Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Melbourne: Australiens sympathische Millionenmetropole

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Melbourne: Die australische Metropole vereint Lifestyle und Natur pur

28.12.2011, 14:16 Uhr | Susanne Ewald

Melbourne: Australiens sympathische Millionenmetropole. Australien: Skydeck 88 im Eureka Tower in Melbourne (Foto: eurekaskydeck.com.au)

Australien: Skydeck 88 im Eureka Tower in Melbourne (Foto: eurekaskydeck.com.au)

Wolkenkratzer gucken, einkaufen gehen, Kultur genießen oder vor den Toren der Millionenmetropole die einzigartige Tierwelt erleben - ein Besuch in Melbourne kann viele Gründe haben und jeder einzelne ist die Reise wert. Die zweitgrößte Stadt Australiens ist dank vieler Einwanderer zu einer multikulturellen Stadt gewachsen, die sich schon mehrmals mit dem Titel "lebenswerteste Stadt" der Welt schmücken durfte. Direkt am Yarra Fluss gelegen, der in die Port-Philip Bucht mündet, wird in der Metropole vor allem kulturell viel geboten: Vom größten Museumskomplex der Südhalbkugel, dem Melbourne Museum, über die zahlreichen Theater und die große Künstlerszene. Nur wenige Autostunden von Melbourne entfernt warten Phillip Island mit einer atemberaubenden Fauna, die Mornington Halbinsel mit insgesamt 170 Weingütern und die Great Ocean Road mit den zwölf Aposteln. Wagen Sie in unserer Foto-Show einen Blick vom 88. Stockwerk des Eureka Towers auf Melbourne und lassen Sie sich von der lebhaften Metropole und ihrer Umgebung verzaubern.

Zu Fuß, per Rad oder von ganz oben Melbourne erleben

Wenig anstrengend und allumfassend ist der Blick vom 88. Stockwerk des Eureka Towers. Wer keine Höhenangst hat, kann die Panoramaaussicht direkt im Glaskasten namens "The Edge" (die Ecke) erleben. Der Glaswürfel gibt zu fast allen Seiten die Sicht auf Melbourne frei, auch die fast 300 Meter nach unten. Nach dem Betreten des Glaskastens wird dieser circa drei Meter ausgefahren und auf Knopfdruck verwandeln sich die milchigen Scheiben in durchsichtiges Glas. Dieses Erlebnis ist ein Muss für Adrenalinjunkies! Wer Melbourne auf ganz intime Art kennenlernen möchte, kann sich für eine "Hidden Secrets Tour" anmelden. Klamotten, Kaffee oder Bars - die "geheimen" Touren zeigen ein ganz persönliches Bild der Metropole, fern von großen Kaufhäusern und bekannten Läden, die es fast in jeder größeren Stadt gibt. Aushängeschild des Veranstalters ist die "Lanes und Arcades Tour", die durch verwinkelte Hintergassen und versteckte Einkaufspassagen führt. Drei Stunden lang werden Urlauber durch ober- und unterirdische Passagen geführt, die selbst Einheimische nicht unbedingt kennen. Schmuck von jungen Designern, ausgefallene Waren kreativer Einzelhändler, ein Künstlercafe oder leckere Pralinen - auf der Tour stehen einheimische Produkte und ihre Macher im Vordergrund, gespickt mit interessanten Hinweisen zu Geschichte und Architektur. Über den Innenstadtbereich hinaus können sportliche Besucher die Stadt per Fahrrad erkunden. Die Idee zur Stadtführung per Fahrrad hat Inhaber Murray Johnson aus Europa. Der Weg führt am Yarra Fluss und dem Stadion "Melbourne Cricket Ground" vorbei über die hippe Smith Street mit ihren unzähligen Restaurants, durch das italienische Viertel mit einem Abstecher zu Kaffee und Kuchen bis zum Victoria Markt, wo Neugierige auch Kängurufleisch kaufen können.

Phillip Island - ein Paradies für Tierliebhaber

Eine kleine Insel und so viele Bewohner: Koalas, Seelöwen, Wale, Wombats - die Tierwelt auf der kleinen Insel in der Bucht vor Melbourne im australischen Staat Victoria ist Heimat zahlreicher Arten. Doch sind es sind die kleinsten Pinguine weltweit, die die meisten Urlauber nach Phillip Island ziehen. Es wuselt im Wasser, langsam tauchen sie auf, sammeln sich im seichten Nass, bevor sie in der Sicherheit der Gruppe im Dunklen den Weg über den Strand hin zu den Dünen bestreiten. Die kleinen Zwergpinguine watscheln direkt vor den Augen der staunenden Beobachter in ihre Höhlen, um dort zu brüten. Die sogenannte Pinguin-Parade ist eine tägliche Zeremonie von Seltenheitswert. Die Insel zählte einst mehrere Stellen wo die Pinguine an Land gingen, heute ist es nur noch eine und die soll beschützt werden. Am nächsten kommt man den Pinguinen bei der "ultimate penguin tour" mit maximal zehn Teilnehmern und einem Guide. Mit Nachtsichtgeräten und dunkler, unauffälliger Kleidung ausgestattet, harrt man am Rand der Düne in stummer Bewegungslosigkeit, bis sich die ersten Tiere über den Strand wagen. Mindestens eine halbe Stunde dauert die Überquerung. Es sind oft Hunderte Pinguine, die ihren Weg zu den Dünen watschelnd bestreiten. Ein Guide erklärt via Headset alles Wissenswerte über die kleinen Frackträger. Günstiger, aber unpersönlicher ist der Besuch von einer Plattform aus. Wer auch die Koalas hautnah erleben möchte, besorgt sich am besten ein Kombi-Ticket, das neben der Pinguine und dem Koala Conservation Center auch den Eintritt auf Churchill Island beinhaltet (circa 26 Euro). Noch mehr Tiere erleben Urlauber auf der Fahrt mit dem Schiff gen Seelöweninsel. Auf dem kleinen Eiland kurz vor der Küste von Phillip Island wohnen Hunderte Seelöwen. Mit ein bisschen Glück erhascht man auf der Fahrt einen Blick auf die Wale, die zwischen März und November die Gewässer im Süden Victorias durchstreifen.

Mornington Peninsula - die Halbinsel für Genießer

Auf der Halbinsel, nur circa eine Autostunde von Melbourne entfernt, befinden sich 170 Weingüter. Kleine aber feine Weinkeltereien laden auf dem idyllischen Eiland zum Testen von Chardonay und Shiraz ein. Der liebevoll angelegte Garten "Ashcombe Maze" mit Rosen- Lavendel,- und Busch-Labyrinth ist besonders für Familien mit Kindern empfehlenswert. Die Mornington Peninsula ist das beliebteste Naherholungsgebiet der Städter - und neben Wein, zieht es Erholungssuchende an den Wochenenden an. Vor allem zum Schwimmen, Tauchen oder Surfen an die Strände. Für kühlere Tage bietet sich ein Ausflug zu den heißen Quellen an. Das zwischen 37 und 43 Grad heiße Wasser wird in der Therme "Peninsula Hot Springs" in verschiedenen Pools gesammelt. Ganz entspannt können Badegäste sich entweder in den großen, öffentlichen Becken oder in kleine, private Separees zurückziehen. Der Thermalquelle angeschlossen ist ein Spa. Für die traditionelle "Kodo"-Massage beispielsweise wurden die Therapeutinnen von Aborigines geschult. In Rhythmischen Bewegungen sollen Körper und Geist in Einklang gebracht werden. So richtig entspannt lässt sich die Reise mit einer Fahrt über die Great Ocean Road anrunden, an deren Ende die zwölf Apostel warten. Ehrgeizige schaffen den Trip an einem Tag von Melbourne aus. Besonders schön ist der Abschnitt um Apollo Bay. In Melbourne und Umgebung gibt viel zu erleben - Steilküste, Sandstrände, Weinberge und die artenreiche Tierwelt faszinieren jedes Jahr aufs neue die Urlauber.

Weitere Informationen:

Informationen im Internet: www.visitmelbourne.com

Klima: Melbourne im Bundesstatt Victoria liegt in der gemäßigten Klimazone der südlichen Hemisphäre. Im australischen Sommer (Dezember bis März) erreichen die Temperaturen im Durchschnitt 25°C, der Winter (Juni bis August) ist mild, außer in den Höhenlagen der Gebirge werden kaum Temperaturen unter 0°C gemessen.

Beste Reisezeit: Oktober bis März

Anreise: Melbourne wird täglich von vielen internationalen Airlines angeflogen, unter anderem von der australischen Fluggesellschaft Qantas täglich von Frankfurt nach Sydney: www.qantas.com

Einreise: Für die Einreise nach Australien ist neben einem gültigen Reisepass ein Visum erforderlich, das vor Reiseantritt beantragt werden muss. Weitere Informationen unter den folgenden gebührenpflichtigen Nummern:
030/ 700 129129 Mo bis Do 13 bis 17 Uhr, Fr 13 bis16 Uhr, Internet: www.germany.embassy.gov.au

Währung: Ein australischer Dollar (AUD) = 0,72 europäische Cent (EUR) (Stand: November 2010)

Zeitverschiebung: Victoria ist der mitteleuropäischen Zeit acht Stunden voraus. Während der australischen Sommerzeit (vom letzten Sonntag im Oktober bis zum letzten Wochenende im März) sind es zehn Stunden.

Aussichtsplattform Eureka Skydeck 88: www.eurekaskydeck.com.au

Hidden Sectrets Tour, Melbourne: www.hiddensecretstours.com, "Lanes und Arcades Tour" ab 95 Dollar (circa 68 Euro)

Real Melbourne Bike Tours: www.rentabike.net.au/biketours, 4-stündige Fahrradtour inklusive Mittagessen, Kaffee und Kuchen 110 Dollar (circa 80 Euro)

Pinguin Parade und Koala Conservation Center, Phillip Island: www.penguins.org.au

Ashcombe Maze, Mornington Pensinsula: www.ashcombemaze.com.au

Peninsula Hot Springs: www.peninsulahotsprings.com

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal