Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Werbeaktion Queensland: Eine-Million-Dollar-Reise für "bestes Team der Welt"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Queensland verlost Eine-Million-Dollar-Reise

18.03.2011, 14:26 Uhr | Markus Roman

Werbeaktion Queensland: Eine-Million-Dollar-Reise für "bestes Team der Welt". Plakat für die Werbeaktion "One Million Dollar Memo". (Foto: Tourism Queensland)

Plakat für die Werbeaktion "One Million Dollar Memo". (Foto: Tourism Queensland)

Einen Trip im Wert von einer Million australischer Dollar für ein einminütiges Video. Mit einer Werbeaktion will das Tourismusbüro in Queensland für Aufsehen sorgen. Beim "One-Million-Dollar-Memo" können sich Teams ab drei Personen bewerben und einen Urlaub im Wert von einer Million Dollar im australischen Bundesstaat gewinnen. Die Macher hoffen mit dem Konzept den Erfolg ihrer Promotion-Aktion von 2009 zu kopieren. Damals standen 35.000 Bewerber Schlange, um den "besten Job der Welt" als gut bezahlter Ranger auf einer Trauminsel zu ergattern. Einen Vorgeschmack für die glücklichen Sieger gibt unsere Foto-Show zum Great Barrier Reef.

Aufruf richtet sich diesmal an Teams

Der Aufruf richtet sich 2011 im Gegensatz zu vor zwei Jahren nicht an Einzelpersonen, sondern Gruppen; nur Teams ab drei Personen können mitmachen. Das Tourismusbüro hat als Teilnehmer vor allem Unternehmen im Blick, beschränkt die Teilnahme aber nicht. Jede Firma, jeder Verein, jede Organisation könne mitmachen und den "Eine-Million-Dollar-Trip" gewinnen, versichert Kai Ostermann, International Director Europe bei Tourism Queensland: "Von der Bäckerei um die Ecke, dem lokalen Sportclub, dem Friseursalon oder der Tierarztpraxis in der Nachbarschaft bis hin zum weltweit bekannten Großunternehmen - alle können dabei sein, sofern sich mindestens drei Personen als Team bewerben." Die Aktion bewerben die Macher auf Handzetteln, Plakaten und per E-Mail direkt an die Mitarbeiter mit dem Slogan "Million Dollar Memo".

Preis: Reise im Wert von einer Million australischen Dollar

Wie schon bei der Aktion 2009 dürfte vor allem der hohe Wert des ausgeschriebenen Preis der Australier für Aufmerksamkeit sorgen. Das Siegerteam bekommt einen individuell organisierten Urlaub im Gegenwert von einer Million australischen Dollar, was etwa 700.000 Euro entspricht. Die Reise muss zwischen Juli 2012 und Juni 2013 angetreten werden, wie viele Teilnehmer mitfahren bestimmt der Sieger. Es gibt jedoch kleine, wenn auch vertrebare Einschränkungen: So muss der gewonnene Trip am Stück eingelöst werden, die Sieger müssen sich während der gesamten Reise in Queensland aufhalten und mindestens drei vorgegebene Regionen besuchen, darunter etwa die traumhaften Whitsunday Islands oder die bekannte Gold Coast. Zur Teilnahme müssen Bewerber ein einminütiges Video drehen und bis zum 1. Mai auf der Website der Aktion einstellen. In dem Film soll jedes Team laut Pressemitteilung zeigen, warum ihr "Unternehmen einzigartig ist, warum es dort so gerne arbeitet und was Queensland in seinen Augen so besonders macht". Aus allen eingesandten Bewerbungen wählt eine Jury und das Internet-Publikum die Finalisten, über die dann wieder die Website-Besucher abstimmen können. Die 20 verbliebenen Teams reisen dann zur Endausscheidung nach Queensland, am 31. August wird der Sieger bekannt gegeben.

Aktion kopiert "besten Job der Welt"

Die Aktion folgt einem ähnlichen Prinzip wie die Ausschreibung zum "besten Job der Welt" im Jahre 2009. Der damalige Sieger, der Brite Ben Southall, arbeitete als "Insel Ranger" auf Hamilton Island am Great Barrier Reef, genoss ein halbes Jahr lang Sonne, Strand und Segelabenteuer und wurde mit einem Gehalt in Höhe von 150.000 Australische Dollar (etwa 100.000 Euro) entlohnt. 35.000 Menschen bewarben sich, weltweit berichteten unzählige Medien (auch t-online.de) über die Aktion und ihre Teilnehmer. Die Deutsche Mirjam Novak schaffte es damals bis ins Finale. Mit der neuen Aktion hoffen die Verantwortlichen wieder auf bessere Schlagzeilen als in den vergangenen Wochen, als vor allem Überschwemmungen und der Zyklon "Yasi" die Nachrichten beherrschten. "Als Reaktion auf die weltweit entgegengebrachte Hilfsbereitschaft wollen wir uns mit dem "Million Dollar Memo" bedanken. Zum Glück waren unsere wichtigsten touristischen Regionen nicht betroffen oder erstrahlen wieder in neuem Glanz“, sagte Antony Hayes, CEO bei Tourism Queensland.

Weitere Informationen und Teinahme: www.milliondollarmemo.com/de/home

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal