Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Wintertrilogie: Wohlleben und Steck klettern Nordwände der Drei Zinnen nonstop

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wintertrilogie: Wohlleben und Steck klettern Nordwände der Drei Zinnen nonstop

22.03.2014, 10:19 Uhr | Michi Wohlleben, trax.de

Wintertrilogie: Wohlleben und Steck klettern Nordwände der Drei Zinnen nonstop. Drei Zinnen, Routenverlauf durch die Nordwände. (Quelle: Michi Wohlleben)

Drei Zinnen, drei Nordwände, drei Routen: In unter 16 Stunden haben Michi Wohlleben und Ueli Steck die Wintertrilogie geschafft. (Quelle: Michi Wohlleben)

Michi Wohlleben, jüngster Profibergsteiger Deutschlands, und der für legendäre Geschwindigkeitsrekorde an den großen Nordwänden der Alpen berühmte Schweizer Ueli Steck haben ein spektakuläres Projekt geschafft: Nonstop kletterten sie am Montag, dem 17. März 2014, die drei klassischen Nordwandrouten der Drei Zinnen: "Cassin" (Westliche Zinne), "Comici" (Große Zinne) und "Innerkofler" mit Nordwandeinstieg (Kleine Zinne). Michi Wohlleben berichtet exklusiv auf trax.de. Zudem gaben uns Michi und Ueli Steck ein Interview. Bilder der Wintertrilogie sehen Sie in unserer Foto-Show.

Schnell im Kletterrausch an der Westlichen Zinne

Ich habe die Idee schon zwei Jahre, aber es hat nie geklappt. Vorletzten Dienstag schrieb ich Ueli eine SMS, ob er Lust habe, die Trilogie zu versuchen. So trafen wir uns am Sonntag zu einer Pizza in Misurina und fuhren danach mit dem Skidoo an den Winterraum der Auronzohütte.

Am Montag starteten wir um 8.30 Uhr in die Cassin, eigentlich planten wir sechs bis zwölf Stunden, aber wir waren nach drei Stunden und 37 Minuten am Gipfel! Wir waren beide ziemlich überrascht. Durch simultanes Klettern am selben Seil ("running belays") sparten wir extrem viel Zeit und kamen zügig vorwärts.

Für den Abstieg brauchten wir eine Stunde. In dem Col zwischen der Westlichen und der Großen Zinne wartete bereits unser Freund Lukas Binder, der Wasser geschmolzen hatte. Wir machten kurz Pause, aßen und tranken, anschließend stiegen wir ab zum Einstieg der Comici.

Dicker Schnee auf dem Ringband der Großen Zinne

Den Vorbau und die erste Seillänge kletterten wir unangeseilt und dann ging's schon wieder los. Mit simultanem Klettern und langen Stretcher-Seillängen waren wir bis zum Ringband wieder extrem schnell. Einzig der viele Schnee auf dem Ringband, das wir auf der Südseite traversieren mussten, hielt uns ein bisschen auf.

Wir kamen im letzten Abendlicht nach vier Stunden und 47 Minuten auf dem Gipfel an. Die Stimmung dort oben war einzigartig und wir ziemlich glücklich. Der Abstieg im Dunklen war nicht ganz einfach, aber wir waren gegen circa 21 Uhr am Einstieg der Innerkofler. Auch hier stiegen wir durch das Col zwischen Großer und Kleiner Zinne ab. Am Einstieg wartete wieder ein Freund, Flo Rex, der uns dort mit warmem Tee und Cola in Empfang nahm.

Glücksgefühle am Gipfel der Kleinen Zinne

Wir zogen uns warm an und gegen 21.30 Uhr starteten wir in die Nordwand der Kleinen Zinne. Bis zum Nordwandsattel kletterten wir auf einer Route, deren Name ich nicht kenne – klassisches alpines Kombigelände mit einem Wächtenboulder auf dem Nordwandsattel. Ab dem Sattel ging's über die Innerkofler Route weiter, um circa 00.20 Uhr standen wir beide – zugegebenermaßen ein bisschen kaputt – am Gipfel der Kleinen Zinne, schlugen in die Hände und waren beide ziemlich happy.

Eigentlich rechneten wir mit einer Gesamtzeit von 30 Stunden oder vielleicht sogar mehr, aber so brauchten wir knapp 16 Stunden (15 Stunden 42 Minuten). Wir waren selbst überrascht, da viele Seilschaften zum Teil für eine Route 20 Stunden unterwegs sind, aber es gibt eben diese Tage, wo alles passt: Verhältnisse gut, Team gut, Kopf gut. Um 02.00 Uhr waren wir an der Auronzohütte, weckten Flo, der mittlerweile im Bett lag, tranken eine Flasche besten Wein 2006er-Jahrgang und hörten mit Uelis Smartphone "Tage wie diese" von den Toten Hosen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Ist das die schönste Pilotin der Welt?

Die hübsche Schwedin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal