Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Taiwan: Rumäne baut den verrücktesten Wolkenkratzer der Welt mit Aussichtsplattform

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Taiwan  

Rumäne baut den verrücktesten Wolkenkratzer der Welt

22.11.2010, 14:29 Uhr | Susanne Reininger

Taiwan: Rumäne baut den verrücktesten Wolkenkratzer der Welt mit Aussichtsplattform. In Taiwan soll ab 2012 der spektakulärste Wolkenkratzer der Welt gebaut werden. (Bild: DSBA)

In Taiwan soll ab 2012 der spektakulärste Wolkenkratzer der Welt gebaut werden. (Bild: DSBA)

So einen verrückten Wolkenkratzer hat die Welt noch nicht gesehen, selbst im Science-Fiction Kultfilm "Das fünfte Element" nicht: Wie ein überdimensionaler Dartpfeil, an dem riesige schwebende Blätter befestigt sind, ragt der "Taiwan Tower" in die Luft. Zunächst als 3-D-Modell im Rechner eines rumänischen Architekturbüros. 2012 sollen dann die Bauarbeiten an dem über 300 Meter hohen Turm beginnen, der mit seinen Museen, Ausstellungsräumen, Restaurants und einer Panorama-Plattform zur touristischen Superlative auf dem asiatischen Kontinent werden soll. Werfen Sie schon jetzt einen Blick auf das spektakulärste Gebäude der Welt in unserer Foto-Show.

Nicht der höchste, aber der spektakulärste Wolkenkratzer der Welt

Der "Taipeh 101" ist mit 509 Metern zwar das derzeit höchste Gebäude in Taiwan und das zweithöchste der Welt nach dem Burj Khalifa in Dubai. Aber der Wolkenkratzer mit dem Projektnamen "Floating Observatories", der in der Taiwanesischen Metropole Taichung gebaut werden soll, stellt seine größeren Brüder durch seine spektakuläre Architektur in den Schatten: Wie ein riesiger Dartpfeil oder Baumstamm wird der neue Bau über 300 Meter in die Höhe ragen und acht "schwebende Sternwarten" (floating observatories) wie überdimensionierte Blätter an sich tragen.

Von rumänischem Architekten entworfen

"Das Design unserer schwebenden Sternwarten ist auch von Sci-fi Computerspielen beeinflusst. Mit unserer realisierbaren Konstruktion haben wir eine neue vertikale Dimension geschaffen", berichtet Stefan Dorin. Sein renommiertes rumänisches Architekturbüro D.S.B.A. gewann Anfang des Monats den vom Land Taiwan ausgeschriebenen Architekturwettbewerb und setzte sich mit seinem futuristischen Entwurf gegen 237 Mitbewerber aus 25 Ländern durch. Mit diesem Sieg ist auch ein Preisgeld von 125.000 US-Dollar verbunden. Finanziert wird das Bauvorhaben von der Taiwanesischen Regierung.

Vollgepackt mit Grüner Technologie

"Der Entwurf von Stefan Dorin ist ein architektonischer Meilenstein und zugleich ein graziles Baukunstwerk. Seine Form und die Baumaterialien sind höchst anspruchsvoll", schwärmt An Yu-Chien, ein Jurymitglied aus Taiwan. Nach den Plänen des rumänischen Architekten soll der Wolkenkratzer mit "Grüner Technologie" vollgepackt werden, darunter Solarzellen, Turbinen und die Nutzung weiterer umweltfreundlicher, erneuerbarer Energieformen wie Geothermie - die Nutzung von Erdwärme. Die Namensgeber der tollkühnen Gebäudekonstruktion, die schwebenden Observatorien, werden wie ein Aufzug an einer vertikalen Schiene auf- und abschweben und können bis zu 80 Menschen beherbergen.

Seitengebäude bilden Taiwan ab

Die als Museum und Ausstellungsräume konzipierten "Blätter" werden aus ultraleichtem Material konstruiert, das sich bereits in der Raumfahrttechnik bewährt hat. Die Blattform bildet die Form des Inselstaats Taiwan ab. Der spektakuläre Wolkenkratzer soll Büros, Restaurants und eine Aussichtsplattform beherbergen. Von dieser aus sind Taichung und die Formosa-Straße zu sehen, eine 180 Kilometer breite Meerenge zwischen der chinesischen Provinz Fujian und Taiwan. Der erste Spatenstich ist für 2012 geplant. Das Bauvorhaben, das von der Stadt Taichung finanziert wird, soll zwei Jahre dauern. Die Höhe der Baukosten sind noch nicht bekannt.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal