Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

Von Bonn nach Berlin: Die Einheit bekommt ihren eigenen Radweg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Von Bonn nach Berlin  

Die Einheit bekommt ihren eigenen Radweg

01.10.2015, 13:27 Uhr | Markus Roman, dpa

Von Bonn nach Berlin: Die Einheit bekommt ihren eigenen Radweg. Der "Radweg Deutsche Einheit" soll von Bonn nach Berlin führen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der "Radweg Deutsche Einheit" soll von Bonn nach Berlin führen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

25 Jahre Deutsche Einheit sind ein Grund zum Jubeln. Und am besten feiert sich wie? Natürlich mit einem neuen Radweg. Zumindest scheint man sich das im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gedacht zu haben. Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CDU) präsentierte die Pläne für den 1100 Kilometer langen "Radweg Deutsche Einheit" von Bonn nach Berlin. Der Bau soll dieses Jahr beginnen. Kosten und Fertigstellungstermin sind dagegen ungewiss. Sehen Sie Strecke und Konzept des Radweges in unserer Foto-Show.

Der neue Radweg soll die ehemalige BRD-Hauptstadt mit der aktuellen verbinden. Von einem "Leuchtturmprojekt der Radverkehrsförderung" sprach man im BMVI schon im August im Tagesspiegel. So wirklich konkret wurde bei der Vorstellung allerdings nur eines: die Route. Die führt durch die Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin. An der Strecke liegen unter anderem Koblenz, Gießen, Kassel, Goslar, Köthen und Postdam.

Entlang der Strecke sollen ausgewiesene Highlights die "Vielfalt und Entwicklung deutsch-deutscher Geschichte" zeigen und machen den Radweg laut BMVI zum "Kaleidoskop deutscher Geschichte". Auf der Website des Ministeriums finden sich einige Beispiele, bei denen sich der Zusammenhang nicht sofort erschließt: etwa das "modernste Fahrradmuseum Deutschlands" (RadHaus Einbeck) oder das ehemalige Braunkohlekraftwerk Ferropolis. Ein tatsächliches Denkmal deutsch-deutscher Geschichte liegt nicht so ganz am geplanten Radweg. Die DDR-Grenzanlagen der Gedenkstätte Point Alpha Geisa sind zwar eines der vom BMVI benannten Highlights, aber 33 Kilometer vom Radweg entfernt. Ein Klacks für stramme deutsche Waden, denkt man sich vielleicht im Ministerium.

UMFRAGE
Wie finden Sie die Pläne für den "Radweg Deutsche Einheit"?

Hightech-Radsäulen vom Ministerium

Vielleicht weil Dobrindts Ministerium die "digitale Infrastruktur" im Namen trägt, muss natürlich auch der Radweg irgendwas mit Internet zu tun haben. Im Ministerium hat man schließlich erkannt, dass zunehmend "das Rad als Smart Bike zum Innovationsführer für die Mobilität 4.0" werde. Deshalb gibt es entlang der Strecke in regelmäßigen Abständen die sogenannten "Radstätten". Die haben - fast alles, glaubt man der Seite des BMVI: Kostenloses Internet via WLAN, ein Touchscreen für erweiterte Informationen zu Region, Radweg und Geschichte, sowie Ladestationen fürs Handy und für Elektrofahrräder. Für die Offliner gibt es altmodische Infotafeln und praktischerweise Luftpumpen und Reparatursets. Den Reifen muss man aber noch selbst flicken. Die Hightech-Säulen bezahlt das BMVI. Außerdem gibt es natürlich eine App zum Radweg.

Ansonsten hält man sich zu den Kosten bedeckt. Auf Nachfrage von t-online.de hieß es, man könne weder die Gesamtinvestitionen noch den Fertigstellungstermin abschätzen, "da der Radweg gemeinsam mit den Ländern errichtet wird". Auch eine grobe Abschätzung der Kosten gab es nicht. Immerhin sollen die Baumaßnahmen schon dieses Jahr beginnen.

Zwar nicht mit offiziellem Segen des Ministeriums, aber auch ein echtes Erlebnis deutsch-deutscher Geschichte ist eine Radtour auf dem ehemaligen Todesstreifen. Im Gegensatz zum "Radweg Deutsche Einheit" führt die Strecke übrigens direkt an den ehemaligen Grenzanlagen des Point Alpha Geisa vorbei.

Weitere Informationen:

Sammelseite des BMVI zum "Radweg Deutsche Einheit"

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal