Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Im Odenwald wandern: Neckarsteig von Heidelberg nach Bad Wimpfen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neckarsteig im Odenwald: Wandern durch das romantische Flusstal

25.02.2014, 10:31 Uhr | djd

Im Odenwald wandern: Neckarsteig von Heidelberg nach Bad Wimpfen. Neckarsteig: Wandern in acht Etappen von Heidelberg nach Bad Wimpfen. (Quelle: djd/TK Nördliches Baden-Württemberg/TG Odenwald)

Der Neckarsteig führt durch das romantische Flusstal im Naturpark Odenwald. (Quelle: djd/TK Nördliches Baden-Württemberg/TG Odenwald)

Im Odenwald wandern zu gehen, heißt nicht nur sanft zu wandern - leicht hügelig präsentiert sich das Mittelgebirge mit ausgedehnten Laubwäldern, blühenden Weiden, romantische Schluchten und alten Burggemäuern. Sondern auch mit Qualität: Der Neckarsteig mit seinen acht Etappen ist als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" wiederholt zertifiziert und lädt zum Wandern an den Flanken des Flusslaufs von Heidelberg bis Bad Wimpfen ein. Aber auch andere Wandertouren lohnen den Besuch in der Ferienregion Odenwald. Sehen Sie Bilder von Odenwald und Neckarsteig in unserer Foto-Show.

Wandern in der Ferienregion Odenwald-Neckartal-Bauland

Ausgedehnte Wälder, romantische Schluchten, weite Täler, heimelige Fachwerkstädte und prächtige Ritterburgen: Die landschaftliche Vielfalt der Ferienregion Odenwald-Neckartal-Bauland macht sie bei Outdoor-Enthusiasten besonders beliebt. Die Region lässt sich auf vielen Wanderwegen hautnah erkunden. Mit dem Neckarsteig, der entlang des gleichnamigen Flusses durch das romantische Neckartal führt, können sich Aktivurlauber im Odenwald dabei auf einen besonderen "Wanderleckerbissen" freuen.

Neckarsteig: Zertifizierter Qualitätswanderweg

Der zertifizierte Qualitätswanderweg Neckarsteig führt in acht Etappen auf etwas über 126 Kilometern vorrangig durch den Naturpark Neckartal-Odenwald von Heidelberg nach Bad Wimpfen. Wandern auf dem Neckarsteig ist daher kein Leistungssport: Im Schnitt sind 14 Kilometer pro Etappe zu bewältigen, die längste führt mit 19 Kilometern von Heidelberg nach Neckarsteinach. Einige Höhenmeter, insgesamt 3127, sind allerdings schon bewältigen, zum Teil mit anspruchsvollen An- und Abstiegen. Wild belassene Pfade verlangen etwas Trittsicherheit, versprechen aber auch schönste Landschaft. Für unsichere oder gemütliche Wanderer sind auch kürzere oder leichte Touren am Wanderweg dank der zahlreichen Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten problemlos möglich.

Höhepunkte von Heidelberg bis Bad Wimpfen

Burg Guttenberg mit der Deutschen Greifenwarte, Burg Hirschhorn oder die Burgfeste Dilsberg sind nur einige der Höhepunkte entlang der Route. Entlang der Neckarsteig-Etappen finden sich wie es sich für einen Qualitätswanderweg gehört vielfältige Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten. Außerdem befindet sich in der Margarethenschlucht mit 110 Höhenmetern einer der höchsten Wasserfälle Deutschlands. Ein Abstecher sollte daher unbedingt in die Planung der Wandertour einbezogen werden.

Ein Zwischenstopp in der ehemaligen Kaiserpfalz Bad Wimpfen lohnt ebenso wie Stadtspaziergänge durch Mosbach, Eberbach, Heidelberg, Neckargemünd oder Gundelsheim. Hier gelangen Wanderer über die "Himmelsleiter" hinauf auf den Michaelsberg ins "Himmelreich" - die bekannte Weinlage. Von dort oben genießt man eine spektakuläre Aussicht auf den Neckar und den Odenwald.

Neckarsteig-Etappen perfekt an Bahnstationen angebunden

Auf dem Neckarsteig sind auch deshalb viele unterschiedliche Touren möglich, da der Qualitätswanderweg sorgfältig ausgeschildert und praktisch "unverlaufbar" ist - egal in welche Richtung man den Neckarsteig wandern will. Dazu besteht am Ende jeder Etappe ein S-Bahn- oder Bahnanschluss, das Auto wird somit überflüssig. Statt Bahn, Auto und Schusters Rappen kann aber auch aufs Schiff umgestiegen werden: Eine Kombination aus Wanderweg und Flussfahrt auf dem Neckar bietet sich immer wieder an.

Im Odenwald wandern auf zahlreiche Touren

Wer will, kann den Odenwald natürlich auch auf einer Vielzahl anderer Wanderrouten zum Beispiel durch das idyllische Morretal, hinauf auf den Teltschik-Aussichtsturm oder entlang der Elz erkunden. Der 26,5 Kilometer lange Katzensteig verläuft von Eberbach über die höchste Erhebung des Odenwalds - den Katzenbuckel - wieder hinunter durch den Höllgrund und bis nach Neckargerach. Einen schönen Panoramablick bietet der 18 Meter hohe Aussichtssturm auf dem Katzenbuckel. 

Weitere Informationen zum Wandern im Odenwald

Informationen zum Neckarsteig gibt es unter www.neckarsteig.de.
Pauschalangebote gibt es unter www.wandersüden.de und www.tg-odenwald.de.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal