Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Australiens größte Höhle wieder geöffnet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fernreisen  

Australiens größte Höhle wieder geöffnet

22.03.2011, 14:57 Uhr | t-online.de

Australiens größte Höhle wieder geöffnet. Bizarre Höhlenwelt im australischen "Jewel Cave". (Foto: imago)

Bizarre Höhlenwelt im australischen "Jewel Cave". (Foto: imago)

Der "Jewel Cave" ist die größte, öffentlich begehbare Höhle im Westen Australiens - und nach einer 18-monatigen Sanierung nun wieder geöffnet. Der "Jewel Cave" beherbergt einen der längsten Stalaktiten der Welt. Einen kleinen Einblick in die faszinierende Höhlenwelt zeigt unsere Foto-Show. Dort ist unter anderem ein 5,40 Meter hoher Stalaktit zu sehen – einer der längsten Tropfsteine der Welt.

Höhle wurde schnell zur Touristenattraktion

Einheimischen ist die zauberhafte Höhlenwelt untertage schon seit vielen Jahrhunderten bekannt. Doch all die vielen Ränge und Gewölbe blieben weitgehend unerforscht. Im Jahr 1958 wagten sich dann die beiden Forscher Lex Bastian und Lloyd Robinson in die Tiefen des gigantischen Naturwunders. Ein Jahr danach wurden Teile der "Juwelenhöhle“ für Besucher erschlossen und sie entwickelte sich binnen kurzer Zeit zu einer der größten Touristenattraktionen in Australien.

42 Meter tief in der Erde

Der „Jewel Cave“ befindet sich bei Margaret River im Süden des Bundesstaates Western Australia. 42 Meter reicht die Tropfsteinhöhle an ihrem tiefsten Punkt in die Tiefe, ihre Länge beträgt 1,9 Kilometer. Die bizarre Höhlenwelt darf man natürlich nicht alleine erkunden. Mit geführten Touren lässt sich dieses faszinierende Naturwunder über einen 700 Meter langen Pfad bestaunen: Zunächst steigt man in einen langen, engen Tunnel hinab in die Tiefe. Das Ende des Tunnels mündet in ein riesiges Gewölbe.

Strohhalmstalaktit ist die größte Sehenswürdigkeit

Jewel Cave bietet das unvergessliche Gefühl, sich tief unter dem Meer zu bewegen – jedoch ohne Wasser. Die Höhle ist in einen zartgoldenen Schimmer gehüllt und bezaubert durch märchenhaft anmutende Formen und Gebilde: Unmittelbar nachdem der Besucher die Höhle betritt, stößt er auf deren berühmteste Sehenswürdigkeit – ein 5,4 Meter langer Strohhalmstralaktit, der von der Decke herabhängt - wie eine riesenhafte Orgelpfeife. Nach einer 18-monatigen Restaurierungsphase kann der Jewel Cave“ seit Ende letzten Jahres kann wieder besichtigt werden. Im „Jewel Cave Preservation Centre“ mit angeschlossenem Cafe können Besucher nun in einem Multivisions-Center im Zeitraffer auf eine 50 Jahre lange Forschungsreise gehen.

Skelett eines Tasmanischen Tigers in der Höhle entdeckt 

Im Laufe der Jahre gab die Höhle mehrere Überraschungen preis, darunter die sterblichen Überreste eines Tasmanischen Tigers. Er gilt als das größte fleischfressende Beuteltier, das in geschichtlicher Zeit auf dem gesamten australischen Kontinent lebte. Die Gebeine des Tigers aus der geheimnisvollen Grotte sind heute im Western Australien Museum zu sehen. Das letzte bekannte lebende Exemplar starb 1936 in einem Zoo.

Weitere Informationen:

Der „Jewel Cave“ befindet sich in der Caves Road, etwa 38 Kilometer südlich von Margaret River and 12 Kilometer nördlich von Augusta. Führungen gibt es von 9.30 bis 15.30 Uhr stündlich.

Eintrittspreise: Erwachsene zahlen pro Person 20 Dollar, ein Familienticket kostet 50 Dollar (2 Erwachsene, 2 Kinder, jedes weitere Kind 6,50 Dollar), der „Grand Tour Pass“ (Jewel, Lake & Mammoth Caves) kostet für Erwachsene 48 Dollar, für Kinder 22 Dollar, Familientickets kosten 135 Dollar (2 Erwachsene, zwei Kinder), der “Ultimate Pass” (Jewel, Lake & Mammoth Caves & Cape Leeuwin Lighthouse) ist für 60 Dollar pro Person, für 27 Dollar pro Kind und pro Familie für 160 Dollar (2 Erwachsene, 2 Kinder) zu haben, für jedes weitere Kind ist 15 Dollar zu zahlen.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen! 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal