwege, die im zweiten Halbjahr 2013 zum zweiten Mal zertifiziert wurden und damit dauerhaft nachhaltige Qualität beweisen:

Burgen- und Schlösserwanderweg (200 Kilometer, Naturpark Hassberge), Elsterperlenweg® (72 Kilometer, Thüringer Vogtland), Kammweg Erzgebirge-Vogtland (286 Kilometer, Erzgebirge, Vogtland), Remigius Wanderweg (40 Kilometer, Pfälzer Bergland), Renchtalsteig (100 Kilometer, Schwarzwald), Zeugenbergrunde (49 Kilometer, Fränkische Alb), Zweitälersteig (108 Kilometer, Südschwarzwald).

Die aktuellen Gewinner der beliebtesten Wanderwege 2016 finden Sie hier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal