Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Koh Kood: Thailands unberührte Insel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Im Osten Thailands  

Auf dieser Insel hat man noch seine Ruhe

29.03.2016, 13:20 Uhr | Bärbel Schwertfeger, srt

Koh Kood: Thailands unberührte Insel. Koh Kood ist die viertgrößte Insel Thailands. Vom Massentourismus ist die Insel weit entfernt. (Quelle: SRT )

Koh Kood ist die viertgrößte Insel Thailands. Vom Massentourismus ist die Insel weit entfernt. (Quelle: SRT )

Undurchdringlicher Dschungel, ursprüngliche Fischerdörfer und Traumstrände - bisher ist Koh Kood im Osten Thailands noch weitgehend unberührt vom Massentourismus. Dabei ist die Insel sogar die viertgrößte des Landes. Sehen Sie das kleine Paradies auch in unserer Foto-Show.

Nur 60 Kilometer sind es bis zur kambodschanischen Grenze. Während des Krieges und der Schreckensherrschaft der Roten Khmer in den 1970er-Jahren flohen zahlreiche Kambodschaner auf die gebirgige und mit Dschungel bedeckte Insel. 

Auf Koh Kood sieht man das einfache Leben

Ihre Nachkommen leben heute in Fischerdörfern wie Ao Salad. Das Pfahl-Dorf im Norden der Insel liegt in einer geschützten Bucht. Bunte Fischerboote dümpeln im Wasser. Das Dorfleben spielt sich vor allem auf einem anderthalb Meter breiten Steg über dem Wasser ab. Auf Plastikplanen liegen Shrimps zum Trocknen. Zwischen den Fischernetzen wuseln Kinder, Hunde und Katzen herum. Manche der aus Holzbrettern und Wellblech zusammen geschusterten Häuser sind nur über schwankende Planken zu erreichen.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Auch ein einfaches Gästehaus gibt es. Schließlich legt in Ao Salad das Schnellboot an, das Touristen in 75 Minuten vom Festland nach Koh Kood bringt. Über dem Dorf thront ein goldener Buddha auf dem halbfertigen Ziegelbau des neuen Tempels. Eine Wandtafel warnt die Bewohner vor Lastern wie Alkohol, Glückspiel oder zu viel Arbeit. 

Kleine Buchten auf der Westseite der Insel

Von Ao Salad führt eine einspurige Betonpiste durch den dichten Dschungel an die Westseite der Insel, wo sich auch schönsten Strände und die meisten der kleinen Hotels und Gästehäuser befinden. Der Hauptort Ban Klong Mat mit Feuerwehr, Polizeistation, Schule und einigen Restaurants und Läden wirkt wie eine gepflegte Gartensiedlung. Stichstraßen führen zu kleinen mit Palmen gesäumten Buchten mit schneeweißem Sand und türkisfarbenem Wasser.

Südlich des Ortes liegt mit dem Klong Chao Beach einer der längsten und schönsten Strände der Insel. Von hier schlängelt sich eine schmale Straße am Fluss entlang ins Inselinnere zum Klong Chao Wasserfall. Am Beginn des Fußweges erinnert eine Tafel an den Besuch von König Rama VI im Jahr 1911. Heute nutzen Touristen das idyllische Becken unter dem breiten Wasserfall für ein erfrischendes Bad. 

Insel ist noch etwas für Entdecker

Noch ist Koh Kood eine Insel für Entdecker. Bisher haben sich die Einwohner Koh Koods gegen den weiteren Ausbau der touristischen Infrastruktur entschieden. Supermärkte sind verboten. Nicht einmal eine Bank gibt es, aber seit kurzem einen Bankautomaten. Und noch hält die relativ lange Anreise viele Touristen ab. 

Weitere Informationen:

  • Anreise: Von Bangkok mit dem Flugzeug oder dem Bus nach Trat. Von hier gibt es kostenlose Shuttlebusse zum Laem Sok Pier, wo das Speedboot abfährt. Buchbar unter www.kokutexpress.in.th. Gäste des Soneva Kiri Resorts erreichen das Hotel mit dem Privatflugzeug von Bangkok in rund 70 Minuten. 
  • Allgemeine Informationen: Thailändisches Fremdenverkehrsamt, Berliner Str.59, 60311 Frankfurt, Telefon: 069/1381390. www.thailandtourismus.de

Koh Kood liegt im Osten Thailands, nahe der Grenze zu Kambodscha. (Quelle: stepmap.de)Koh Kood liegt im Osten Thailands, nahe der Grenze zu Kambodscha. (Quelle: stepmap.de)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal